DAX Analyse zum 13. Februar 2018: Geht es jetzt genauso schnell nach oben?

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,

ich rechne weiterhin für die nächsten Handelstage mit einer fortgeführten Erholungsbewegung. Auf Sicht von mehreren Wochen bin ich jedoch pessimistisch gestimmt und gehe hierbei von einer insgesamt anhaltenden Korrektur aus.

Der DAX scheint derzeit die größten seiner Kursbewegungen außerhalb des regulären Handels durchzuführen. Denn auch zum heutigen Handelstag startete unser Leitindex mit einem größeren Gap. Dieses Mal leitete er den neuen Tag mit einem Kursaufschlag von über 200 Punkten ein. Während des kompletten Handelstages über setzte der Index dann keinerlei nennenswerte Impulse in die eine oder andere Richtung durch. Bis zum Börsenschluss konnte dementsprechend ein Kursplus von über 2 % gehalten werden. Geht es jetzt wieder genauso schnell nach oben?

Ausblick für die nächsten Handelstage – Tagesansicht

Der DAX ist seit einigen Handelstagen massiv überverkauft. Er bewegt sich seit mehreren Tagen nun ständig unterhalb der Bollinger Bänder bzw. am unteren Band. Die Slow Stochastik ist völlig im überverkauften Bereich und das MACD-Histogramm könnte kaum negativer sein. Mit dem heutigen Handelstag wechselt auch das obere Bollinger Band seine Richtung und spricht damit erst einmal für eine Kurserholung.

Durch das heutige Lebenszeichen des DAX könnte die Erholung jetzt eingeleitet worden sein.  Damit verpasst er nur knapp den Unterstützungs-Bereich von 11.970 bis 11.870 Punkten. Sollte dieser doch noch angelaufen werden, sehe ich derzeit trotzdem kein Problem für mein Erholungs-Szenario. Das nächste Kursziel befindet sich an der Unterkante der Abwärtstrendlinie sowie dem Kursbereich von 12.850 Punkten.

01c954062fde8576f042368fc665973c1d55387f

Trading-Strategie – Stundenansicht

Der heutige Anstieg könnte der Auslöser einer größeren Aufwärts-Bewegung werden. Allerdings wird dieser erst nachhaltig, sofern die Kursmarke von 12.650 Punkten überwunden wird.  Bis dahin gehe ich erst einmal von dem Versuch einer untergeordneten Bodenbildung aus. Innerhalb dieser Bodenbildung möchte ich nach einem Long-Einstieg suchen. Derzeit präferiere ich den Bereich von 12.150 Punkten. Dieses Szenario kann sich untergeordnet durchaus noch ändern. Darüber werde ich im Traders-Chat berichten.

5404f09c4fbda7fe3c28b022f452658412ec8f59

 Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied

Sie wollen beim DAX immer bestens informiert sein?

Auf www.traderfox.com halte ich Sie hierzu im “Traders-Chat“ auf dem Laufenden. Dabei analysiere ich zusätzlich untergeordnet entscheidende Kursbewegungen, stelle potenzielle Zukunfts-Szenarien auf und führe Live-Trades durch. Schaut vorbei, ich freue mich!

 
Bildherkunft: Fotolia 127675213


Ebenfalls interessant