Aktien-Qualitätscheck

Der Ewigkeitsfaktor: Worauf es bei der Aktienauswahl wirklich ankommt!

Liebe Leser,

die gedankliche Klarheit kommt oft erst beim Rückblick. Als ich im Jahr 1998 meine ersten Schritte an der Börse wagte, fehlte mir diese Klarheit. Ich begriff nicht worauf es bei der Aktienauswahl ankommt. Zwei Fehler machte ich besonders häufig:

Erstens unterlag ich häufig einer Wachstumsillusion. Ich kaufte Internetaktien, deren Vorstände tollkühne Welteroberungsgeschichten erzählten und lies mich kurzfristig von hohen Wachstumsraten blenden. Es machte damals durchaus Sinn, diese Aktien als Trendfolge-Trader aufzugreifen. Für ein Investment-Depot waren sie jedoch nicht geeignet.

Zweitens marschierte ich regelmäßig in die „Value-Trap“. Das sind Aktien, die günstig aussehen, weil sie mit niedrigen KGVs bewertet werden oder unter ihrem Buchwert notieren. In Wahrheit sind es aber oft schlechte Firmen, die Schwierigkeiten haben sich im Wettbewerb zu behaupten. Vor allem zu Zeiten des Neuen Marktes kaufte ich damals viele Verliereraktien, die unten liegen geblieben waren und günstig aussahen.

Heute weiß ich worauf es beim Investieren ankommt. Es gibt ein Kriterium, das alle anderen Kriterien an Wichtigkeit und Notwendigkeit übertrifft.

Der Ewigkeitsfaktor. Kann ich davon ausgehen, dass die Firma, in die ich heute investiere, für immer und ewig Bestand haben wird? Das ist für Investoren die wichtigste aller Fragen. Natürlich ist es nicht immer einfach, diese Frage gut zu beantworten. Die fundamentale Analyse von Wettbewerbsdynamiken ist eine Disziplin, in der jeder glaubt gut zu sein, aber die wenigsten sind es.

Die gute langfristig Rendite von Aktien ist darin begründet, dass Firmen tagtäglich mit dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen Geld verdienen. Als Aktionär verdiene ich mit. Sobald man auf Sicht von Dekaden denkt und sich gedanklich 50 Jahre in die Zukunft katapultiert, ist es geradezu offensichtlich, dass diejenigen Investments gute Renditen werden eingefahren haben, die auf Sicht von heute in 40 Jahren immer noch am Markt sind und Geschäfte machen.

Oft zeichnet sich schon ab, dass eine Firma vor einer turbulenten Zukunft steht. Ich investiere zum Beispiel nicht in den Autosektor. Kein Mensch kann vorhersagen wie Mobilität in 20 Jahren aussehen wird. Vielleicht werden in jeder Großstadt nur noch 10.000 Roboterautos benötigt, die nach Anforderung sofort vor der Tür stehen. Das eigene Auto in der Garage wäre dann ein Auslaufmodell

Wenn ich mir heute eine Aktie in mein Investmentdepot lege, dann mit dem Ziel sie zu vererben. Wenn ich daran Zweifel habe, ob eine Firma in 30 Jahren noch existiert, kaufe ich lieber erst gar nicht.

Im Angesicht der Jahrzehnte verlieren fast alle anderen Auswahlkriterien beim Aktienkauf an Bedeutung. KGVs, Kursbuchwert-Verhältnisse, Dividenden-Renditen. Was bedeutet das schon, wenn ich langfristig denke. Das einzige was bleibt, ist die Frage ob eine Firma ihre marktführende Stellung verteidigen kann.

Lassen Sie sich hier bitte auf ein Gedankenexperiment ein. Welche Bedeutung hatte es wohl, ob Sie eine Apple-Aktie im Jahr 2003 oder 2004 gekauft haben? Ist es wichtig, ob Sie bei Walt Disney 1991 oder 1992 eingestiegen sind? Je länger die Zeit voranschreitet, desto bedeutungsloser werden alle Fragen rund um Markttiming, gute Einstiege und Bewertungen. Es verbleibt nur noch ein Kriterium, das Bedeutung hat: Der Ewigkeitsfaktor.

Vor einem halben Jahr kauften wir Autodesk für unser Realgeld-Musterdepot. Nun liegen wir +61 % im Plus. Wir klassifizierten Autodesk als sichere Firma, die entsprechend starke Wettbewerbsvorteile hat, so dass der Ewigkeitsfaktor erfüllt ist. Autodesk schreckte viele Börsianer ab. Es handelte sich um eine Softwarefirma mit marktführenden Produkten für CAD, Animation und Architektur. Die Umstellung von einem Lizenzmodell auf dein Cloud-Modell führt kurzfristig zu roten Zahlen.

