aktien Suche

3 Trends, die den zwei größten Kreditkartenunternehmen zu enormem Wachstum verhelfen können

Die Art, wie Menschen ihre Einkäufe jeglicher Art bezahlen, verändert sich immer mehr. Während vor mehr als 50 Jahren die Einführung von Universalkreditkarten eine Revolution auslöste, sind es heute digitale Zahlungsanbieter wie PayPal, die den Menschen die Transaktion erleichtern. Dennoch bedeutet dies noch lange nicht das Ende der klassischen Kreditkarte. Stattdessen wachsen die beiden größten Kreditkartenunternehmen Visa (Marktkapitalisierung über 237 Mrd. USD) und Mastercard (Marktkapitalisierung über 164 Mrd. USD) immer stärker, was sich auch in den Depots ihrer Anleger bemerkbar macht. Seit dem IPO im Jahr 2008 konnte z. B. die Visa Aktie mehr als 816 Prozent zulegen! Mit einer 3-Jahres-Trendstabilität von über 17 gehören die Aktien der beiden Unternehmen aufgrund ihrer guten Performance und ihrer geringen Volatilität außerdem zu den Top-Unternehmen im Traderfox Global Trend-Following Desk.

mastercard-visa

Für die Fortsetzung der positiven Geschäftsentwicklung gibt es trotz PayPal und Co. sehr gute Gründe. Drei der wichtigsten Trends, die den Unternehmen in die Karten spielen, betonte Visa-Finanzchef Vasant Prabhu auf der UBS Global Technology Conference:
  1. Das stetige Wachstum des E-Commerce
Für Online-Transaktionen ist nach wie vor in extrem vielen Fällen eine Kreditkarte notwendig, wenn Shops hohe PayPal-Gebühren oder Käufer mühsame Überweisungen vermeiden wollen. Der Kauf auf Rechnung wird zwar von den meisten Käufern bevorzugt, doch nicht jeder Anbieter möchte das damit einhergehende Zahlungsausfallrisiko eingehen, oder die Marge durch Factoring (den Verkauf von Forderungen an Factoring-Dienstleister) senken. Zusätzlich bieten viele der größten E-Commerce Anbieter Kreditkarten an, durch die Kunden Punkte Sammeln und Geld sparen können. Der E-Commerce-Gigant Amazon stellt beispielsweise in Deutschland zusammen mit der Landesbank Berlin eine Visa Kreditkarte aus, mit welcher Kunden neben dem Sammeln von Punkten auch an Gewinnspielen teilnehmen können. Dass das E-Commerce-Wachstum noch lange kein Ende gefunden hat, ist dabei sicher. Laut einer Statista-Prognose werden im Jahr 2022 weltweit rund 2,1 Billionen Euro im E-Commerce umgesetzt. Für 2017 erwarten Experten derzeit erst 1,27 Billionen Euro.­­

bildschirmfoto-2017-12-28-um-17-10-30

Quelle: Statista 2017

  1. Die Digitalisierung von Transaktionen
Der zweite Punkt, den Prabhu in seiner Präsentation erläuterte, war die Digitalisierung von Bezahlvorgängen, die vorher mit Bargeld getätigt werden mussten. Immer mehr Parkautomaten, Zigarettenautomaten, Essensautomaten, Lieferdienst-Apps oder In-Game Mikrotransaktionen bei Videospielen können digital oder mit einer hinterlegten Kreditkarte bezahlt werden.

  1. Akzeptanz von Kreditkarten durch Kostensenkungen
Während es früher auch für kleinere Geschäfte notwendig war, teures Equipment und umständliche Installationsservices in Anspruch zu nehmen, um Kreditkarten akzeptieren zu können, ist die Hemmschwelle für diese Zahlungsart in den letzten Jahren drastisch gesunken. Verantwortlich für diese Entwicklung sind unter Anderem Zahlungsdienstleister wie Square, die es mit Hilfe günstiger Gerätschaften und Apps geschafft haben, dass nahezu jeder Verkäufer mit einem Smartphone oder Tablet auch Kreditkartenzahlungen akzeptieren kann. Selbst ein mobiler Würstchenverkäufer ist somit nicht mehr unbedingt auf das passende Bargeld seiner Kunden angewiesen, sondern wird zum Kunden von Visa, Mastercard und Co.. Vor allem in Entwicklungsländern und Tourismusregionen bieten sich durch die günstigen Alternativen zu den klassischen Terminals immer stärkere Wachstumsmöglichkeiten.

Davon, dass Mastercard und Visa in Zukunft stark weiterwachsen können, gehen auch die Analystenschätzungen aus: Nach Visas 2017er Umsätzen über 17,52 Mrd. USD werden für 2018 bereits mehr als 20 Mrd. USD erwartet. Bei Mastercard werden für 2017 Umsätze über 12,44 Mrd. USD erwartet, im nächsten Jahr sollen es bereits mehr als 14 Mrd. USD sein. Trotz einer nicht allzu günstigen Bewertung gehe ich davon aus, dass die beiden größten Kreditkartenbetreiber der Welt auch in den nächsten 5 Jahren den Aktionären viel Freude bereiten werden.

visa

mastercard

Tipp: Max Braunleder nutzt die TraderFox Börsensoftware, um aussichtsreiche Aktien zu identifizieren
Bildherkunft: Fotolia #133477204
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 07.12.2022 um 17:00 Uhr

Aktien-Screener – Diese Wachstumsaktien ziehen gerade auf neue Hochs!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Die abnehmenden Zinsängste sorgen für neue Erholungsbewegungen bei den zinssensiblen Wachstumsaktien. Gute Trading-Chancen ergeben sich vor allem bei Einzelwerten, die sich in der schwachen Marktphase bereits ihren Jahres- oder Allzeithochs nähern konnten und nun die Trendfortsetzung vorbereiten. In diesem Webinar wird mit dem Aktien-Screener (Teil der Börsensoftware) aufgezeigt, wie sich aktuell vielversprechende Setups identifizieren lassen. In einer Schritt-für-Schritt-Anleitung werden Templates für die tägliche Screening-Routine erstellt, damit kein Breakout mehr verpasst werden kann.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

1006 Leser
787 Leser
770 Leser
745 Leser
742 Leser
733 Leser
327536 Leser
313447 Leser
298277 Leser
266627 Leser
170357 Leser
158453 Leser
139978 Leser
136411 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

25 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

25 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com