DAX Analyse zum 15. Mai 2018: Bestätigtes Umkehrsignal oder Seitwärts-Konsolidierung?

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,

ich gehe für die nächsten Handelstage und -wochen insgesamt von einem leicht schwächeren DAX aus. Ein signifikantes Verkaufssignal liegt allerdings noch nicht vor. Auf Sicht von mehreren Monaten bleibe ich bullisch. Ich rechne nicht mit weiteren Tiefs unter 11.705 Punkten.

Der DAX startete nahezu unverändert in die neue Handelswoche. Doch während des Handelstages verstärkte sich der Verkaufsdruck. Das bearishe Harami von Freitag drohte sich zu bestätigen. Der DAX verlor während des Tages in der Spitze beinahe 100 Punkte. Doch bis zum Tagesschlusskurs konnte er sich bis auf einen Kursverlust von ca. 0,2 Prozent zurückkämpfen. Eine Bestätigung des potenziellen Umkehrsignals wäre eindeutig, sofern der DAX eine schwarze Tageskerze mit einem Schlusskurs nahe dem Tagestief generiert hätte. In Kombination zur stark überkauften Technik wäre das kein gutes Zeichen gewesen. Doch durch die Erholung bis zum Tagesschlusskurs ist ein vermeintlicher Hammer entstanden. Dieser Candlestick relativiert das bearishe Harami wieder. Ich gehe daher zunächst von einer Seitwärts-Konsolidierung bis zum mittelfristigen Aufwärtstrend aus. Diese Konsolidierung sollte als Pullback-Bewegung dienen.

Solange sich der DAX oberhalb des mittelfristigen Aufwärtstrends befindet, rechne ich mit einer Aufwärtsbewegung bis in den Bereich von 13.170 Punkten. Hier befindet sich der nächste entscheidende Widerstand bis zum Allzeithoch bei 13.600 Punkten. Schließt der DAX jedoch deutlich unter dem Trend, so befinden sich die nächsten beiden Kursziele bereits bei 12.600 sowie 12.470 Punkten. Das erste Kursziel erachte ich dabei lediglich als Zwischenziel. Übergeordnet bärisch werde ich erst mit dem Unterschreiten der Kursmarke von 11.940 Punkten. Dort ist das letzte Tief aus Ende August 2017 zu finden. Sollte diese Kursmarke sichtbar unterschritten werden, erstreckt sich ein weiteres Abwärtspotenzial von mehr als 1.000 Punkten.

17b4f99d2c81e7cbc90ea484ab289910fb329fd2

Ich erwarte auf untergeordneter Betrachtungsebene eine fortlaufende Konsolidierung bis in den Bereich von 12.875 Punkten. Dort ist eine wichtige charttechnische Horizontalunterstützung zu finden. Innerhalb dieser Bewegung erwarte ich die Bildung einer bullischen Flagge. Sollte der DAX diese charttechnische Unterstützung erreichen, sofern sich diese mit dem mittelfristigen Aufwärtstrend verbindet, rechne ich nochmals mit einer starken Aufwärtsbewegung bis zur Kursmarke von 13.170 Punkten.  Dieses Potenzial möchte ich dann gerne ausschöpfen.

49496fd8f19a7c0d6b608f39629e0410bfc3181c

Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied

Täglich DAX-Live-Trading mit Patrik Uhlschmied

dax-trading-banner



  • Gehebelte DAX-Trades mit Derivaten
  • Im DAX-Chat kommentiert Patrik den DAX
  • Neue DAX-Trades optional auch per Email
  • Klare charttechnisch begründete Trading-Szenarien

Zum DAX Live-Trading auf dem TraderFox Trading-Desk

(Der Zugriff ist für Kunden von TraderFox Live Trading möglich)

Bildherkunft: Fotolia 122960171


Ebenfalls interessant