Die Weisheiten des William O’Neil

Viele Trader rund um den Globus und auch wir im Hause TraderFox wurden maßgeblich von William J. O’Neil und seiner Anlagestrategie „CAN SLIM“ beeinflusst. Ein Exemplar seines Buches „How to Make Money in Stocks“ darf in keiner Börsenbibliothek fehlen. Der Weltrekord-Trader Dan Zanger, der während der New Economy innerhalb von 23 Monaten aus knapp USD 11.000,00 mehr als USD 42 Mio. machte, kam erst durch ein Seminar bei O’Neil zum Trading und hat eigenen Angaben zufolge das O’Neil-Buch mehrmals gelesen; einige Passagen sogar mehr als 30 Mal.

CAN SLIM

Die bereits oben erwähnte „CAN SLIM“-Methode setzt sich aus verschiedenen Merkmalen zusammen, welche eine erfolgversprechende Aktie aufweisen muss, um für einen Kauf in Frage zu kommen. Jeder Buchstabe in „CAN SLIM“ steht für eines dieser Merkmale.

C – Current quarterly earnings per share
A – Annual earnings
N – New products, new management, and new highs
S – Supply and demand.
L – Leaders and laggards
I – Institutional ownership
M – Market direction

Für jedes dieser Merkmale stellt O’Neil verschiedene Kriterien auf. So geht es beispielsweise bei Leaders and laggards darum, ob das jeweilige Unternehmen ein Branchenführer ist, der mit innovativen Produkten und Lösungen vorangeht oder eher aus der zweiten Reihe kommt und lediglich kopiert, was die Konkurrenz vorgibt. Anhand dieses 7-teiligen Selektionsprozesses ist es William O’Neil bereits während seiner Zeit als Aktienhändler bei Hayden, Stone & Company gelungen, bessere Gewinne als alle anderen Trader im Haus zu erwirtschaften. Wohlgemerkt war O’Neil zu dieser Zeit in seinen Zwanzigern und trat gegen langjährige Wertpapierhändler an, die auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen konnten.

Das Imperiumwilliam-j-oneil

1963 gründete O’Neil seine eigene Brokerage-Firma William O’Neil & Co. Er wurde im selben Jahr gerade mal 30 Jahre alt, was ihn zur jüngsten Person machte, die jemals einen Sitz an der NYSE hatte. 1972 kam dann der legendäre und nach wie vor erhältliche Chartservice „Daily Graphs“ zum Produktportfolio O’Neils hinzu (wurde zur Analysesoftware weiterentwickelt und trägt heute den Namen MarketSmith). Damals lieferte man Bücher voll mit Charts an die Abonnenten, was mit hohen Kosten für Material, Druck und Lieferung verbunden war. Der findige William O’Neil nahm das als Aufhänger, sein Imperium zu erweitern und gründete O’Neil Data Systems Inc. Er stieg damit in den Hochgeschwindigkeitsdruck ein und war selbst sein bester Kunde. 1984 gründete er dann die Business Zeitschrift Investor’s Business Daily.
Der 83-Jährige O’Neil ist nach wie vor an den Märkten aktiv und hat über die Jahre durch seine verschiedenen Unternehmen und vor allem durch seine Anlagestrategie ein Vermögen von geschätzten USD 2,3 Mrd. angehäuft. Was können wir von ihm lernen? Lesen Sie im Folgenden seine besten Zitate.

Zitate
  • "Diversifikation begünstigt die Ignoranz."
  • „Ein erfolgreicher Anleger lernt, das zu tun, was die meisten Anleger nicht zu tun bereit sind.“
  • „Das ganze Geheimnis des Börsenerfolgs besteht darin, so wenig wie möglich zu verlieren, wenn man falsch liegt.“
  • „Meine Philosophie ist, dass alle Aktien schlecht sind. Es gibt keine guten Aktien, es sei denn sie steigen im Preis. Wenn sie stattdessen nach unten gehen, musst du schnell deine Verluste begrenzen. Verluste laufen zu lassen ist der schlimmste Fehler, den ein Investor begehen kann.“
  • „Eines der großen Paradoxe des Aktienmarktes ist, dass das, was zu hoch scheint, normalerweise weiter steigt und das, was zu tief scheint, normalerweise weiter fällt.“
  • „Die Mehrheit der unerfahrenen Investoren hält stur an ihren Verlusten fest, wenn sie klein und verkraftbar sind. Sie könnten billig aussteigen, aber sie sind emotional und menschlich, sie warten und hoffen bis der Verlust viel größer wird und ihnen teuer zu stehen kommt.“
  • „Das erste, was ich lernte, um eine grandiose Performance zu erzielen, war nicht Aktien nahe ihrer Tiefpunkte zu kaufen, sondern Aktien zu kaufen, die aus guten Konsolidierungen nach oben streben und neue Hochs machen.“
  • „Ich habe noch nie einen erfolgreichen Pessimisten getroffen.“
  • „90% der Leute am Aktienmarkt, Professionelle und Amateure gleichermaßen, haben einfach nicht ihre Hausaufgaben gemacht.“
  • „Wenn du ein Aktienportfolio dein Eigen nennst, musst du lernen, die schlechtesten Werte zuerst zu verkaufen und die Gewinner etwas länger zu halten.“
  • „Vergiss den Spruch 'kaufe tief, verkaufe hoch'.“
 

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Verfielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play

Kategorie "Zitate und Personen"

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

14 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit niedrigen KGVs, niedrigen KUVs oder hohen Dividendenrenditen. Es gibt Unsicherheiten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren entwickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurschancen mit einem Zeithorizont von ein bis drei Jahren.

19 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com