aktien Suche

Qualität hat ihren Preis: 58 Dividendenerhöhungen in Folge

alle Artikel zur The Coca-Cola Co. Aktie Preisindikation: 63,094 $ +0,20 % (09:23 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 The Coca-Cola Co. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition
Michael Seibold ist als freier Redakteur beschäftigt. Artikel von freien Redakteuren stellen deren eigene Meinung dar und müssen mit der von aktien nicht korrespondieren.

Zahlreiche Unternehmen haben in den vergangenen Tagen angekündigt, ihre Dividendenzahlung in diesem Jahr auszusetzen, um die Liquidität im Corona-Krisenjahr 2020 im Unternehmen zu halten. Es gibt aber auch einige Unternehmen, die in diesem Jahr trotz Krise sogar ihre Dividende erhöhen. Im Falle des US-amerikanischen Getränke-Riesen Coca-Cola ist das in diesem Jahr sogar das 58. Mal in Folge der Fall.

Warren Buffett ist Coca-Cola-Fan

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Der Mix aus einfachem und dauerhaft erfolgreichen Geschäftsmodell hat bereits vor mehreren Jahrzehnten einen berühmten Investor namens Warren Buffett angelockt. Bereits 1988 hat Buffett das erste Aktienpaket im Wert von 1 Mrd. US-Dollar an Coca-Cola erworben. Das nächste Aktienpaket folgte im Jahr 1994 im Wert von 300 Mio US-Dollar. Insgesamt besitzt Buffett genau 400 Millionen Coca-Cola-Aktien, die derzeit einen Gegenwert von gut 17 Mrd. US-Dollar haben. Damit ist die Beteiligung an Coca-Cola die derzeit viertgrößte Position im Aktienportfolio von Buffetts Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway.

Qualitätskriterien nach Buffett

Buffett hat in verschiedenen Interviews, Veranstaltungen, Bücher und in seinen Briefen an die Aktionäre diverse Hinweise geliefert, was seiner Ansicht nach Qualitätsaktien auszeichnet. Konkret definiert er "Value Investing" folgendermaßen: "Value Investing is in essence buying a dollar for 50 cents or less." Außerdem beschrieb Buffett seine Strategie zusammen mit Charlie Munger so: "Whether we’re talking about socks or stocks, I like buying quality merchandise when it is marked down.”

Unternehmen werden in der Regel gekauft und über viele Jahre und Jahrzehnte gehalten. Wie können Sie selbst herausfinden, ob es sich bei einer Aktie um eine Qualitätsaktie handelt? Zuallererst ist die Größe des Unternehmens entscheidend. Sie tragen tendenziell geringere Risiken. Zweitens sind zuverlässige Ergebnisse wichtig – keine Turnaround Situationen. Damit sind nachhaltige Wettbewerbsvorteile, sogenannte klassische Burggräben gemeint. Hohe Cashflows sind ihm wichtiger als die gemeldeten Gewinne, weil Gewinne eine fiktive Größe des Rechnungswesens sind und nur auf dem Papier existieren. Weiterhin sollte das Unternehmen eine hohe Eigenkapitalrendite bei gleichzeitig wenig oder gar keinen Schulden aufweisen. Ein gutes Management sind ebenso wichtig wie ein einfaches und verständliches Geschäftsmodell. Hat das Unternehmen eine Marke? Hat es Wettbewerbsvorteile? Hat es einen Namen, der nicht einfach mit viel Geld ersetzt werden kann. Außerdem ist ein angemessener Kaufpreis ein wichtiges Kriterium. Warren Buffett hat von seinem Lehrmeister Benjamin Graham gelernt, nur Unternehmen zu kaufen, die ihm eine Sicherheitsmarge geben. Er möchte also Unternehmen erwerben, die deutlich unter ihrem eigentlichen inneren Wert gehandelt werden. Buffett versucht den Wert des wirklichen Geschäftsmodells zu bewerten, indem er den heutigen Wert der zukünftigen Gewinne und des Cashflows bestimmt. Zudem verwendet er anstatt der Gewinne zur Bewertung die sogenannten "Owners Earnings" (= Vermeldete Gewinne + Abschreibung und Amortisation +/- alle anderen nicht cash-wirksamen Änderungen – die durchschnittlichen Kapitalkosten +/- Änderungen im Working Capital).

Coca-Cola im Portrait

Die Coca-Cola Aktie (WKN: 850663) ist Kult.

coca-cola

Quelle: https://www.coca-cola-deutschland.de/uber-uns

Vor über 120 Jahren gegründet, verkauft der Brausehersteller heute in über 200 Ländern seine Getränke und besitzt mehr als 500 Marken. Allein davon hat Coca-Cola 17 Marken inne, die jeweils auf mehr als 1 Mrd. US-Dollar Jahresumsatz kommen. Das Portfolio wird ständig verändert, von der Reduzierung des Zuckers in den Getränken bis zur Markteinführung innovativer neuer Produkte.

coca-cola-marken

Quelle: https://d1io3yog0oux5.cloudfront.net/_33cc7f7296a195676533287320389a35/cocacolacompany/db/734/6024/annual_report/2018.pdf

Damit ist Coca-Cola unangefochten die Nummer 1 unter den Getränkeherstellern. Coca-Cola kommt dabei auf einen Marktanteil von rund 50 Prozent der weltweit führenden Hersteller von nicht alkoholischen Getränken. Während sich das Konsumverhalten in den etablierten Märkten wie Europa und Nordamerika zuletzt zulasten von Coca-Cola entwickelt hat, profitiert der Getränkehersteller davon, dass Menschen in den asiatischen Ländern immer häufiger zu den Getränken des Konzerns aus Atlanta greifen. Buffett sagt selbst, dass es die Marke Coca-Cola immer geben wird. Die weltweit verkaufte Menge nimmt immer weiter zu. Allein schon aufgrund der steigenden Weltbevölkerung. Außerdem werden jährlich Aktien zurückgekauft, sodass der Gewinn auf immer weniger Aktien verteilt werden. Die Marke besitzt einen Durchdringungsgrad von beinahe 100 Prozent. Fast überall auf der Welt wissen die Konsumenten etwas mit dem Namen und der Produkte anzufangen. Diese Tatsache allein ist ein bemerkenswerter Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz. Im Kerngeschäft mit süßen Softdrinks kämpft der Brausehersteller natürlich gegen die Wachstumsschwäche an, indem das Unternehmen auf neue innovative Märkte setzt.

Ein Blick auf die Zahlen

Die Neuausrichtung des Konzerns zahlt sich aus. Im Geschäftsjahr 2019 steigerte Coca-Cola den Umsatz um 9 Prozent auf 37,27 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn stieg sogar um 39 Prozent auf 8,92 Mrd. US-Dollar. Für dieses Jahr peilt das Unternehmen ein organisches Umsatzwachstum von 5 Prozent und ein Gewinnanstieg von 7 Prozent an. Der operative Cash-Flow belief sich im Gesamtjahr auf 10,5 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 37 Prozent. Der Free Cash-Flow betrug 8,4 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 38 Prozent. Hier noch die Ergebnisse des letzten Quartalsberichts:

coca-cola-quartalsberichte

Quelle: https://d1io3yog0oux5.cloudfront.net/_dd4583be483bf2e0219513632824f641/cocacolacompany/news/2020-01-30_Coca_Cola_Reports_Strong_Growth_in_Fourth_Quarter__981.pdf

Coca-Cola belohnt seine Aktionäre auch dieses Jahr wieder mit einer steigenden Dividende. Während andere Unternehmen ihre Dividende senken und gar komplett streichen, erhöht Coca-Cola seine Dividende zum 58. Mal in Serie. Anleger können sich über stetige und berechenbare Ausschüttungen freuen. Der Getränkeriese schüttet wie die meisten US-amerikanischen Unternehmen 4. Mal im Jahr aus. (Quartalsdividenden) Derzeit kommt der Konzern auf eine Dividendenrendite von 3,4 Prozent. Allein Warren Buffett erhält über 600 Mio. Dollar jedes Jahr von Coca-Cola. Damit bekommt er alle zwei Jahre sein Anfangsinvestment in Höhe von 1,2 Mrd. US-Dollar. Buffett kommt aufgrund seiner langen Haltezeit und stetig steigenden Dividenden auf eine persönliche Dividendenrendite von 50 Prozent.

chart-coca-cola

Quelle: https://aktie.traderfox.com/

Fazit

Wenn Sie wie Buffett investieren wollen, dann stellen Sie sich gedanklich auf den Standpunkt eines Käufers für das Unternehmen, so als wollten Sie die ganze Firma erwerben.

Würden Sie das ganze Unternehmen zum aktuellen Börsenpreis erwerben? Kennen Sie den inneren Wert? Womit verdient das Unternehmen sein Geld? Wird das Unternehmen gut geführt? Wie ist das Unternehmen finanziell ausgestattet? Gibt es einen Wettbewerbsvorteil? Wird das Geschäft auch zukünftig Geld verdienen oder ist es ein One-Hit-Wonder?

Es ist definitiv ein Unterschied, ob man lediglich Aktien kaufen will oder stattdessen lieber das ganze Unternehmen. Leider werden heute selten Unternehmen einer Fundamentalanalyse entzogen, bevor sie gekauft werden. Stattdessen werden willkürlich Aktien gekauft, die angeblich schnellen Reichtum versprechen.

Liebe Anleger,

ich wünsche Ihnen noch viele weitere erfolgreiche Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Michael Seibold

Bildherkunft: https://unsplash.com/photos/5kS-6zE1KYQ
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 17.08.2022 um 17:00 Uhr

Live-Screening – Trading-Chancen bei Wachstumsaktien identifizieren

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Webinar wird anhand praktischer Beispiele eine Reihe von Möglichkeiten vorgestellt, um mit der TraderFox-Börsensoftware vielversprechende Trading-Chancen bei Wachstumsaktien zu identifizieren. Als Grundlage dienen dabei Werkzeuge wie der Trading-Desk, das Charting-Tool, aber auch Addons wie das Morningstar-Datenpaket, um die führende Screener-Software aktien RANKINGS oder den Wachstums-Check am Aktien-Terminal in die Screening-Prozesse einzubinden.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

10 Aktien mit den meisten Lesern

432 Leser
349 Leser
331 Leser
331 Leser
331 Leser
318 Leser
1502 Leser
1061 Leser
977 Leser
977 Leser
977 Leser
726 Leser
3792 Leser
3194 Leser
3194 Leser
3194 Leser
2501 Leser
1912 Leser
285709 Leser
273706 Leser
267193 Leser
233032 Leser
160294 Leser
141806 Leser
131569 Leser
129785 Leser
122892 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

25 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

25 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com