aktien Suche

Deutsche Pfandbriefbank – Sonderdividende denkbar

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Aktien mit Bank im Namen waren nach der Finanzkrise 2009 lange Zeit für Anleger ein rotes Tuch. Auch die Deutsche Pfandbriefbank zählte aufgrund ihrer Altlasten zu den Titeln, die Anleger erst einmal mit großer Vorsicht betrachteten. Schließlich ist der Immobilienfinanzierer in einer Art Resteverwertung aus der abgewickelten Krisenbank Hypo Real Estate hervorgegangen. Einigen Aktionären dürfte noch heute der Blutdruck steigen, wenn sie an das mit dem Untergang dieses Finanzinstitutes verbundene Drama zurückdenken. Doch während sich der Ex-Chef der Hypo Real Estate, Georg Funke, immer noch wegen des Vorwurfs der Bilanzfälschung vor Gericht verantworten müsse, habe die Deutsche Pfandbriefbank laut Euro am Sonntag die Vergangenheit hinter sich gelassen.

Der Immobilienfinanzierer, an dem  wegen der im Zuge des Untergangs an die Hypo Real Estate geleisteten Hilfen der Bund noch immer einen Anteil von 20 % halte, gehe es wieder prächtig. Mit einer Kernkapitalquote von 19 % stehe die Deutsche Pfandbriefbank besser dar als alle andere börsennotierten Banken im Land. Die Deutsche Bank weise lediglich einen Wert von 11,9 % auf und die Commerzbank komme auf 13,1 %. Die Aareal Bank, die den Münchnern vom Geschäftsmodell am ähnlichsten ist, habe auch nur eine Kernkapitalquote von 13,2 % zu bieten. Sollte auf den Bankensektor durch neue Anforderungen der Bankenregulierung weiteres Ungemach zurollen, dürfe die Deutsche Pfandbriefbank angesichts des komfortablen Kapitalpuffers gewappnet sein.

Im Geschäftsjahr 2016 habe der Immobilienfinanzierer mit 301 Mio. Euro einen Rekordgewinn ausgewiesen und mit 1,05 Euro je Aktie eine überproportional hohe Dividende ausgeschüttet. Beim Ergebnis dürfe man 2017 keinen annähernd hohen Betrag erwarten, denn dieser sei im Vorjahr nur durch einen Sonderertrag durch den Verkauf der österreichischen Krisenbank Hypo Alpe Adria zustande gekommen. Ohne diesen Einmaleffekt hätte die Deutsche Pfandbriefbank 2016 einen Gewinn von 169 Mio. Euro erzielt. Für 2017 dürfe ein Ergebnis zwischen 150 und 170 Mio. Euro zu erwarten sein.

Das zu erwartende Ergebnis auf "normalem Niveau" solle nicht davon ablenken, dass die Deutsche Pfandbriefbank mit einem Neugeschäft von 2,4 Mrd. Euro zu Jahresbeginn für eine recht junge Bank eine beachtliche Entwicklung vorweisen könne. Neue Wachstumsperspektiven sehe Andreas Arndt, der in Personalunion sowohl Vorstandschef und Finanzvorstand ist, für sein Institut insbesondere in den USA.

Dort sei die Deutsche Pfandbriefbank auf gutem Weg, sich im Verbund mit anderen Banken als Partner für die Finanzierung von Gewerbeimmobilien zu etablieren. Gerade in den Metropolen der Ostküste, in New York, Boston und Washington sei man aktiv. Im Geschäftsjahr 2016 habe das US-Geschäft einen Anteil von 3 % am Gesamtgeschäft gehabt. Im 1. Quartal 2017 sei der Anteil schon auf 8 % angewachsen. Kurzfristig könne die Deutsche Pfandbriefbank in den USA ein Neugeschäft von bis zu 1 Mrd. Euro erreichen.

Für Anleger könne die Aktie sehr interessant werden, wenn die Regulierer in Basel das nächste Maßnahmenpaket (Basel IV) mit geringer als erwarteten Anforderungen versehen sollten. In diesem Fall sei durchaus mit der Ausschüttung einer Sonderdividende zu rechnen. Denn die hohe Kapitalquote, die ja als Vorsichtsmaßnahme gegen Risiken zu verstehen sei, wäre dann nicht mehr nötig. Für Anleger mit einer Vorliebe für konservativ geführte Finanzinstitute könne der jüngste Rücksetzer der Aktie daher eine Einstiegsgelegenheit bieten. Euro am Sonntag rät mit einem Kursziel von 13,50 Euro zum Kauf (rund 21 % Potenzial).

Mit einem Kursziel von 13,30 Euro sieht die US-Bank Citigroup ein ähnlich hohes Aufwärtspotenzial für den MDAX-Titel. Etwa mehr Spielraum nach oben hält die Commerzbank mit einem Kursziel von 14 Euro für möglich.

pbb-juli-2017

 

Hinweis: Im  "aktien Magazin" informieren wir unsere Leser Woche für Woche über die wichtigsten Kaufempfehlungen renommierter Analystenhäuser und Banken sowie aus Printmedien und Börsenbriefen. Unsere Leser lieben dabei unser Ranking der Top-Kursziele. Sie sehen sofort welche Aktien laut Analysten das derzeit höchste Kurspotenzial haben!



Bildherkunft: Fotolia #118699128 | Urheber: rainer_81
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 05.10.2022 um 18:00 Uhr

Chancen im Aktiencrash: Was es mit dem Königssignal auf sich hat!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Das Königssignal der Wall Street ist folgendermaßen definiert: Inmitten einer ausgeprägten Baisse, in der die Mehrzahl der Aktien an ihren Bewegungstiefs klebt, erklimmt eine Wachstumsfirma ein neues 52Wh, begleitet von starkem Umsatz- und Gewinnwachstum in der Rezession. Dieses Königssignal wurde gleichermaßen von einer Cisco Systems im Jahr 1990 ausgelöst wie von einer Dialog Semiconductor im März 2009. Als Trader beginnt für mich nun die spannendste aller Phasen. Das Warten auf die neue Königswelle!

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

10 Aktien mit den meisten Lesern

320 Leser
218 Leser
186 Leser
177 Leser
176 Leser
165 Leser
302137 Leser
291969 Leser
280229 Leser
245267 Leser
162825 Leser
148284 Leser
134061 Leser
132927 Leser
125591 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

25 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

25 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com