aktien Suche

Der Aktienscreener: Diese Qualitätsaktie befindet sich nach unserem Value-Check aktuell auf Platz 1 - und in unserem Realgeld-Depot!

alle Artikel zur D.R.Horton Inc. Aktie Preisindikation: 65,056 $ -1,00 % (14:24 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 D.R.Horton Inc. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Hallo Investoren, Hallo Trader

Bevor ich euch heute eine attraktiv bewertete Aktie mit guten Wachstumsaussichten vorstelle, könnt ihr entscheiden, ob ihr den Beitrag lieber lesen wollt oder ob ihr ihn euch lieber auf You-Tube anseht. 

Wer sich ein stabiles Depot aufbauen will und Pleitekanditen genauso wie hoch bewertete Aktien vermeiden will, der muss auf mehrere Faktoren bei seinen Aktien achten. Ein stabiles Depot lässt sich aufbauen, wenn wir uns nach Aktien umsehen, die eine attraktive Rendite, bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt, versprechen. Wichtig ist es dabei, sogenannte Value-Trap´s weitgehend zu vermeiden. Davon spricht man, wenn beispielsweise die Dividendenrenditen sehr hoch sind, aber das Geschäft des Unternehmens schrumpft. Value-Aktien bieten sich im Schnitt für eine bis drei Jahre an, um sie in einem diversifizierten Depot zu halten. Dabei handelt es sich bei Value-Aktien um Aktien mit niedrigen KGVs, niedrigen KUVs oder hohen Dividendenrenditen. Es gibt meist Unsicherheiten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren entwickeln wird, aber genau deshalb bestehen auch große Kurschancen. Dabei ist es sinnvoll, nicht nur auf eine, sondern auf mehrere aussichtsreiche Value-Aktien zu setzen und diese dann zwei bis drei Jahre liegen zu lassen. Value und Qualität widerspricht sich oft. Beide Kriterien in einer Aktie zu finden ist nicht leicht. Doch bei der heute zu besprechenden Aktie treffen beide Kriterien aufeinander. Wie ich die Aktie gefunden habe, zeige ich euch jetzt. 

Vorgehensweise

Im ersten Schritt melde ich mich bei www.traderfox.de an. Dann klicke ich auf das Tool AKTIEN-RANKINGS. Grundlage dieses Tools ist die Datenbank von Morningstar. Über 15.000 in Europa und den USA gelistete Aktien können damit untersucht werden. Das Tool ist Teil des Abopaketes "TraderFox Morningstar Datenpaket" und gibt es für 19 € im Monat.

Nun gehe ich auf den Reiter "Templates" und wähle "Value-Aktien" aus. Dann lade ich das Template. Da ja bereits alles voreingestellt ist, muss ich im Anschluss nur noch auf "scannen" drücken, und dann werden mir noch 19 von insgesamt 500 Aktien angezeigt. Der Scan rankt die Aktien aufgrund einer niedrigen Fremdkapitalquote und einer starken Gewinnrendite. Zudem wird das EPS- und das Eigenkapitalwachstum berücksichtigt, und das KGV darf nicht über 14 liegen. Nach diesem Screen findet sich auf Platz 1 D.R. Horton wieder, das ich euch heute vorstellen möchte. 

D.R. Horton (DHI) ist, nach der Anzahl der verkauften Einheiten, der größte Eigenheimbauer in den USA, wobei sich das Unternehmen auf den Bau und Verkauf von hochwertigen Häusern und Wohnungen spezialisiert hat. Daneben bietet das Unternehmen Hypotheken-Finanzierungen an und dringt immer stärker in den Smart-Home-Markt vor. Wir haben das Unternehmen auf unseren TraderFox Kanälen in diesem Jahr bereits öfter besprochen. Und das nicht ohne Grund. So ist die Aktie attraktiv bewertet, während die Wachstumsaussichten weiterhin hoch sind. D.R. Horton wurde 1978 gegründet und ist inzwischen in 31 US-Bundesstaaten vertreten. Bislang hat es insgesamt 81.965 Häusereinheiten verkauft. Das Unternehmen hat aktuell eine Marktkapitalisierung von 38 Mrd. USD. Es gehört dem Sektor "Consumer Cyclikal" und der Branche "Residential Construction" an. Die Aktie befindet sich übrigens bereits seit längerer Zeit in unserem Realgelddepot des Wachstumaktien-Magazins, wobei wir hier vor allem auf Unternehmen setzen, die zwar wachsen, aber noch nicht hoch bewertet sind. Infos zu unseren Magazinen findet ihr hier: https://aktien-mag.de/wachstumsaktien-magazin/archiv/

