Drei der interessantesten, trendstabilen Aktien für 2018

Blog Max Braunleder 2.137 Leser
Das Jahr 2017 war ein Jahr voller Rekorde, politischer Unsicherheiten und spannender Börsen-Stories. Auch in 2018 wird es sicher wieder unvorhersehbare Überflieger und überraschende Abstürze geben (Börsianer sein ist schließlich nichts für Weicheier). Im Folgenden möchte ich Ihnen die drei Unternehmen vorstellen, auf deren Aktien man in 2018 und auch den darauffolgenden Jahren meiner Meinung nach definitiv ein Auge haben sollte:

2u-applied-mazor

(Tipp: Max Braunleder nutzt die TraderFox Börsenssoftware, um mit Hilfe des Trading-Desktops "Global Trend-Following" spannende Aktien zu identifizieren)
  1. Applied Materials (3-Jahres-Trendstabilität 14,51)
Mit einer Performance von über 60 Prozent gehört der in Santa Clara, Kalifornien ansässige Halbleiter-Anlagenbauer Applied Materials definitiv zu den Aktien, die ihren Anlegern in 2017 große Freude bereiten konnten. Das Unternehmen ist weltweit führend in der Herstellung von Gerätschaften zur Halbleiterherstellung, und profitiert damit an so ziemlich jedem Megatrend, der die Zukunft mitgestalten wird. Autonomes Fahren, Internet of Things, Künstliche Intelligenz, Augmented - und Virtual Reality, Blockchain und Co. werden für viele Unternehmen des Halbleitersektors in Zukunft treibende Wachstumskräfte sein. Während sich Chiphersteller wie Intel, NVIDIA oder AMD mit immer besseren Chips zu übertreffen versuchen, baut Applied Materials die Schaufeln für diesen „Goldrausch“. Mit einem 2017er KGV von 14 und einem 2018e KGV von unter 13 ist die Aktie trotz des guten Laufs im vergangen Jahr auch noch nicht allzu überbewertet und bietet weiterhin reichlich Potential. Nachdem das Unternehmen in 2017 14,54 Mrd. USD umsetzen und einen Gewinn über 3,43 Mrd. USD erwirtschaften konnte, erwarten Analysten für 2018 Umsätze über 16,8 Mrd. USD und einen Gewinn über 4,23 Mrd. USD. Auch für die folgenden Jahre werden weiter steigende Ergebnisse erwartet, die die Aktie im Traderfox Global Trend-Following Desk weiter nach oben treiben dürfte.

applied

  1. 2U Inc. (3-Jahres-Trendstabilität 14,38)
Noch größeren Grund zur Freude als Applied Materials Anleger hatten die Investoren des digitalen Bildungsanbieters 2U, der mit seiner 2U Plattform Kommunikationstechnologien mit einem cloudbasierten Software-as-a-Service Angebot verbindet, und so mit Hilfe der Partneruniversitäten wie Harvard, NYU, Berkely oder Yale weltweit Studenten erreicht. Die Aktie konnte in 2017 mehr als 111 Prozent zulegen! Ein Grund war unter anderem die in 2017 vollzogene Akquisition des Bildungsanbieters GetSmarter. Während sich die 2U Plattform auf die digitale Versorgung von Vollzeitstudenten konzentriert, dient GetSmarter eher dazu, auch Berufstätigen mit weniger umfangreichen Lernangeboten eine Weiterbildungsmöglichkeit in ihrer Freizeit zu ermöglichen. Die GetSmarter Userbase erstreckt sich auf über 140 Länder und hilft 2U somit neben Synergieeffekten auch dabei, den eigenen Kundenkreis weiter auszubauen. Auch wenn Analysten aufgrund der Wachstumsstrategie erst in 2020 das Erreichen der Profitabilität für 2U erwarten, birgt die Digitalisierung im Bildungsmarkt ein enormes Potential, von dem 2U auch aufgrund der renommierten Partner definitiv weiter profitieren sollte.

2u

  1. Mazor Robotics (3-Jahres-Trendstabilität 14,25)
Dass man nicht immer der erste Spieler auf dem Feld sein muss, um erfolgreich zu sein, zeigt das israelische Unternehmen Mazor Robotics. Das in Caesarea beheimatete Unternehmen mit US-Sitz in Orlando, Florida, ist spezialisiert auf die Herstellung von Chirurgie-unterstützenden Robotik-Gerätschaften und folgt damit dem US-Unternehmen Intuitive Surgical auf dem Weg, die Art und Weise von chirurgischen Eingriffen zu revolutionieren. Bis heute wurden mehr als 27.000 Eingriffe mit Mazor Robotics Geräten durchgeführt. Der Erfolg des Unternehmens liegt u. A. darin, dass Patienten, die sich einem Eingriff mit den Produkten des Unternehmens unterziehen, schnellere und schmerzfreiere Heilungsprozesse durchlaufen als Patienten der klassischen Chirurgie. Darüber hinaus kommt es nach Unternehmensangaben auch deutlich seltener zu Komplikationen. Mit den letzten Quartalsergebnissen konnte das Unternehmen darüber hinaus auch auf dem Börsenparkett Erfolge feiern. Eine Verdopplung der Umsätze auf 17 Millionen USD sorgte für eine gute Stimmung unter den Anlegern. Weiterhin erhielt das Unternehmen kürzlich die europäische Verkaufserlaubnis für ihr Mazor X System, welches bei Wirbelsäulen-Operationen Anwendung findet. Der große Konkurrent Intuitive Surgical konnte seit dem IPO im Jahr 2000 mehr als 6.000 Prozent zulegen. Mazor Robotics hat mit einer Performance über knapp 1.000 Prozent seit 2007 in den nächsten Jahren also noch einiges  aufzuholen. Bereits 2017 konnte die Aktie mehr als 130 Prozent zulegen. Man darf gespannt sein, ob dem Unternehmen auch in 2018 ähnliche Kursentwicklungen gelingen.

mazor

Wann kauft man solche Trend-Aktien? Mit dem Angebot TraderFox Live Trading erhalten Sie Kaufsignale und wertvolle Timinig-Überlegungen.

 

 

 

 
Bildherkunft: Fotolia #169440748


Ebenfalls interessant