DAX im Big-Picture zum 12. März 2018: Dürfen wir jetzt schon von neuen Allzeithochs träumen?

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser,

ich gehe für die nächsten Handelstage insgesamt von einer fortgeführten Kurserholung aus. Diese Aufwärtsbewegung sollte sich auf das übergeordnete Bild auswirken. Auf Sicht von mehreren Wochen rechne ich ebenfalls mit einer Erholung. Untergeordnet halte ich kurzfristige Korrekturen für wahrscheinlich.

Die letzte Handelswoche begann der Deutsche Leitindex mit einem finalen Abwärts-Gap. Nach dieser Kurslücke gelang es den Bären allerdings nicht mehr, entscheidenden Verkaufsdruck aufzubauen. Die Überverkauftheit sämtlicher Zeiteinheiten hat seine Wirkung entfaltet. Seit diesem neuen Tief griffen Anleger während der restlichen Woche beherzt zu. In der Spitze konnte ein Kursplus von mehr als 600 Punkten generiert werden. Der DAX schloss auf Wochenbasis nahezu am Wochenhoch. Dürfen wir jetzt schon von neuen Allzeithochs träumen?

Ausblick für die nächsten Handelswochen – Wochenansicht

Das Verhalten des DAX auf Wochenbasis gefällt mir sehr gut. Eine bullische Reaktion in solch einem Ausmaß hätte ich mir für die erste Handelswoche nicht unbedingt vorgestellt. Der Index reagierte direkt am Aufwärtstrend von 2015. Durch diese Gegenbewegung kann bereits das obere Bollinger Band seine Richtung ändern. Das Band verschließt sich. Dies ist ein erstes Zeichen für ein Ende der Abwärtsbewegung der vergangenen Handelswochen. Ebenfalls gefällt mir die Technik. Die Slow Stochastik hat zwar noch kein Kaufsignal generiert, ist jedoch weiterhin massiv im überverkauften Bereich. Das birgt ein weiteres Aufwärts-Potenzial. Das Kaufsignal wird generiert, sobald die grüne Signallinie einen Wert von 30 per Schlusskurs überschreitet. Ähnliches gilt es für das MACD-Histogramm. Das Histogramm ist massiv im negativen Bereich.

Insgesamt bin ich bullisch für die nächsten Handelswochen eingestellt. Das nächste Kursziel befindet sich an der Unterkante der ehemaligen Seitwärts-Konsolidierung bei ca. 12.860 Punkten. Das darauffolgende liegt an der Unterkante der Trendlinie der vergangenen Allzeithochs. Ob sich diese Aufwärtsbewegung allerdings so stark entwickelt, sodass neue Hochs erreicht werden können, bleibt fraglich.

6782ac707f3d474bf931b62c2acfd22ed9ac9191

Ausblick für die nächsten Handelstage – Tagesansicht

Mit der Tagesbasis habe ich gerade etwas meine Herausforderungen. Zwar schloss der Index oberhalb der beiden gleitenden Durchschnitte, doch ist hierbei nicht die Stärke aufgekommen, die ich unbedingt erwartet hätte. Ein potenzielle Umkehrkerze in Form eines Dojis ist entstanden. Weiterhin gelang es dem DAX nicht mehr oberhalb des Tageshochs vom Vortag zu schließen.

Die Technik hat sich im Zuge der Aufwärtsbewegung der vergangenen Tage nahezu komplett neutralisiert. Die Slow Stochastik befindet sich auf neutralem Niveau, wobei das Kaufsignal noch aktiv ist. Selbiges gilt dem MACD-Histrogramm.

Ich gehe dennoch weiterhin von einer weiterführenden Aufwärtsbewegung bis zur Unterkante der Abwärtstrendlinie aus. Dieses Szenario gilt solange der Index am Montag nicht mit einer roten Tageskerze schließt. An der Unterkante entscheidet sich, ob die Aufwärtsbewegung bis zur Kurszone von 12.860 Punkten fortgeführt wird oder ob von hier aus eine kurzfristige Korrektur eingeleitet wird.

9d292e631368a26d38c85ed03eb2317bef5c6eb4

Trading- Strategie

Wir konnten in der vergangenen Handelswoche im Traders-Chat gute Trades durchführen. Am Freitag, kurz vor Handelsschluss, habe ich meine restliche Long-Position mit einem sehr guten Kursplus geschlossen. Auch einen untergeordneten Long-Trade haben wir am Freitag deutlich im Plus beendet.

Ich wurde bereits häufiger gefragt, mit welchen Produkten ich meine DAX-Trades durchführe. Bislang habe ich den DAX direkt gekauft.

Dies war für viele nicht ganz nachvollziehbar. Vor allem Berufstätige hatten die Schwierigkeit den Trades zu folgen. Das soll sich künftig ändern.

Ich möchte mein DAX-Trading komplett auf Derivate umstellen. In der letzten Woche haben wir die ersten Trades mit einem Zertifikat durchgeführt. Das hat gut funktioniert. Ich werde das in Zukunft umstellen und stetig optimieren.




Trauern Sie keiner vergebenen Trading-Chance hinterher, die nächste kommt bestimmt!

Patrik Uhlschmied

Sie wollen beim DAX immer bestens informiert sein?

Auf www.traderfox.com halte ich Sie hierzu im “Traders-Chat“ auf dem Laufenden. Dabei analysiere ich zusätzlich untergeordnet entscheidende Kursbewegungen, stelle potenzielle Zukunfts-Szenarien auf und führe Live-Trades durch. Schaut vorbei, ich freue mich!

 

 

Bildherkunft: Fotolia_191553098


Ebenfalls interessant