DAX Analyse zum 10. Mai 2018: Umkehrsignal wird abgewehrt

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,

der DAX nutzte den gestrigen Handelstag für eine Konsolidierung auf hohem Niveau. Das lokale Hoch bei ca. 12.965 Punkten wurde dabei nicht mehr überwunden. Obwohl der Index kurzfristig als überkauft gilt, weiteten Anleger ihre Gewinnmitnahmen zum heutigen Tag nicht aus. Im Gegenteil. Nachdem der DAX auf selbigem Niveau eröffnete, weitete er seine ursprüngliche Aufwärtsbewegung aus. Ein neues lokales Hoch konnte bis zum Handelsschluss generiert werden.

Dadurch bleibt der Aufwärtsimpuls seit dem Tief bei 11.705 Punkten von Ende März dieses Jahres weiterhin intakt. Trotz der starken Überkauftheit liegt ein nachhaltiges Umkehrsignal bislang noch nicht vor. Mit einer schwarzen Tageskerze hätte er eine solche Umkehr bereits einleiten können. Hierdurch wäre das gestrige Candlestick-Muster eines bearish Harami bestätigt worden. Mit dem heutigen Kursverhalten konsolidiert der DAX weiterhin auf hohem Niveau unmittelbar am Widerstandsbereich von 12.955 Punkten. Hier befindet sich das letzte Allzeithoch von Juni 2017. Kann er dieses nachhaltig überwinden, befindet sich das nächste charttechnische Kursziel bei ca. 13.170 Punkten. Diese Kursmarke war die entscheidende für den Abverkauf vom 01. Februar 2018, welche letztendlich die mittelfristige Korrektur eingeleitet hatte. Das kurzfristige Aufwärtsszenario bleibt solange intakt, bis der DAX den kurzfristigen Aufwärtstrend nachhaltig nach unten durchbrechen kann. In diesem Fall befindet sich die nächste Unterstützung bei 12.600 Punkten. Wird dieses Verkaufssignal eingeleitet, gehe ich allerdings von einem Erreichen der Kursmarke von 12.470 Punkten aus.

Übergeordnet bleibe ich bullisch, solange sich der DAX oberhalb des Tiefs von Mitte/Ende August 2017 aufhält. Das Tief befindet sich bei ca. 11.940 Punkten. Wird diese Unterstützung signifikant nach unten durchbrochen, hätte dies Auswirkungen auf das mittel- bis langfristige Bild. Hier notiert die Nackenlinie der potenziellen Schulter-Kopf-Schulter-Formation. Wenn diese Unterstützung durchbrochen wird, entsteht ein weiteres Abwärtspotenzial von mind. 1.000 Punkten.

bdee022ca499ab742387716f7e095121f36c4e4a

Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied

Täglich DAX-Live-Trading mit Patrik Uhlschmied

dax-trading-banner

  • Gehebelte DAX-Trades mit Derivaten
  • Im DAX-Chat kommentiert Patrik den DAX
  • Neue DAX-Trades optional auch per Email
  • Klare charttechnisch begründete Trading-Szenarien

Zum DAX Live-Trading auf dem TraderFox Trading-Desk

(Der Zugriff ist für Kunden von TraderFox Live Trading möglich)
Bildherkunft: Fotolia 132615501


Ebenfalls interessant