3 Aktien, die in den Darvas-Boxen auf den Breakout lauern

Blog aktien Magazin 1.877 Leser
Liebe Leser,

Nicolas Darvas war einer der erfolgreichsten Hobbybörsianer aller Zeiten. Er schaffte es, mit einem Startkapital von 10.000 USD die unglaubliche Summe von 2,4 Mio USD zu erzielen. Dies entspricht einer Rendite von 24.000%! Wie genau Sie, liebe Leserinnen und Leser, diese Strategie umsetzen können, werden wir im folgenden Artikel genauer erläutern.

Die Darvas-Box-Strategie

Nicolas Darvas handelte ausschließlich Aktien, die sich in einem intakten Aufwärtstrend befinden. Das Problem, das sich dabei ergab, war der Kaufzeitpunkt. In der Vergangenheit hatte er zu oft steigende Aktien gekauft, die ihren Höhepunkt schon fast erreicht hatten. Darvas musste ein System entwickeln, welches ihm ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis zum Einstieg in eine Aktie bot. Die Darvas-Boxen waren geboren!

Die Darvas-Boxen bestehen aus zwei Grenzbereichen. Die obere Begrenzung markiert ein Mehrjahres- oder Allzeithoch. Dieses Hoch darf an drei aufeinanderfolgenden Tagen nicht mehr überschritten werden. Die untere Begrenzung ist der niedrigste Kurs, auf den die Aktie nachgibt. Dieser Tiefstkurs darf an den drei Folgetagen nicht mehr unterschritten werden. Sind diese Kriterien erfüllt, ist eine Darvas-Box ausgebildet.

Kaufzeitpunkt und Stopp-Loss-Strategie

Ein großes Problem beim Aktienkauf ist das Timing des Einstiegszeitpunktes. Zu früh oder zu spät gewählte Einstiege kosten oftmals Geld. Die erste Voraussetzung, um einen Einstieg nach der Darvas-Strategie zu finden, ist die historische Performance der Aktie. Darvas wählte nur solche Aktien aus, die, seit dem 52-Wochentief, um mindestens 100% gestiegen waren. Die zweite Voraussetzung war erfüllt, wenn die Aktie im Begriff war, die obere Begrenzung der Darvas-Box unter hohem Handelsvolumen zu verlassen.

Nicolas Darvas hatte aber keineswegs immer recht. Er musste sich gegen drohende Verluste absichern. Die Wahl fiel auf eine Stop-Loss-Strategie mit Trailing-Stop. Diese Methode half ihm, so nahe wie möglich am Höhepunkt einer Aktie zu verkaufen. Seine erste Stopp-Loss-Order setzte er immer kurz unterhalb der oberen Begrenzung, die die Aktie durchbrochen hatte. Die nächsten Stopps wurden von Darvas kontinuierlich mit dem steigenden Gewinn nachgezogen.

Mit diesem System schaffte es Darvas nur geringe Verluste in Kauf nehmen zu müssen, gleichzeitig aber dem Trend lange zu folgen, um größtmögliche Gewinne zu realisieren.

evotec2

Drei Aktien die kurz vor dem Darvas-Box Breakout stehen

Wir möchten Ihnen in diesem Artikel mögliche Kaufkandidaten vorstellen. Diese drei Aktien befinden sich gerade kurz vor einem möglichen Darvas-Box Breakout.

iRobot Corp: Stabiles Umsatzwachstum und über 100% Aktienperformance

Die iRobot Corp. wurde 1990 vom Massachusetts Institute of Technology gegründet. Das Unternehmen hat die Vision praktische Roboter in unseren Alltag zu integrieren. Ein globaler Marktanteil von 63% macht iRobot zum Weltmarktführer in Sachen Hausroboter. Das wohl bekannteste Produkt der Firma ist der iRobot Roomba. Die Rolle des Pioneers hat sich iRobot in der Robotikbranche schon gesichert. Zündet das Unternehmen auch bald das nächste Kursfeuerwerk?

Innovationen und starkes Wachstum treiben Aktie an

iRobot präsentierte am am 26. Oktober 2016 die Ergebnisse des dritten Quartals. Der Umsatz beläuft sich auf auf 168,6 Mio USD. Im Vergleich zum Q3 im Jahr 2015 ist der Umsatz um 17,4% gestiegen. Der Verkauf der Defense&Security sparte schmälert das prozentuale Wachstum. Der rein durch Verkäufe im Kerngeschäft gesteigerte Umsatz sollte prozentual noch höher liegen. Der bereinigte Gewinn je Aktie lag mit 70 Cents deutlich über dem Vorjahreswert von 42 Cents je Aktie und konnte die Konsenserwartungen von ebenfalls 42 Cents deutlich übertreffen. Auch der Ausblick vermochte zu überzeugen. iRobot hatte seine Konsenserwartungen für das laufende Fiskaljahr von 1,26 bis 1,40 USD je Aktie auf 1,36 bis 1,44 USD je Aktie angehoben. Beim Umsatz geht man nunmehr von einem Wert im Bereich von 650 bis 655 Mio. USD (zuvor: 640 bis 645 Mio. USD) aus.

iRobot gelingt es die Marktführerschaft durch neue innovative Staubsauger-Roboter weiter zu festigen. Der Roomba 980 ist eine Revolution im Haushalt. Die stark verbesserte Sensortechnik ist nur ein Aspekt. Die wirkliche Innovation ist die Bedienung des Staubsauger-Roboters von unterwegs, per App. iRobot schwimmt auf der Welle der Digitalisierung und setzt dabei höchste Maßstäbe.