Segmentierung

D.R. Horton ist seit 2002 Amerikas "Homebuilder" Nummer 1 und tätigt seine Geschäft ausschließlich in den USA. Hier ist das Unternehmen aber inzwischen bestens diversifiziert und deckt bereits zwei Drittel aller US-Bundesstaaten ab. Während der Marktanteil vor zehn Jahren noch bei etwa 5 % lag, konnte sich dieser auf aktuell 10 % glatt verdoppeln. Der Fokus des Unternehmens liegt ganz klar auf dem Bau von Einfamilienhäusern. Neben einer guten geographischen Diversifizierung ist das Unternehmen auch bei den Produkten breit aufgestellt. So werden über die vier Marken D.R. Horton, Express, Freedom und Emerald Häuser für Geringverdiener, für die Mittelschicht, aber auch für wohlhabende Menschen angeboten.

Interessenten können sich von Architekten vordesignte Häuser anschauen, ein Design auswählen und gegen einen Aufpreis das Haus noch personalisieren. Das Vordesign durch einen Architekten ist ein echter Wettbewerbsvorteil, denn so lässt sich der Hausbau standardisieren und einfacher skalieren. Steht der Architekturplan für ein Haus, kann das Haus tausendfach zu relativ niedrigen Kosten verkauft werden. Neben standardisierten Einfamilienhäusern sind auch Smart-Home-Häuser in Zusammenarbeit mit dem Smart-Home-Anbieter Alarm.com, in das ich übrigens investiert bin, und energieeffiziente Immobilien erwerbbar. Diese beiden Angebote dürfte in den kommenden Jahren stärker nachgefragt werden, da sie den Zeitgeist treffen. Die Häuser haben eine Fläche zwischen 92 m² und 370 m² und sind zu einem Preis von 150.000 USD bis über 1.000.000 USD zu erwerben. Im vergangenen Geschäftsjahr wurden rund 65.000 Häuser zu einem durchschnittlichen Preis von 299.100 USD verkauft. 

Die Homebuilder-Branche  

Wichtig zu verstehen ist, dass sich der Immobilienmarkt in Zyklen bewegt, da die meisten Menschen im Alter zwischen 25 und 35 Jahren ein Haus kaufen. In den USA sind für den Immobilienmarkt aktuell die Millenials die wichtigste Generation. Dabei stellen diese mit 95,8 Mio. Menschen in den USA eine noch größere Generation als die Baby Boomer dar. Für den Immobilienmarkt ist das natürlich sehr positiv, wobei mit einem Nachfragehöhepunkt nicht vor 2026 zu rechnen sein dürfte. Dies, und die Tatsache, dass, laut mehrere Studien, die Hauspreise in den USA bis Ende 2022 um weitere 10 % ansteigen werden, dürfe D.R. Horton noch einige Jahre eine hohe Nachfrage bescheren. Daneben haben wir ein niedriges Zinsniveau, welches auch in den kommenden Jahren anhalten dürfte, da unter anderem die Verschuldungsquote in den USA sehr hoch ist. Zudem dürfte, mittelfristig zumindest, die hohe Sparquote in den USA das Wachstum der Haubauer antreiben. Wenngleich die Sparquote in den USA in den letzten Monaten wieder deutlich zurückgekommen ist, lag sie doch zwischen Anfang 2020 und Mitte 2021 deutlich über dem historischen Durchschnitt. Goldman Sachs hat geschätzt, dass allein im Jahr 2020 rund 2 Bio. USD an Ersparnissen von US-Haushalten aufgebaut wurden.

Management   

Ein starkes Management, das selbst Anteile am Unternehmen besitzt, hat den Vorteil für uns Aktionäre, dass es langfristig denkt und nicht nur auf den kurzen Profit aus ist. Bei D.R. Horton ist dies der Fall. So ist der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens Donald R. Horton, der nach wie vor aktiv ist und das Unternehmen über viele Jahre hinweg aufgebaut hat. Die Horton-Familie hält etwa 7,8 % der ausstehenden Aktien. Auch der CEO und Präsident David V. Auld besitzt ein Aktienpaket im Wert von rund 40 Mio. USD. Die Mitarbeiterzufriedenheit ist hoch, was sich auch in der durchschnittlichen Betriebszugehörigkeit zeigt. Bei den City Managern liegt diese beispielsweise bei deutlich über zehn Jahren. Dass das Management langfristige Entscheidungen im Sinne des Aktionäre trifft, sehen wir auch an der langfristigen Umsatz- und Gewinnentwicklung, die sich permanent nach oben entwickelt hat. 

