Aktien-Qualitätscheck

Kursverdopplung in einer nur einer Woche - Analysten sehen weiterhin hohes Potenzial

In der letzten Woche hatte ich mich noch gefragt, warum die Aktie von der Performance Food Group Company (PFGC) innerhalb eines Tages um mehr als -25% abstürzen konnte.

Der Konzern ist auf dem Markt und im Vertrieb von Lebensmitteln tätig. Dabei bedient der Konzern verschiedenste Bereiche, welche sich über Fleisch, Fisch und vegetarischen Spezialitäten erstreckt. So befinden sich neben frischen Produkten auch Tiefkühlprodukte oder Süßigkeiten im Sortiment des Konzerns.

Wirtschaftlich steht der Konzer gut dar. Die Gewinne sprudeln, man wächst seit Jahren und die Verschuldung ist in einem angemessenen Rahmen. Hinzu kommt, dass die Analysten von Wells Fargo am 16. März zwar ihr Kursziel von 59 USD auf 40 USD senkten. Die Overweight-Einstufung allerdings bekräftigt wurde.

Auf der Kurzfrist-Trading-LIste hatte ich die Aktie am 16. März zu 18,90 USD zum Kauf vorgestellt. Es wollte mir einfach nicht in den Sinn gehen, warum ein wachsendes Unternehmen mit defensivem Geschäftsmodell und solider Bilanz innerhalb von weniger als einem Monat von über 54 USD so massiv abgestraft werden sollte. Wie der Kursverlauf an den beiden Folgetagen zeigt, ging es (bevor die Analyse eintrat) noch massiv weiter nach unten und die Verlustbegrenzung wurde ausgelöst, bevor wir in den Genuss der Kursgewinne kamen.

Mit diesem Beispiel möchte ich zeigen, dass es manchmal nicht ganz so leicht ist, das perfekte Timing zu erwischen und dass selbst die besten Analysen nicht immer direkt im ersten Anlauf ins Ziel führen. Manchmal bedarf es eines zweiten Anlaufs, weswegen man seine Analysen nach einem Fehlschlag nicht einfach vergessen sollte.

#PerformanceFoodGroup
Performance Food Group Company (18,13%)
array (
  'id' => 68116,
  'owner_id' => 41662,
  'visible' => 'Y',
  'type' => 'chart',
  'title' => 'Performance Food Group Company (18,13%)',
  'headline' => 'Kursverdopplung in einer nur einer Woche - Analysten sehen weiterhin hohes Potenzial',
  'icon' => 'https://traderfox.com/charts/5c46c44fbb82dd8effc3c2b4176c6c6d9a1a15bb.png',
  'data' => '{"isin":"US71377A1034","stock":{"name":"Performance Food Group Company","source":"DI"},"adj_type":"partial","interval":99,"quote_type":"candlestick","num_to_show":42,"start_date":"2020-01-24 15:30:00","end_date":"2020-03-24 15:30:00","x_offset":0,"y_offset":9,"items":[{"type":"sma","period":200,"color":"rgba( 255, 105, 180, 1 )","line_weight":1,"quote":"close"}],"scans":[],"signals":[],"subcharts_data":{}}',
  'created' => '2020-03-24 15:13:31',
  'updated' => '2020-03-24 15:13:31',
  'comment' => 'In der letzten Woche hatte ich mich noch gefragt, warum  die Aktie von der Performance Food Group Company (PFGC) innerhalb eines Tages um mehr als -25% abstürzen konnte. 

Der Konzern ist auf dem Markt und im Vertrieb von Lebensmitteln tätig. Dabei bedient der Konzern verschiedenste Bereiche, welche sich über Fleisch, Fisch und vegetarischen Spezialitäten erstreckt. So befinden sich neben frischen Produkten auch Tiefkühlprodukte oder Süßigkeiten im Sortiment des Konzerns.

Wirtschaftlich steht der Konzer gut dar. Die Gewinne sprudeln, man wächst seit Jahren und die Verschuldung ist in einem angemessenen Rahmen. Hinzu kommt, dass die Analysten von Wells Fargo am 16. März zwar ihr Kursziel von 59 USD auf 40 USD senkten. Die Overweight-Einstufung allerdings bekräftigt wurde.

Auf der Kurzfrist-Trading-LIste hatte ich die Aktie am 16. März zu 18,90 USD zum Kauf vorgestellt. Es wollte mir einfach nicht in den Sinn gehen, warum ein wachsendes Unternehmen mit defensivem Geschäftsmodell und solider Bilanz innerhalb von weniger als einem Monat von über 54 USD so massiv abgestraft werden sollte. Wie der Kursverlauf an den beiden Folgetagen zeigt, ging es (bevor die Analyse eintrat) noch massiv weiter nach unten und die Verlustbegrenzung wurde ausgelöst, bevor wir in den Genuss der Kursgewinne kamen.

Mit diesem Beispiel möchte ich zeigen, dass es manchmal nicht ganz so leicht ist, das perfekte Timing zu erwischen und dass selbst die besten Analysen nicht immer direkt im ersten Anlauf ins Ziel führen. Manchmal bedarf es eines zweiten Anlaufs, weswegen man seine Analysen nach einem Fehlschlag nicht einfach vergessen sollte.

#PerformanceFoodGroup', 'post_id' => 72579, 'read_cnt' => 2674, 'owner_name' => 'Marvin Herzberger', )

Chart-Tweets sind dazu gedacht, um blitzschnell auf neue Trading-Chancen und spannende Nachrichten aufmerksam zu machen. Hier auf aktien-mag.de können Sie die Chart-Tweets mit ein wenig Zeitverzögerung einsehen. Wenn Sie die Chart-Tweets in Echtzeit und per Push-Notification erhalten wollen, benötigen Sie die TraderFox Live-Trading-App. Hier können Sie "TraderFox Live-Trading" abonnieren. Es lohnt sich!

Chart-Tweets von den TraderFox StarTradern per Push-Notification!

Erhalte in Echtzeit die Chart-Tweets der TraderFox Profi-Trader auf dein Smartphone. Das ist möglich mit dem Live-Trading.

TraderFox Live-Trading bestellen

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware