DAX Analyse zum 08. November 2018: Ein nachhaltiges Zeichen von Stärke?

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,

insgesamt erwarte ich steigende Kurse für die nächsten Handelstage. Eine untergeordnete Korrektur ist weiterhin einzuplanen. Auf Sicht von mehreren Wochen und Monaten bleibe ich bärisch eingestellt.

Positiv fassten Anleger heute das Ergebnis der Zwischenwahlen aus den USA auf. Der DAX startete hierbei bereits mit einem Aufwärts-Gap in den Handel und konnte während des Tages seine Gewinne wieder fortsetzen. Dabei konnten Demokraten bei den Kongresswahlen die Mehrheit im Repräsentantenhaus erzielen. Der Senat bleibt weiterhin unter der Mehrheit der Republikaner. Allerdings drückte zum Nachmittag ein wenig die ernüchternden Aussichten der Wirtschaftsweisen auf die Stimmung. Diese erwarten für die deutsche Wirtschaft lediglich ein nachlassendes Wachstum. Für das laufende Jahr gehen die Experten davon aus, dass ein Wachstum von 1,6 Prozent erzielt werden kann. In 2019 soll das BIP um 1,5 Prozent steigen, nachdem es in 2017 noch um 2,2 Prozent gesteigert werden konnte. Dies sei vor allem auf die Auswirkungen des Handelsstreits zurückzuführen. Dennoch gelang es dem DAX bis zum Tagesschlusskurs ein Gewinn von fast 0,7 Prozent zu generieren. Ist dies ein nachhaltiges Zeichen von Stärke? Für den morgigen Handelstag steht der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed aus. Wird hier auf eine stärkere Anhebung der Zinsen verzichten, könnte dies den Aktienmarkt beflügeln. Der Zinsentscheid findet allerdings erst um 20 Uhr statt.

Ausblick für die nächsten Handelstage – Tagesansicht

Aus charttechnischer Sicht ist der heutige Anstieg von ca. 0,7 Prozent mit gemischter Freude zu betrachten. Zwar entsteht eine weiße Tageskerze, wodurch die hammerähnliche Tageskerze des Vortages bestätigt wurde. Allerdings schloss der DAX weit entfernt vom Tageshoch. Hierdurch entsteht ein langer Docht, welcher ebenfalls auf die derzeitige Verunsicherung hindeutet. Meiner Ansicht nach kann dieses Verhalten dennoch leicht zugunsten der Bullen ausgelegt werden, da kein doji-ähnlicher Candlestick entstanden ist und sich der DAX weiterhin oberhalb des GD20 (daily, aktuell bei ca. 11.471 Punkten) halten konnte.

Für den morgigen Handelstag erwarte ich keine impulsartige Bewegung. Vielmehr gehe ich aufgrund der spät erscheinenden Fed-Zinsentscheidung von einem ruhigeren, leicht korrektiven Kursverlauf bis zum ersten Unterstützungsbereich aus. Hierauf werde ich in der Stundenansicht genauer eingehen. Mein erster Unterstützungsbereich befindet sich bei ca. 11.350 Punkten. Kann diese Zone nicht verteidigt werden, ist mit einem Erreichen des Jahrestiefs bei ca. 11.051 Punkten, gefolgt von 10.831 Punkten auszugehen.

Mein präferiertes Szenario ist jedoch ein Ansteuern von 11.860 Punkten, nachdem sich der DAX beim ersten Unterstützungsbereich (11.350 Punkte) stabilisieren konnte. Erfolgt dann ein nachhaltiger Breakout, steht der GD200 (daily, aktuell bei ca. 12.372 Punkten) auf der Tagesordnung. Doch das ist noch Zukunftsmusik.

437e2056d0fb09f07f73521e36e6df832f3f4f06

Trading-Strategie – Stundenansicht

Durch den heutigen Kursanstieg könnte der DAX eine untergeordnete Konsolidierungsformation in Form eines Abwärtstrendkanals bzw. einer bullischen Flagge bilden. Aktuell notiert er zwar unmittelbar vor der Oberkante und deutet einen Breakout an, ich erwarte jedoch prinzipiell noch keinen nachhaltigen Durchbruch. Dieser wird erst generiert, sofern die Kursmarke von 11.681 Punkten nach oben überwunden werden kann. In diesem Fall erwarte ich ein Ansteuern des Widerstandsbereichs von 11.860 Punkten.
Aktiv wird meine Trading-Strategie erst, sofern sich der DAX nochmals bis zum Unterstützungsbereich von 11.350 Punkten bewegt. In diesem Fall suche ich Long-Einstiege mit dem Ziel bis zur Kursmarke von 12.000 Punkten. Inaktiv wird das Szenario, sofern der DAX 11.200 Punkte unterschreitet.

2c64d0939ecfc499cb5ce83cb99768528ad0e8da

Sie wollen die führenden Aktien im Falle eines Breakouts identifizieren?

Bei TraderFox werden täglich die spannendsten Aktien identifiziert und live gehandelt. Profitieren Sie von der Expertise unserer Profi-Trader und stabilisieren Sie gerade in einem schwachen Marktumfeld Ihr Depot.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Bildherkunft: Fotolia_130193712


Ebenfalls interessant