Qualitäts-Check

Allein seit 2017 konnte der Umsatz von 14 Mrd. auf 27,8 Mrd. USD nahezu verdoppelt werden, während im selben Zeitraum der Gewinn pro Aktie um 250 % auf aktuell 11,56 USD stieg. Die Eigenkapitalrendite lag im letzten Quartal bei satten 31,6 % und auch die Nettomargen können sich mit 12 % durchaus sehen lassen. Mit einer Eigenkapitalquote von 62 % ist das Unternehmen konservativ finanziert. Das Unternehmen profitiert von einem äußerst umsichtigen und konservativen Management, das sowohl die Finanzen genauestens im Blick hat, aber auch eine aktionärsfreundliche Politik betreibt. Im letzten Jahr wurden 2 Mrd. USD in Aktienrückkäufe gesteckt und die Dividendenrendite liegt bei knapp 0,75 %. Das mag nicht viel erschienen, doch die Ausschüttungsquote liegt nur bei gut 10 %, was durchaus Spielraum nach oben zulässt. In den letzten fünf Jahren betrug das Dividendenwachstum zudem im Schnitt 20 %. Aktuell gehen die Analysten für 2022 von einer Dividendenrendite von 0,82 % aus. Der Umsatz soll dabei auf 33 Mrd. USD klettern, wobei für die kommenden drei Jahre mit einem durchschnittlichen Umsatzwachstum von 18 % gerechnet wird, was sich letztlich durchaus als zu konservativ herausstellen könnte. In diesem Zusammenhang könnte die Aktie mit einem aktuellen KUV von 1,4 und einem KGV von nur 9 deutlich zu günstig bewertet sein. 

 

Kursentwicklung

Werfen wir nun noch einen Blick auf den Chart, dann sehen wir, dass sich die Aktie in den letzten Monaten in einer ausgedehnten Konsolidierung befand. Seit dem Tief im März letzten Jahres konnte sie aber immerhin um gut 200 % zulegen. Aktuell handelt es sich bei D.R. Horton um einen spannenden Chart, da die Konsolidierung mit dem Ausbruch über die Marke von 105 USD beendet werden konnte, nachdem sich seit Mai ein doppelter Boden ausgebildet hat. Eine prozyklische Positionierung kann hier, meines Erachtens, nun ins Auge gefasst werden.

 

Tipp: Wenn ihr keine Webinaraufzeichnungen und Videos mehr verpassen wollt, dann abonniert jetzt unseren Youtube-Kanal und drückt das Glockensymbol. Damit bekommt ihr eine Benachrichtigung, wenn von uns ein neues Video erscheint!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! 

Bis zum nächsten Mal

Andreas Haslinger

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.de

Aktien-Rankings: https://rankings.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Haftungsausschluss: Dieses Format dient ausschliesslich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Aufklärung über mögliche Interessenkonflikte: 

-Wenn TraderFox-Redakteure gehebelte Trades eingehen, wählen sie in der Regel ausschließlich Produkte von TraderFox-Partner-Emittenten. Diese sind derzeit: City, Goldman Sachs, HVB, DZ Bank, Morgan Stanley und UBS. 

-TraderFox-Redakteure klären im Artikel über Eigenpositionen auf. Wenn ein anderer Redakteur an der Erstellung des Artikels mitgewirkt oder davon gewusst hat, wird dieser namentlich genannt, und es findet ebenfalls eine Aufklärung über Eigenpositionen statt.

Eigenpositionen: Verantwortlicher Redakteur Andreas Haslinger: Alarm.com

Bildherkunft: pixabay.com
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 25.05.2022 um 17:00 Uhr

Technologieaktien, die nach dem großen Crash wieder Chancen bieten

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Der starke Abverkauf, den wir an den Märkten derzeit beobachten können, wird als der große Brand bei den Technologieaktien in die Geschäftsbücher eingehen. Tatsächlich waren viele Wachstumsaktien massiv überbewertet, jedoch werden auch viele Qualitätsaktien durch den Abwärtssog an breiter Front mit nach unten gezogen. In diesem Webinar stellt Andreas Zehetner Technologieaktien vor, die auf dem aktuellen Kursniveau bereits wieder interessante Chancen bieten. Aufgezeigt wird dabei auch, wie die Favoriten identifiziert und gezielt überwacht werden können.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

Andreas Haslinger Wirtschaftspsychologe und leidenschaftlicher Trader...
Profil von Andreas Haslinger Weitere Artikel von Andreas Haslinger

10 Aktien mit den meisten Lesern

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

24 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

24 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com