Tägliche DAX-Analyse zum 06.06.2019: Bullen wahren weiter ihre Chance

Liebe DAX-Trader,

hier ist die DAX-Analyse zum 06.06.2019 vor Handelsbeginn (Aktueller Punktestand des DAX um 7:45 Uhr ist 11.960 Punkte). Unsere Einschätzung:
  • Fortsetzung der Erholungsbewegung bis zum Widerstand 2 möglich
  • Ein Long mit Zielzone 12.125 Punkten in der Nähe des Widerstand 2
  • Vorschlag für Long-Derivat: DZ Bank Endlos Turbo Long (WKN DF1TSP)
DAX-Analyse zum 06. Juni 2019 per Video



Tipp: DAX-Signale per WhatsApp-Newsletter
dzbank-dax

Pattsituation am GD50
Der DAX konnte am Mittwoch zunächst an seine starke Entwicklung seit Wochenbeginn anknüpfen und startete mit deutlicheren Aufschlägen in den Handel. Unter anderem beflügelte zunächst erneut die Hoffnung auf eine baldige Leitzinssenkung in den USA die Märkte, nachdem der Chef der US-Notenbank Powell am Vorabend erklärt hatte, man werde den Handelskonflikt genau beobachten und gegebenenfalls reagieren, um das Wachstum weiter aufrechtzuerhalten. Zuvor hatte bereits das Fed-Mitglied Bullard erklärt, dass eine baldige Leitzinssenkung angebracht sein könnte. Im weiteren Handelsverlauf musste der DAX jedoch seine Gewinne komplett wieder abgeben und schloss mit einem leichten Abschlag von 0,1%. Damit beendete der DAX den gestrigen Handelstag mit einem Doji, was nach dem deutlichen Kursanstieg seit Wochenbeginn die Unsicherheit der Marktteilnehmer widerspiegelt. Heute könnte das Handelsgeschehen unter anderem durch die Veröffentlichung wichtiger Konjunkturdaten wie dem Auftragseingang der Deutschen Industrie für das erste Quartal neue Impulse erhalten. Außerdem dürfte der am frühen Nachmittag anstehende EZB-Zinsentscheid und die anschließende Pressekonferenz mit EZB-Chef Mario Draghi das weitere Geschehen beeinflussen. Übergeordnet bleibt unserer Einschätzung nach die Chance auf eine weitere Fortsetzung der übergeordneten Aufwärtsbewegung weiter gewahrt. Gelingt es den Bullen, heute erneut Kaufdruck zu entfalten, dürfte der DAX erneut einen Angriff auf den bei 12.003 verlaufenden GD50 (Widerstand I) starten. Gelingt es, diesen von vielen institutionellen Investoren stark beachteten GD auf Schlusskursbasis nachhaltig zu überwinden, sollte der DAX im Anschluss die Marke bei 12.125 Punkten (Widerstand II) ins Visier nehmen. Vorbörslich wird der DAX mit einem Abschlag von -0,1% getaxt. Das Long-Szenario ist hinfällig, wenn der DAX nachhaltig unter die Kursmarke von 11.848 Zählern (Unterstützung I) fällt.

dax-06062019

Präferiertes Szenario: DAX bereitet Aufwärtsimpuls vor

Der DAX schloss nach dem deutlichen Kursanstieg seit Wochenbeginn am gestrigen Handelstag mit einem Doji, was kurzfristig auf eine unentschlossene Haltung der Marktteilnehmer hindeutet. Dennoch haben die Bullen unseres Erachtens ihre Chance auf eine weitere Fortsetzung der Aufwärtsbewegung gewahrt.

Statistisch ist in den nächsten 10 Handelstagen nach der Ausbildung eines „Neues Tief“ mit einer Wahrscheinlichkeit von 80%, seit dem 02.01.2000, mit einem Kursanstieg von 2% zu rechnen.