Autodesk verkaufte seine Software-Suiten früher für tausende von Dollar. Anwender arbeiteten jahrelang mit der Software, ohne ein Produktupdate zu kaufen. Nun verlangt Autodesk eine monatliche Lizenzgebühr für die Nutzung seiner Softwarelösungen. Das führt kurzfristig zu negativen Ergebnissen, langfristig aber zu einem stabilen und sicheren Zahlungsstrom gleichmäßiger Einnahmen. Fast 3,2 Millionen Kunden haben die Cloud-Lizenzen von Autodesk bereits abonniert. Wer einmal den Zeitaufwand investiert hat, den Umgang mit der Software zu erlernen, wird kaum noch zu anderen Softwarelösungen greifen.

Autodesk kauften wir, weil die Aktie in unser Konzept von sicheren Anlagen passt. Wir praktizieren Quality-Investing. Wir kaufen Wettbewerbsvorteile. Das gibt uns auf lange Sicht die größtmögliche Sicherheit.

Firmen wie Autodesk oder Amazon, bei denen wir Wettbewerbsvorteile erkennen, ohne dass heute bereits hohe Gewinnmargen vorhanden sind, sind zugegeben eher die Ausnahme. Am häufigsten stoßen wir auf Wettbewerbsvorteile, indem wir softwaregestützt nach Firmen suchen, die gleichmäßiges Wachstum bei hoher Profitabilität zeigen.

Viel Erfolg wünscht
Simon Betschinger

PS: Ich mache gerade die Schlussredaktion von aktien 14. Wir kaufen morgen, am Dienstag, eine weitere Aktie, die den Ewigkeitsfaktor unserer Meinung nach erfüllt.

-> Werden Sie Abonnent von aktien und profitieren Sie von unserem Research

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

aktien Premium-Ticker

Anlagetrend Grüne Aktien

Goldman bezeichnet Green Deal als den größten Konjunkturimpakt seit dem Marshall-Plan. Hier sind die Profiteure!

Tracking Anlagetrend Grüne Aktien

Trendsegment Alternative Energie: ob Solar-Stocks, Wasserstoff-Aktien, oder Hersteller von ökologischen Baustoffen, hier sollte man dabei sein!

Anlagetrend grüne Aktien

EU stellt ihren Wasserstoffplan vor. Der Umbau des europäischen Energiesystems wird fortgesetzt!

Tracking 5G-Trend

...die Stocks springen an - hier sind die News, die sie bewegen!

Reich der Mitte auf dem Vormarsch

…chinesische Tech-Stocks wachsen ungeachtet des Handelskonflikts mit den USA und der Covid-19-Pandemie!

IPO Check

Warum man die Aktie des Versicherungs-Startups Lemonade (LMND) im Blick haben sollte!

Tracking Biotech-Trend

BioNTech erzielt erste positive Ergebnisse für den Impfstoffkandidaten BNT162. Die Hoffnung auf Corona-Impfstoff steigt!

Tracking Wasserstofftrend

...signifikante Kurszielerhöhungen, aussichtsreiche Übernahmen und zukunftsträchtige Regierungsinitiativen - genau das treibt die H2-Aktien an!

Covid-19 ist ein Trendbeschleuniger

DataCenter-Boom wird sich 2020 fortsetzen; Micron (MU) und Xilinx (XLNX) offerieren besser als erwartete Wachstumsprognosen...

Tracking Gaming-Trend

News, Trends, Hype und natürlich Top-Stocks, die man immer im Blick haben sollte!

Investing in 5G

Diese 10+ Stocks könnten 2020 richtig durchstarten!

Tracking Gold-Trend

Goldpreis bricht auf ein neues Jahreshoch aus. Gold-Stocks springen erwartungsgemäß an!

Tracking Biotechtrend

Top 10 Stocks, die man 2020 und darüber Hinaus im Blick haben sollte!

Top-Wachstumsaktien

Payment-Trend: wer könnte von den Wirecard-Turbulenzen profitieren?

Corona-Virus

US-Techwerte machen weiter das Rennen - hier sind die News und Stocks, die man im Blick haben sollte!

Über den Autor

Simon Betschinger Gründer und CEO von TraderFox
Profil von Simon Betschinger Weitere Artikel von Simon Betschinger

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

16 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

21 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com