Covestro – Das Kurspotenzial steigt durch die Korrektur auf 70 %

Korrekturen haben ja die seltsame Angewohnheit, dass Analysten bei Aktien, die noch vor einigen Monaten ein krasses Kurspotenzial hatten, nur ein paar Wochen später sehr viel weniger Luft nach oben sehen. Oft genug hat sich in der Zwischenzeit aber nichts Gravierendes am Geschäftsmodell der besprochenen Unternehmen geändert. Nur das Börsenumfeld hat sich verändert. Es bringt Analysten dann oft in Zugzwang ihre Einschätzungen zu revidieren.

Bei manchen Werten geschieht diese Korrektur der Einschätzung aber nur sehr zögerlich. Kursziele werden zwar gekappt, doch weil die Aktie inzwischen nachgegen hat und sich der Korrektur am Gesamtmarkt nicht entziehen konnte, besteht trotz gekürztem Ziel ein sehr viel höheres Kurspotenzial.

Ein Beispiel für dieses Phänomen ist die Aktie des Spezialchemiekonzerns Covestro. Im August hatten wir hier über Kaufempfehlungen für den Titel berichtet und getitelt: Über 50 % Kurspotenzial für Kunststoffspezialisten aus dem DAX. Die Aktie notierte damals etwas über 80 Euro. die Commerzbank riet mit einem Ziel von 110 Euro zum Kauf und sah damit 37 % Aufwärtspotenzial. Das Analysehaus Jefferies riet mit einem Kursziel von 126 Euro zum Einstieg und sah 57 % Kurspotenzial. Auch Börse Online sprach eine Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 96 Euro (19 % Kurspotenzial) aus.

Alles Schnee von gestern. Alle drei Empfehlungen wurden inzwischen gekappt. Aber das Kurspotenzial ist heute deutlich höher. Die Commerzbank senkte im Laufe der Woche ihr schon zuvor reduziertes Kursziel abermals von 100 auf 94 Euro. Weil die Aktie von Covestro nun aber nur noch knapp 59 Euro wert ist, besteht ein Kurspotenzial von rund 60 %. Analyst Michael Schäfer hatte seine Gewinnschätzungen für das EBITDA in den Geschäftsjahren 2018 und 2019 nach den Zahlen für das 3. Quartal gekürzt. Er geht davon aus, dass u. a. Kosten für Wachstumsinitiativen das operative Ergebnis belasten dürfte. Schäfer wies aber auch darauf hin, dass beim gegenwärtigen Aktienkurs eine Halbierung des Ergebnisses auf das Niveau von 2015 eingepreist werde. Das sei nicht realistisch.

Auch Jefferies senkte Ende Oktober zum zweiten Mal seit wir zuletzt über Covestro berichteten das Kursziel, bestätigte aber wieder das „Buy-Rating“. Mit dem neuen Kursziel von 100 Euro sieht das Analysehaus allerdings ein Kurspotenzial von 71 % für die Aktie. Begründet wurde die Kurszielanpassung von Analyst Laurence Alexander damit, dass ich die Aussichten des Spezialchemiekonzerns für das kommende Jahr eingetrübt hätten. Der Analyst kappte deshalb seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019.

Am deutlichsten reduziert hat Börse Online das Kursziel für Covestro seit der Kaufempfehlung im August. In der aktuellen Ausgabe raten die Experten mit einem Ziel von 70 Euro zum Kauf und wieder kommt damit ein Kurspotenzial von 19 % heraus. Interessanterweise vertritt Börse Online aber die positivste Einschätzung zu dem DAX-Titel. Den Zahlen für das 3. Quartal sei nicht zu entnehmen gewesen, dass Covestro auf einen Abschwung in der Geschäftsentwicklung zusteuere. Covestro habe die Erlöse steigern können. Gemessen am Betriebsergebnis habe Covestro eine Marge von fast 19 % realisieren können. Der freie Cashflow habe das Nettoergebnis übertroffen.

Der Gewinn je Aktie sei gestiegen, weil Covestro im 3. Quartal viele eigene Aktien zurückgekauft habe. In den ersten neun Monaten habe Covestro bereits ein EPS von 8,92 Euro erwirtschaftet und damit 25 % mehr als im Vorjahr. Es sei davon auszugehen, dass Covestro im Schlussquartal noch einmal 2 Euro pro Aktie verdienen werde. Auf Basis der Gewinne für 2018 komme der DAX-Titel damit auf eine Bewertung mit einem gerade einmal 5. Der derzeitige Aktienkurs wäre nur zu rechtfertigen, wenn das Ergebnis im kommenden Geschäftsjahr massiv einbrechen würde. Damit sei aber nicht zu rechnen.

covestro-november-2018

 

Hinweis: Im  "aktien Magazin" informieren wir unsere Leser Woche für Woche über die wichtigsten Kaufempfehlungen renommierter Analystenhäuser und Banken sowie aus Printmedien und Börsenbriefen. Unsere Leser lieben dabei unser Ranking der Top-Kursziele. Sie sehen sofort welche Aktien laut Analysten das derzeit höchste Kurspotenzial haben!



Bildherkunft: Covestro


Ebenfalls interessant