DAX Analyse zum 15. Februar 2018: Erholung gestartet, folgt jetzt das Kaufsignal?

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,

ich gehe für die nächsten Handelstage weiterhin von steigenden Kursen aus. Die Erholung sollte sich fortsetzen. Skeptisch bleibe ich jedoch in Hinblick auf die nächsten Wochen und Monate. Hierbei halte ich an meinem Korrektur-Szenario fest.

Der DAX ging bereits zu Handelsbeginn mit einem Aufwärts-Gap von mehr als 100 Punkten in den Handel. Der größere Kursabschlag zu Beginn des vorherigen Handelstages war damit komplett vergessen. Zunächst setzte er seine Erholung fort, doch dann wurde der Index zum Nachmittag schlagartig abverkauft. An einer untergeordneten Fibonacci-Unterstützung stoppte diese Abwärts-Bewegung. Es wurde sofort eine Gegenbewegung von mehreren hundert Punkten eingeleitet. Der Index konnte den Eröffnungskurs überbieten und ging mit einer bullischen Hammerkerze aus dem Handel. Die Erholung hat gestartet. Folgt jetzt das richtige Kaufsignal?

Ausblick für die nächsten Handelstage – Tagesansicht

Alleine die Hammerkerze hat bereits einen bullischen Charakter. Der DAX sollte zum morgigen Handelstag erneut mit einem Aufwärts-Gap in den Handel starten. Schließt er morgen im Plus, so wird das Kaufsignal in der Slow Stochastik voraussichtlich generiert. Bei einem Wert von 30 steht ein solches Signal aus. Im selben Zuge sollte der Index einen Schlusskurs oberhalb der SMA 10, welche sich derzeit bei ca. 12.455 Punkten befindet, erzielen. Aktuell notiert er nur wenige Punkte davor. Die nächste Hürde befindet sich dann an der Unterkante der Abwärtstrendlinie. Diese befindet sich derzeit im Bereich von 12.650 Punkten.

Hier erwarte ich eine zwei- bis dreitägige, korrektive Abwärts-Bewegung bis zur Kursmarke von ca. 12.300 Punkten. Anschließend rechne ich mit einer Aufwärts-Bewegung bis zur Unterkante der monatelangen Seitwärts-Phase, dem Kursbereich von 12.850 Punkten.

Sollte der DAX wider Erwartens nochmal den Weg bis in den Bereich von 11.960 bis 11.860 Punkten ansteuern, wäre dies ebenfalls noch bullisch.

88683496a80c40843c1cbb95d6f7bff936f4342d

Trading-Strategie

Sollte der DAX sich bis zum Eröffnungskurs oberhalb der Kursmarke von 12.380 Punkten halten, so werde ich voraussichtlich eine Long-Position suchen. Diese möchte ich bis in den Bereich von 12.650 Punkten halten.

2b8483307e6a633d7d182e0e88a2fc30ef45dac7

Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied

Sie wollen beim DAX immer bestens informiert sein?

Auf www.traderfox.com halte ich Sie hierzu im “Traders-Chat“ auf dem Laufenden. Dabei analysiere ich zusätzlich untergeordnet entscheidende Kursbewegungen, stelle potenzielle Zukunfts-Szenarien auf und führe Live-Trades durch. Schaut vorbei, ich freue mich!

Bildherkunft: Fotolia 138093219


Ebenfalls interessant