Von großer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang, dass es gelingt, den bei 12.003 Punkten (Widerstand I) verlaufenden GD50 auf Schlusskursbasis nachhaltig zu überwinden. Dieser Gleitende Durchschnitt hatte sich für den DAX bis Ende Mai als verlässliche Unterstützung erwiesen. Nun stellt der von vielen institutionellen Investoren stark beachtete GD50 einen markanten Widerstand dar, wobei in diesem Bereich mit einer erhöhten Abgabebereitschaft zu rechnen ist. Gelingt es dem DAX, diesen Bereich nachhaltig auf Schlusskursbasis zu überwinden, wäre dies ein bedeutender Erfolg für die Bullen. Für dieses Szenario spricht unter anderem das kürzlich generierte Kaufsignal in der Slow-Stochastik. Im Anschluss dürfte der DAX seine Erholungsbewegung bis in den Bereich der Marke von 12.125 Zählern (Widerstand II) fortsetzen. Als eine Anlagemöglichkeit in den DAX stehen verschiedene derivative Produkte zur Verfügung. Ein Beispiel ist der ENDLOS TURBO LONG 10.344,97 OPEN END: BASISWERT DAX der DZ BANK (WKN: DF1TSP)* mit einem Basispreis von 10.344,97 Punkten. Der Hebel liegt am 06.06.2019 um 07:15 Uhr bei 7,26. Das Long-Szenario ist hinfällig, wenn der DAX die Unterstützung bei 11.848 Punkten nachhaltig unterschreitet. Bitte beachten Sie die Produktrisiken, welche unten im Dokument beschrieben sind.

Gegenszenario: Bullenfalle am GD50
Nachdem der DAX seine Anfangsgewinne im Handelsverlauf komplett wieder abgeben musste, mehren sich die Anzeichen dafür, dass es sich bei der zu Wochenbeginn gestarteten Erholungsbewegung lediglich um eine technische Gegenreaktion in dem seit Anfang Mai bestehenden, wellenförmigen Abwärtstrend handelt. Dafür spricht die Tatsache, dass der Breakout über den bei 12.003 Punkten (Widerstand I) verlaufenden GD50 auf Schlusskursbasis nicht erfolgreich verteidigt werden konnte. Damit hat dieser von vielen institutionellen Investoren stark beachtete GD50 erneut seine Bedeutung als Distributionszone unter Beweis gestellt.

Statistisch ist in den nächsten 10 Handelstagen nach der Ausbildung eines „Neues Tief“ mit einer Wahrscheinlichkeit von 64%, seit dem 02.01.2000, mit einem Kursrückgang von 2% zu rechnen.

Gelingt es den Bären heute erneut, Abgabedruck zu entfalten, dürfte der DAX die Marke von 11.848 Punkten (Unterstützung I) ins Visier nehmen. Hier wurde Anfang April eine technische Gegenreaktion nach einem Gap-Up aufgefangen, wobei dieses Niveau bis Ende Mai als Support-Level gedient hatte. Sollte auch diese Unterstützung auf Tagesschlusskursbasis nachhaltig unterschritten werden, dürften sich die Kursabschläge im weiteren Verlauf bis in den Bereich des bei 11.618 Punkten (Unterstützung II) verlaufenden GD200 ausdehnen. Als eine Anlagemöglichkeit in den DAX stehen verschiedene derivative Produkte zur Verfügung.  Ein Beispiel ist der ENDLOS TURBO SHORT 13.417,55 OPEN END: BASISWERT DAX der DZ BANK (WKN: DF1TTY)* mit einem Basispreis von 13.417,55 Punkten. Der Hebel liegt am 06.06.2019 um 07:15 Uhr bei 8,34. Das Short-Szenario ist hinfällig, wenn der DAX nachhaltig über 12.003 Punkte steigt. Bitte beachten Sie die Produktrisiken, welche unten im Dokument beschrieben sind.

toolmitprodukten720-0606

Tipp: DAX-Signale per WhatsApp-Newsletter
dzbank-dax

Hinweis: Dies ist ein Werbebeitrag!


Ebenfalls interessant