aktien Suche

Diese Aktie glänzt im Bereich der Industrie 4.0 - Automatiklager und Auto-ID sind gefragt

alle Artikel zur Jungheinrich AG Aktie Preisindikation: 27,750 € -0,68 % (20:28 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Liebe Leser,

William O'Neil untersuchte die Gemeinsamkeiten von Gewinneraktien aus den letzten 100 Jahren. Diese Erkenntnisse hielt er in Form seiner CANSLIM-Methode fest. Jeder Buchstabe steht dabei für eine Voraussetzung, die eine Aktie zu erfüllen hat, um von O'Neil für einen Kauf infrage zu kommen. Anleger, die nach der CANSLIM-Strategie handeln, sind in der Lage, Aktien systematisch zu filtern. O'Neil stieg in eine Aktie ein, wenn diese aus einer Basisformation ausbrach wie beispielsweise der Tasse mit Henkel oder dem doppelten Boden.

Wir möchten Ihnen in diesem Artikel eine Aktie vorstellen, die sich im Trend der Industrie 4.0 bewegt und kurz vor einem charttechnischen Breakout steht.

Jungheinrich (WKN: 621993) ist einer der führenden Anbieter in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Der Fokus des Unternehmens liegt auf Produkten rund um den Gabelstapler. Dazu zählen Hubwagen, radunterstützte Stapler oder Elektrostapler. Das Segment der Lagertechnik umfasst beispielsweise Hochregale, Einfuhr- und Durchfahrregale. Die Innovationskraft ist bei Jungheinrich nicht verloren gegangen. Man engagiert sich stark im Industrie 4.0-Trend. Dort setzt man auf autonom fahrende Gabelstapler sowie automatisierten Warenlagern.

Automatiklager und Auto-ID sind gefragt
Jungheinrich zählt zu den innovativsten Unternehmen im Bereich der Industrie 4.0. Um im internationalen Wettbewerb mithalten zu können, ist dies mehr die Pflicht als die Kür. Die Produkte des Unternehmens entsprechen dabei höchsten Maßstäben und gelten als sehr zuverlässig. Die Auto-ID-Lösung des Spezialisten ermöglicht einen verbesserten Prozessablauf innerhalb des Kundenlagers. Bei dieser Technologie handelt es sich um ein automatisches System zur Erfassung von Paletten und Lagerplätzen. Dies ist gerade in modernen Lagern mit hohen Umschlagzahlen ein wichtiger Faktor. Sensoren übernehmen das Scannen von Paletten bzw. Produkten, welche verladen oder eingelagert werden sollen. Die Auto-ID-Lösung könnte beispielsweise an einen Gabelstapler angebracht werden. Ist die Palette in der Reichweite des Scanners, nimmt dieser die Daten auf und erkennt sofort was mit der Palette passieren soll. Zusätzlich erfolgt eine Aus- bzw. Einbuchung in das Warenwirtschaftssystem des Unternehmens. Diese Technologie erlaubt eine enorme Zeitersparnis, da nicht mehr mit manuellen Handscannern gearbeitet werden muss.

Jungheinrich arbeitet zudem stetig an der Verbesserung von Automatiklagern. Das Lager soll sich durch bewegliche Regale und Bereiche selbstständig sortieren. Die benötigte Ware wird dann mittels Gabelstaplern von Jungheinrich zum benötigten Ort gefahren. In Zukunft könnte so eine komplette autonom agierende Lagerwirtschaft und Verladung möglich werden. Regale verschieben sich selbstständig und überwachen die Bestände, autonom fahrende Gabelstapler scannen die Ware und verladen diese auf die Lkws. Das ist ein technologischer Fortschritt, der für Unternehmen wie Jungheinrich eine deutliche Steigerung der Umsätze und Gewinne bedeuten könnte.

Q1-Zahlen überzeugen
Jungheinrich erzielte im ersten Quartal 2017 einen Umsatz von 791 Mio. Euro. Im Vorjahr stand lediglich ein Umsatz von 667 Mio. Euro zu buche. Auch der Auftragsbestand konnte deutlich zulegen. Derzeit hat das Unternehmen einen Auftragsbestand von 679 Mio. Euro. Im Vergleich zur Vorjahrsperiode ist ein deutliches Wachstum zu erkennen, dort belief sich der Auftragsbestand auf 573 Mio. Euro. Das entspricht einer Steigerung von 18,5%. Der Nettogewinn beläuft sich auf 38 Mio. Euro. Jungheinrich schaffte es, den Nettogewinn im Vergleich zum ersten Quartal 2016 um 34% zu erhöhen. Das EPS wuchs ebenfalls um 31% auf 0,38 Euro. Das mit 3,58 Mrd. Euro kapitalisierte Unternehmen verzeichnete im Jahr 2016 einen Gesamtumsatz von 3,09 Mrd. Euro. Analystenschätzungen gehen von einem Umsatz in 2017e von 3,375 Mrd. Euro aus. Aufgrund der guten Auftragslage und dem stark wachsenden Bereich der Industrie 4.0 könnte hier noch Überraschungspotenzial in Sachen Umsatz- und Gewinnwachstum lauern.

Ausbruch auf ein neues Allzeithoch möglich
Die Aktie von Jungheinrich startete am 13.07. den ersten Versuch auf ein neues Allzeithoch auszubrechen. Der Kurs konnte nach dem Buy-Rating von H&A bereits um ca. 10% zulegen. Auffällig ist, dass derzeit die ganze Branche rund um den Bereich Industrie 4.0 sehr stark ist und auf neue Hochs zieht. Die Q2-Zahlen von Jungheinrich werden am 08.08. veröffentlicht. Dies könnte der Auslöser für einen nachhaltigen Ausbruch auf ein neues Allzeithoch in Verbindung mit einem Pivotal Newspoint sein. Man sollte Jungheinrich auf der Watchlist haben, wenn man überlegt am Trend der Industrie 4.0 zu partizipieren.

0f11b05c388349693fa4a621f63f5e5e01a40d81

Es lohnt sich die Märkte systematisch nach Wachstumsaktien zu screenen. Die TraderFox-Börsensoftware bietet Ihnen die Möglichkeit fundamentale und technische Screenings zu kombinieren. Unsere Software identifiziert zunächst die Top-Wachstumsaktien. Anschließend werden diese auf charttechnische Ausbrüche überwacht.
Bildherkunft: Fotolia: #68943405
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 17.08.2022 um 17:00 Uhr

Live-Screening – Trading-Chancen bei Wachstumsaktien identifizieren

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Webinar wird anhand praktischer Beispiele eine Reihe von Möglichkeiten vorgestellt, um mit der TraderFox-Börsensoftware vielversprechende Trading-Chancen bei Wachstumsaktien zu identifizieren. Als Grundlage dienen dabei Werkzeuge wie der Trading-Desk, das Charting-Tool, aber auch Addons wie das Morningstar-Datenpaket, um die führende Screener-Software aktien RANKINGS oder den Wachstums-Check am Aktien-Terminal in die Screening-Prozesse einzubinden.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

1971 Leser
1960 Leser
1307 Leser
1280 Leser
1245 Leser
1146 Leser
1078 Leser
286774 Leser
275332 Leser
267905 Leser
233795 Leser
160472 Leser
142782 Leser
131624 Leser
129914 Leser
123215 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

25 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

25 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com