Das dauerhafte Wachstum ist für Unternehmen kein leichtes Unterfangen. iRobot zeigt sich auch hier stark. Das Unternehmen ist schuldenfrei und verfügt über 247 Mio USD Cashbestand. Das ist eine komfortable Position, um großzügige Investitionen in zukünftige Innovationen zu tätigen, wie beispielsweise in Roboter mit Bildschirmen als Konferenzassistenten.

iRobot expandiert nach Japan. Im März 2017 soll die Akquisition der Sales on Demand Corporation(SODC) abgeschlossen sein. Durch diesen Zukauf wird es iRobot ermöglicht direkten Einfluss auf das Marketing, den Kundenservice und die Verkäufe in Japan zu nehmen.

Aktienkurs hat sich mehr als verdoppelt

iRobot startete im vergangenen Jahr eine beeindruckende Rallye. Die Aktie notiert aktuell bei 58,66 USD. Anfang des Jahres 2016 war iRobot noch für 28 USD zu haben. Die Performance erfreut nicht nur bereits investierte Anleger. Das Unternehmen bietet im Moment wieder eine neue Einstiegschance. Die Aktie hat eine neue Darvas-Box nahe des Allzeithochs gebildet. Der Ausbruch aus dieser Box könnte für zukünftige Aktionäre von iRobot eine schönes Kaufsignal sein. Der nächste Startschuss zu einer erneuten Rallyebewegung steht womöglich kurz bevor!

irobot

Micron Technology: Wachstumskandidat mit Zukunftspotenzial

Micron Technology ist seit mehr als 35 Jahren eines der führenden Unternehmen der Halbleiterbranche. Das Unternehmen wurde in Idaho gegründet und hält mittlerweile über 20.000 Patente, ist in über 20 Ländern vertreten und beschäftigt circa 30.000 Mitarbeiter. Micron Technology arbeitetet mit vielen Firmen aus der IT-Branche zusammen und entwickelt mit diesen Unternehmen innovative Hochleistungshardware.

Gute Zahlen weisen die Richtung für 2017

Micron Technology erreichte im ersten Quartal 2017 einen Umsatz von 3,97 Mrd. USD. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Umsatzsteigerung von 20%. Der Nettogewinn bezogen auf das Kerngeschäft ging allerdings mit 180 Mio USD gegenüber dem vergleichbaren Quartal etwas zurück.

3D Xpoint Technologie treibt Aktie an

Micron Technology hat zusammen mit Intel die 3D Xpoint Technologie entwickelt. Die Speichertechnologie vereint die Vorteile von den bisherigen DRAM und NAND-Flash Speichern und wird in PCIe-SSDs und DIMMs verbaut. Das patentierte Produkt ermöglicht es Intel und Micron Technology diese Technologie exklusiv zu vertreiben. Lenovo lässt auf der CES 2017 vermelden, dass die neuen Thinkpads die neue 3D Xpoint Technologie unterstützen werden.

Erweiterte Fab 10X mehr Platz zur Produktion

Micron Technology hat Mitte 2016 die Produktionsstätte in Singapur vergrößert. Vorrangig sollen in der Fab 10 3D-Flash-Speicher hergestellt werden. Die volle Produktionskapazität soll in diesem Jahr erreicht werden.

Darvas-Box nach 15% Up-Gap

Die Micron Technology Aktie hat im Bereich von 21,70 USD und 23,66 USD eine neue Darvas-Box gebildet. Diese könnte kurz vor einem Ausbruch stehen, nach der guten vergangenen Performance von Micron Technology im Jahr 2016, ist sie definitiv ein interessanter Kandidat für ein weiteres erfolgreiches Jahr.

micron

SLM Corp.:

SLM Corp. ist in eine amerikanische Bank. Das Institut hat sich auf die Vergabe und Studentenkrediten spezialisiert und gilt in diesem Bereich, als der größte Anbieter in diesem Segment. Zuletzt konnten die Netto-Zinseinnahmen um 27% gesteigert werden, wobei

Steigerung der Netto-Zinseinnahmen um 27%

Die Bank SLM Corp. steigert im vergangenen dritten Quartal 2016 die Netto-Zinseinnahmen um 27% auf 223 Mio. USD. Das Geschäft mit privaten Bildungskrediten steigerte sich um 7% auf 1,8 Mrd. USD.

SLM Corp. digitalisiert die Branche für Bildungskredite

Die SLM Corp. Hat mit ihrem Programm SallieMae.com einen Rundum-Service für angehende Collegegänger. Auf der Plattform werden den Kunden von SLM Corp. Informationen geboten, die den Einstieg in das College einfacher machen oder gar erst ermöglichen. In diesem Zusammenhang bietet die SLM Corp. natürlich gleichzeitig die hauseigenen Bildungskredite an, um den späteren Collegegängern den Einstieg sorgenfrei zu gestalten, frei von finanziellen Ängsten und Nöten.

Möglicher Darvas-Box Breakout nahe 52-Wochenhoch

SLM Corp bewegt sich in der Nähe des 52-Wochenhochs. Die Aktie schwankt im neuen Jahr in der Range von 10,60 USD und 11,67 USD. Ein Möglicher Darvas-Box Breakout könnte bevorstehen. Die zuletzt gestartete Aufwärtsbewegung könnte sich fortsetzen,wenn der Kurs die Marke von 11,67 USD nachhaltig durchbricht.

slm

Die Darvas-Boxen in diesem Artikel wurden automatisch unter Einsatz der TraderFox Software identifiziert. TraderFox-Kunden steht unter www.traderfox.com ein "Guru-Desk Nicolas Darvas" zur Verfügung. Damit kann die Darvas-Strategie nach den original Regeln nachgebildet werden.

guru-desk-darvas

Ebenfalls interessant