Investieren wie Kostolany und Buffett und Top-Ranking im ewigen Aktien-Börsenspiel erzielen – Interview mit Spieler #8875

thumbs-up-investieren-wie-kostolany-und-buffett-und-top-ranking-im-borsenspiel-erzielen

Viele erfolgreiche Börsenlegenden haben es vorgemacht: Man kauft Aktien, nachdem man sein gründliches Research über die Zukunftsperspektiven des zugrundeliegenden Unternehmens gemacht hat und dann bringt man eine gehörige Portion Geduld mit und lässt den Titeln Zeit sich zu entwickeln. Und dann ist man plötzlich berühmt wie Warren Buffett oder André Kostolany, der Börsianern geraten haben soll: „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.“

Viele Jahre ist es nun nicht her, dass das ewige Aktien-Börsenspiel von TraderFox ins Leben gerufen wurde. Doch für manchen Mitspieler mag der Beginn im März 2018 auch schon wieder eine kleine Ewigkeit sein. Mitspielerin #8875 hatte unsere Anfrage nach einem Interview erst einmal für einen Scherz gehalten, weil sie vergessen hatte, dass sie ein Depot im ewigen Aktien-Börsenspiel angelegt hatte. Und plötzlich liegt das Depot von Spieler #8875 auf Platz 12 mit einem Plus von 24,3 % und wir wollen wissen, wie sie das gemacht hat.

depot-von-spieler-8875-am-13-november

Depot von Teilnehmerin #8875 am 13. November

Die Aktmeister der Börse wären sicherlich begeistert – sowohl über die Strategie als auch über die Aktienauswahl: grundsolide Wert, nicht verrücktes – Aktien von Unternehmen, deren Geschäftsmodell man auch als Nicht-Experte verstehen kann. Und obwohl die Aktienmärkte viele Depots in den letzten Wochen kräftig durcheinander gewirbelt haben, sind alle 6 Positionen in diesem Depot noch immer zweistellig im Plus – Qualitätsaktien! Wie es zu dieser starken Performance gekommen ist, lest ihr im Interview mit unserer Mitspielerin #8875:

 TraderFox: Seit wann bist du an der Börse aktiv/Wie bist du zur Börse gekommen? 

Spieler #8875: Bekannte hatten im letzten und vorletzten Börsencrash Ersparnisse verloren. Das war mir Ansporn, mich damit zu beschäftigen.

Kannst du uns kurz erklären, welche Strategie/n du verfolgst? 

Long-term Value-Investing. Ich bin eine der Verrückten, die tatsächlich Warren Buffetts „annual shareholder letters“ aus den letzten 20 Jahren gelesen haben und davon träumen, ihn auch einmal kennenzulernen [Anm. d. Red.: Die jährlichen Briefe Buffetts an seine Aktionäre kann man unter dem angegebenen Link immer noch zurück bis ins Jahr 1977 einsehen.].

Hast du eine tägliche Routine? Wie sieht diese aus?

Nein, ich habe keinerlei Routine, ich habe mein Depot im ewigen Börsenspiel mit viel Nachdenken und Recherche (zum Beispiel bei Morningstar) angelegt und es dann schlicht liegengelassen.

Setzt du dein Vorgehen auch in der Realität um? 

An ein Börsenspiel gehe ich eher spielerisch heran und setze nicht gleichzeitig privat in einem Depot echtes Kapital mit hohen Summen auf dieselben Werte.

Dennoch habe ich ein kleines Depot mit Einzeltiteln, dessen Performance sich nicht verstecken muss, selbst wenn sich der Gewinn in absoluten Zahlen – wegen des geringen Kapitaleinsatzes – im Bereich von Kaffeekassenbeträgen beläuft.

Immer wenn ich es erübrigen kann, setze ich in meinem privaten Depot gezielt auf einzelne Aktien, die sich in den letzten Jahren auch gut entwickelt haben.

Kannst du dich mit Familie, Freunden oder Bekannten über Aktien unterhalten?

Meinen Mann kann ich mit einzelnen Fragen behelligen, sonst interessiert sich niemand in meinem Umfeld für Aktieninvestments.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg im weiteren Verlauf des ewigen Aktien-Börsenspiels!

 

TIPP:
Zeige dein Talent für erfolgreichen Aktienhandel. In unserer ewigen Aktien-Rangliste werden deine langfristigen Leistungen dokumentiert. In den Quartals- und Jahresrankings kannst du tolle Preise gewinnen.

>Das ewige Aktien-Börsenspiel ist ein absolut realistisches Börsenspiel!



Bildherkunft: Fotolia: #192301024 | Urheber: Robert Kneschke


Ebenfalls interessant