Chartanalyse Nvidia: Das Grafikkartengeschäft sorgt für einen Kurssprung!

Hallo Trader,

heute möchte ich euch auf die mit 104 Mrd. USD kapitalisierte Aktie von Nvidia aufmerksam machen. Durch den Hype rund um Kryptowährungen und Mining kletterte der Aktien-Kurs von Nvidia 2018 auf das Allzeithoch bei rund 292,- USD. Der Grafikkarten Spezialist verdiente prächtig an den Minern. Als der Hype wieder abflachte, hatte Nvidia noch volle Lagerbestände. Der Lager-Abbau belastete das Ergebnis und der Kurs des IT-Konzerns halbierte sich. Nun veröffentlichte Nvidia die Zahlen zum zweiten Quartal 2020. Mit einer Umsatzsteigerung von 16% und 40% mehr Nettogewinn im Vergleich zum ersten Quartal 2020, läuft das Geschäft bei Nvidia wieder deutlich besser. Der Gaming Bereich legt zum Vorquartal um 24% zu und bescherte Nvidia einen Umsatz von 1,31 Mrd. USD. Nvidia CEO Jen-Hsun Huang sprach in der Telefonkonferenz mehrmals von einem „super“ Geschäft mit Super-Grafikkarten. Die neue RTX-Grafikkarten Generation basiert auf der Turing-Architektur, die Raytracing unterstützt. Diese erlaubt es, in Echtzeit realistische Schatten und Reflexionen zu berechnen. Dadurch entsteht ein sehr realitätsnahes Bild der Spielewelt. Da laufend neue Raytracing-Games veröffentlicht werden, dürfte die Nachfrage nach Nvidias Grafikkarten auch weiter steigen. Auch der Aktienkurs reagierte bereits positiv auf die veröffentlichten Zahlen. Die Aktie des Grafikkarten-Spezialisten eröffnetet am 16.August mit einem Kursplus von rund 6 Prozent.  

Sehen wir uns nun den Wochenchart von Nvidia (NVDA) an:

nvidia-day-tf

Die Aktie von Nvidia hat eine Dreiecksformation über der 200-Wochenlinie ausgebildet. Nach den Quartalszahlen eröffnete die Aktie mit einem GAP-UP. Nun könnte die Aufwärtsbewegung nach oben fortgesetzt werden. Damit ich sofort informiert werde, wenn Nvidia aus der Formation nach oben ausbricht, lege ich mir bei ca. 175,- USD einen Alarm direkt in den Chart. Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie nach oben durchbrochen werden.

Liebe Trader, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades.



Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.


Ebenfalls interessant