Aktien-Qualitätscheck

Shop Apotheke – Analysten sehen bei einem der Profiteure der Corona-Krise mit über 60 % Kurspotenzial reichlich Spielraum nach oben

shop-apotheke-profiteur-der-corona-krise

Die Corona-Panik nimmt Deutschland langsam fest in den Griff. Aber es gibt immer noch Unvernünftige, denen die Bedrohung egal oder nicht bewusst ist. Wer es wirklich immer noch nicht verstanden hat, warum „Soziale Distanzierung“ einer der wichtigsten Schlüssel ist, um die Ausbreitung und Sterberate der Pandemie in Schach zu halten, der nimmt sich jetzt wirklich mal 3 bis 5 Minuten Zeit und sieht sich die hervorragenden animierten Grafiken an, die die „The Washington Post“ zu diesem Thema veröffentlicht hat – keine Angst: Die Info ist auf DEUTSCH: https://www.washingtonpost.com/graphics/2020/health/corona-simulator-german/

Auch wenn es vielleicht dringlichere Probleme als den Aktienmarkt momentan gibt (z. B. die Frage, warum jetzt alle wie wild Klopapier kaufen?), spricht eigentlich auch für aktive Anleger nichts dagegen, die Zeit in Selbst-Isolation mit ein bisschen Research zu überbrücken. Neben der Frage, ob es jetzt schon zu spät ist, Positionen zu schließen oder noch zu früh, wieder einzusteigen, bietet es sich sicherlich an, die Konzentration auf die Titel am Markt zu legen, die nicht mit den Gesamtmarkt in den Abgrund gerissen werden.

Euro am Sonntag sieht in Europas größter Online-Apotheke einen Profiteur der aktuellen Krise. Der Konzern eile von Auftragsrekord zu Auftragsrekord, komme mit dem Abarbeiten von Bestellungen kaum noch hinterher und würde einen noch größeren Umsatz machen, wenn abgesehen von den derzeitigen Bestell-Rennern Vitaminpräparate, Immunstärker oder Hustenmittel auch noch ein Bestand an Desinfektionsmitteln und Schutzbekleidung zur Verfügung stände. Tut es aber leider nicht, auch die Niederländer hätten diese heiß begehrten Artikel nur sporadisch im Programm.

Das 1. Quartal dürfe unternehmerisch ein voller Erfolg werden. Shop Apotheke dürfe damit zu einer Ausnahmeerscheinung werden – nicht so vielen Unternehmen werde es gelingen, die Prognose zu erfüllen. Aber bei Shop Apotheke gehe man von einem Umsatzplus von 20 % für das Geschäftsjahr 2020 aus. Weil die bisherige Prognose noch keinen „Corona-Effekt“ berücksichtige, sei beim operativen Ergebnis eine Überraschung möglich – schließlich plane man derzeit nur mit einem Break-even.

Operativ sei der Konzern schon seit letztem Jahr auf einem guten Weg. Der Online-Versandhändler habe die Kundenzahl seit Jahresende 2019 von 4,7 auf knapp 5 Mio. steigern können. Um das organische Wachstum zu stärken, werde in ein neues Logistikzentrum investiert, das 2021 den Betrieb aufnehmen solle. Zudem arbeite das Team um Konzernchef Stefan Feltens an einem Amazon-Marketplace ähnlichen Online-Marktplatz für Produkte rund um das Thema Gesundheit.

Werde vom Gesundheitsministerium in naher Zukunft auch die Einführung des E-Rezepts umgesetzt, dürfe das Geschäft von Shop Apotheke einen weiteren Wachstumsimpuls erhalten. Noch liege die Quote bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln im Online-Handel bei unter 2 % – der Online-Modebereich habe da bereits eine Quote von 20 % erreicht. Laut Barclays Bank könne der Anteil verschreibungspflichtiger Rezepte durch das E-Rezept innerhalb von 5 Jahren auf rund 7 % klettern. Euro am Sonntag rät bei der Aktie des Krisenprofiteurs angesichts der mittelfristig guten Perspektiven mit einem Kursziel von 65 Euro zum Kauf (26 % Potenzial).

Zuletzt hatte Mainfirst mit einem positiven Analystenkommentar für Aufsehen gesorgt. Anfang März hoben die Experten das Kursziel für Shop Apotheke von 52 auf 83 Euro massiv an (61 % Potenzial). Analyst Daniel Grigat beurteilte am 3. März eine mögliche Fusion der Online-Apotheke mit dem Konkurrenten Zur Rose positiv. Durch die neue gemeinsame Größe und die Festigung der Marktposition könne man Kostenvorteile realisieren. Eine Kursverdopplung bei Shop Apotheke sei dann nicht auszuschließen.

shopapothekemrz2020

 

Hinweis: Im  „aktien Magazin“ informieren wir unsere Leser Woche für Woche über die wichtigsten Kaufempfehlungen renommierter Analystenhäuser und Banken sowie aus Printmedien und Börsenbriefen. Unsere Leser lieben dabei unser Ranking der Top-Kursziele. Sie sehen sofort welche Aktien laut Analysten das derzeit höchste Kurspotenzial haben!



Bildherkunft: © Feodora – photo byS. Ramadier

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Verfielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

16 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

21 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com