30 % Kurspotenzial bei wachstumsstarken IT-Dienstleister

Momentan wird ein Wort in den Medien extrem strapaziert: Megatrends. Überall entwickeln sich neue. Die Liste ist lang: E-Mobility, Autonomes Fahren, Cyber-Security, Biotechnologie, Robotik, Digitalisierung, E-Commerce, Internet of Things (IoT), Künstliche Intelligenz, Virtuelle Realität, Mobile Payment (um nur einige der interessantesten für technikaffine Börsianer zu nennen).

Profiteure dieser Trends findet man manchmal in Branchen, die man als Anleger gar nicht so richtig auf dem Radar hat. Der IT-Dienstleister Adesso ist so ein Unternehmen. Laut Börse Online müssten Unternehmen große Anstrengungen unternehmen, um ihre IT-Infrastruktur zeitgemäß auf den neuesten Stand zu bringen und für die Anforderungen von Digitalisierung und Co. vorzubereiten.

Selten genug reiche da das Know-how oder die Personaldecke aus, um das intern zu erledigen. Da komme Adesso mit über 2.800 hochqualifizierten Mitarbeitern ins Spiel. Die Experten helfen bei der Optimierung von Kerngeschäftsprozessen durch Beratung und Softwareentwicklung. Schon jetzt könne der Dortmunder Konzern nicht über einen Mangel an Aufträgen klagen. Die Zahlen zum 1. Quartal belegen das gut laufende Geschäft. Mit einem Umsatzwachstum von 17 % auf 88,6 Mio. Euro habe Adesso einen neuen Rekord aufgestellt. Die operative Gewinnmarge sei von 6,8 auf 8,1 % verbessert worden. Auch für den Rest des Jahres ginge die Konzernspitze von einer anhaltend guten Entwicklung aus.

Das könne man durchaus als konservativ verstehen: Laut Analystenschätzungen dürfe der Konzernumsatz von 2017 bis 2022 von 321,6 auf 512, 4 Mio. Euro zulegen. Der Gewinn je Aktie dürfe von 1,79 auf 5,07 Euro dabei deutlich anziehen. Komme es so, dann würde Adesso mit einem geschätzten 2022-KGV von lediglich gut 11 bewertet. Angesichts der Wachstumsperspektiven sei das zu niedrig. Börse Online rät daher mit einem Kursziel von 65,50 Euro zum Kauf (19 % Potenzial).

Deutlich mehr Luft nach oben räumt derzeit der Analyst Andreas Wolf von Warburg Research der Aktie von Adesso mit einem Kursziel von 71 Euro ein (30 % Potenzial). Wolf begründete seine Kaufempfehlung Ende Juni damit, dass der IT-Dienstleister vor weiterem Wachstum dank der Fortführung der Internationalisierungsbemühungen stehe. Außerdem übertrage Adesso auch seine Standardsoftware auf neue Industriezweige, z. B. Retail-Banking, und erschließe sich damit weiteres Wachstumspotenzial.

Nach der Vorlage der Zahlen für das 1. Quartal 2018 sah sich SMC-Research in der Auffassung bestätigt, dass Adesso im laufenden Geschäftsjahr die selbstgesteckten Ziele übertreffen dürfte. SMC-Analyst Dr. Adam Jakubowski sah sich daher bei seinen eigenen Schätzungen bestätigt, die zum Teil spürbar über der Unternehmensguidance  liegen. SMC-Research hat ein Kursziel von 72 Euro für den Nebenwert und sieht mit 31 % noch ein bisschen mehr Kurspotenzial.

adesso-juli-2018

Hinweis: Im  "aktien Magazin" informieren wir unsere Leser Woche für Woche über die wichtigsten Kaufempfehlungen renommierter Analystenhäuser und Banken sowie aus Printmedien und Börsenbriefen. Unsere Leser lieben dabei unser Ranking der Top-Kursziele. Sie sehen sofort welche Aktien laut Analysten das derzeit höchste Kurspotenzial haben!



Bildherkunft: Fotolia #102187336 | Urheber: kavzov


Ebenfalls interessant