Trader Race Frühjahr 2019: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben - Interview mit traderdungi

wer-zu-spat-kommt-den-bestraft-das-leben-interview-mit-traderdungi

Für verpasste Chancen hat sich die Aussage „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“ eingebürgert. Zugeschrieben wird dieses Zitat dem letzten Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Michail Gorbatschow. An der Börse gibt’s dafür auch die drei Wörter „hätte, wäre und wenn“. Wer viel mit Börsianern spricht, der hört „hätte, wäre und wenn“ regelmäßig. Oft genug wird nicht nur vergebenen Ein- oder Ausstiegen hinterher getrauert, sondern auch grundsätzlich die Tatsache genannt, viel zu spät im Leben den Zugang zum Thema Börse gefunden zu haben.

Bei TraderFox predigen wir ja ständig, dass man nicht früh genug damit loslegen kann, sich selbst um den Vermögensaufbau zu kümmern. Auch wenn die Performance nicht gleich zum Super-Trader taugt, lohnt es sich allein schon wegen des Zinseszinseffekts mit regelmäßigen Sparplänen und Vermögensaufbau nach regelbasierten Strategien anzufangen.

Wer z. B. mit Anfang 20 mit einem Startkapital von lediglich 1.000 Euro und einem monatlichen Sparplan von 50 Euro mit dem Vermögensaufbau anfängt und dann die nötige Disziplin mitbringt, dies 40 Jahre durchzuziehen, der dürfte sich kurz vor der Rente über einen schönen Endbetrag freuen, wenn sich im langjährigen Mittel eine jährlich eine Rendite von 9 % erzielen lässt. 9 % hört sich utopisch an angesichts des derzeitigen Niedrigzins? Es geht hier in dem Beispiel ja auch um Sparen und Investieren an der Börse. Und eine jährliche Performance von 9 % ist nicht aus der Luft gegriffen, sondern genau das, was man im langjährigen Schnitt mit einem einfachen Investment in eine ETF auf den S&P 500 erzielen konnte (Wie immer gilt auch hier natürlich die Mahnung, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Wertes einer Anlage bietet). Wer sich dennoch ein Bild vom Zinseszinseffekt machen will, der sollte sich einmal mit dem Sparrechner auf qix.capital spielen.

Auch unser Teilnehmer traderdungi im Trader Race Börsenspiel Frühjahr 2019 bedauert ein wenig, sich viel zu spät mit dem Thema Börse beschäftigt zu haben. Hinterher ist man eben immer schlauer. traderdungi war übrigens in der letzten Runde des Trader Race Jahresauftakt der Mitspieler auf Rang 17 mit einer Performance von 36,28 %, d. h. innerhalb von 3 Monaten konnte der Teilnehmer aus einem Startkapital von 100.000 Euro ein Endkapital von 136.284,34 Euro machen. Auch im Trader Race Börsenspiel Frühjahr 2019 läuft es bereits wieder gut für traderdungi. Bislang steht ein Plus von 11,7 % zu Buche. Das bedeutet Platz 33.

depot-traderdungi-am-15mai19Depot von traderdungi am 15. Mai 2019

Ach übrigens: Angeblich soll der KPdSU-Chef Michail Gorbatschow den obigen Satz so nie gesagt haben. Stattdessen soll der Wortlaut gewesen sein „Ich glaube, Gefahren lauern nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren.“ Auch wenn das nicht so schön einprägsam ist, wie „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“, passt auch diese Aussage sehr gut auf die Börse. Richtig erfolgreich sind aktive Trader und Anleger nur, wenn sie entsprechend auf sich ändernde Marktbedingungen reagieren.

 

TraderFox: Seit wann bist du an der Börse aktiv?

traderdungi: An der Börse aktiv bin ich seit 2015. Mit dem Thema Trading beschäftige ich mich allerdings erst seit ca. einem halben Jahr. Seither versuche ich mein Wissen über viele Bücher und Webinare stetig zu erweitern.

Kannst du uns kurz erklären, welche Strategie/n du verfolgst?

Aktuell verfolge ich hauptsächlich Breakout-Strategien sowie einige Rebound Signale. Dabei nutze ich intensiv die Anregungen und Hinweise aus dem TraderFox Trading-Room sowie das Trade-Radar.

Über dieses Zusammenspiel versuche ich meine eigene Strategie weiter zu verbessern, denn diese ist noch lange nicht ausgereift. Mit der Zeit würde ich das Ganze dann gern auch noch um weitere Handelssignale ergänzen.

Womit warst du zuletzt nicht zufrieden bei Depotentwicklung/Trading/etc.?

Ich habe einige spekulative Trades ohne klare Handelssignale durchgeführt und bei einigen anderen Positionen den Ausstiegszeitpunkt verpasst. Dies hat mich am Ende doch einiges an Performance im Depot gekostet.

Für die Zukunft bzw. im aktuellen Trader-Race geht es für mich daher vor allem darum, gezielte Take-Profit-Marken zu finden, und diese als Ausstiegspunkte in meine Strategie zu integrieren. Das gelingt mir leider noch nicht immer.

Hast du eine tägliche Routine, wie sieht diese aus?

Als nebenberuflicher Trader ist meine Zeit leider sehr begrenzt. Über die Beiträge im TraderFox Trading-Room bekomme ich tagsüber die wichtigsten Informationen perfekt aufbereitet. Darüber hinaus schaue ich mir morgens und abends einige Kursverläufe und Handelssignale etwas genauer an.

Setzt du dein Vorgehen auch in der Realität um?

Nur mit einigen ausgewählten Positionen. Für eine konsequente Umsetzung fehlt mit noch etwas Mut und Vertrauen sowie Erfahrung.

Stell dir vor, du würdest mit der Börse nochmal von vorn Anfangen und du könntest dir selbst einen Rat mit auf den Weg geben. Welchen Fehler würdest du nicht mehr machen oder welchen Rat würdest du dir selbst geben?

Ich würde mich viel früher mit dem ganzen Thema Trading beschäftigen, und vor allem erst LERNEN und dann HANDELN!

 Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg im weiteren Verlauf des TraderFox Trader Race Frühjahr 2019!

 

Trete gegen die besten Trader an -  mach mit!

Wer sich selbst mit seinen Strategien und Ideen an der Börse versuchen möchte, der sollte sich jetzt für die neue Runde im Trader Race Frühjahr 2019 anmelden. Die Depots der anderen Spieler könnt ihr dabei in Echtzeit verfolgen. Gewinnt ein Apple iPad, eine Apple Watch oder eines von zahlreichen Börsenbüchern.

> Kostenlos Anmelden beim Trader Race Börsenspiel Frühjahr 2019

Wenn du bereits angemeldet bist, kannst du auf www.traderfox.com über Börsenspiele direkt auf die Trader Race Handelsoberfläche zugreifen.

Natürlich kannst du auch mit der TraderFox-App am Börsenspiel teilnehmen und handeln. > Download: iOS | Android



Bildherkunft: Fotolia #261609070 | Urheber: denisismagilov

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Verfielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

14 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit niedrigen KGVs, niedrigen KUVs oder hohen Dividendenrenditen. Es gibt Unsicherheiten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren entwickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurschancen mit einem Zeithorizont von ein bis drei Jahren.

19 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com