DAX Analyse zum 12. April 2018: Bestätigtes Umkehrsignal! Wohin geht die Reise?

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,

das Bild für die nächsten Handelstage hat sich geändert. Ich gehe davon aus, dass der DAX in eine Korrektur, mindestens jedoch eine Konsolidierung übergeht. Auf Sicht von mehreren Handelswochen sollte sich das nicht auswirken. Hier bleibe ich bullisch eingestellt und rechne weiterhin von einer Erholungsbewegung.

Nachdem der DAX am gestrigen Handelstag noch mit einem Aufwärts-Gap in den Tag startete, passierte heute genau das Gegenteil. Der Index eröffnete mit einem Kursabschlag von knapp 30 Punkten. Das ist nicht viel, doch angesichts der charttechnischen Situation ein nicht unwichtiges Verhalten. Darauf werde ich im Folgenden weiter eingehen. Jedenfalls entwickelte sich daraus eine relativ starke Abwärtsbewegung. Der Index ging mit einem Kursverlust von knapp einem Prozent aus dem Handel. An einer untergeordneten Erholung konnten wir im Traders-Chat partizipieren. Hier eröffneten wir bei dessen Beginn eine kurzfristige Long-Position. Vor Handelsschluss haben wir die restliche Position glattgestellt. Der DAX generierte ein bestätigtes Umkehrsignal. Wohin geht die Reise?

Ausblick für die nächsten Handelstage – Tagesansicht

Durch das heutige Abwärts-Gap wurde das Umkehrsignal aktiv. Bestätigt wurde es letztendlich durch die rote Tageskerze. Für problematisch erachte ich den Zeitpunkt dieses Signals. Denn der DAX scheiterte damit an dem 38,2er Fibonacci-Retracement der vergangenen Abwärtsbewegung sowie einem charttechnisch markanten Widerstandsbereich. Darüber hinaus steht die Slow Stochastik bis zum Anschlag. Der Markt ist auf Tagesbasis deutlich überkauft. Auch das MACD-Histogramm ist weit in den positiven Bereich gelaufen. Die Technik deutet ebenfalls eine Abkühlung an.

Insgesamt erachte ich das Verhalten jedoch als positiv. Denn sowohl der steile Abwärtstrend (im Chart nicht mehr ersichtlich) als auch der Abwärtstrendkanal wurden überwunden. Sollte der DAX in den Kanal zurücklaufen, wurde die Oberkante als Widerstand bereits einmal herausgenommen. Das schwächt die Bedeutung ab. In meinen kommenden Analysen wird dieser Kanal nicht mehr erscheinen. Mein nächstes Kursziel befindet sich bei ca. 12.155 Punkten, der SMA 20. Ich gehe hier auf Tagesansicht bisher jedoch nicht von einer nachhaltigen Trendumkehr aus. Beim möglichen Erreichen dieser Zone sollte die Technik noch nicht genügend abgebaut sein. Hierfür erachte ich andere Kursmarken als spannend…

f00df1d845a6d0fc7bfb8e04bf0b1d03fc9c51e2

Trading-Strategie - Stundenansicht

… Sollte der DAX korrektiv über die nächsten Handelstage fallen, erachte ich das für das übergeordnete Bild als bullisch. In einem solchen Fall suche ich einen Long-Einstieg im Bereich zwischen 12.075 und 11.995 Punkten.

d61101fe0bc7be2e1712ea2acabc2a6c865e3767

Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied

Täglich DAX-Live-Trading mit Patrik Uhlschmied

dax-trading-banner
  • Gehebelte DAX-Trades mit Derivaten
  • Im DAX-Chat kommentiert Patrik den DAX
  • Neue DAX-Trades optional auch per Email
  • Klare charttechnisch begründete Trading-Szenarien
Zum DAX Live-Trading auf dem TraderFox Trading-Desk

(Der Zugriff ist für Kunden von TraderFox Live Trading möglich)

 
Bildherkunft: Fotolia 181411320


Ebenfalls interessant