Premium Ihr Weg zur finanziellen Freiheit

Affirm (AFRM), Shopify (SHOP), Krispy Kreme (DNUT) – drei plausible Rebound-Chancen!

Liebe Leser,

im heutigen Trendupdate schauen wir uns drei interessante Trendstories an, die nun dank der charttechnischen Korrektur zumindest über plausible kurzfristige Rebound-Chancen verfügen. Explizit geht um die Aktien der Technologiekonzerne Shopify (SHOP) und Affirm (AFRM) und des Donuts-Produzenten Krispy Kreme (DNUT). Legen wir also Los!



https://viz.traderfox.com/peer-group-tabelle/US50101L1061/XNAS/krispy-kreme-dl-01/aktien-2904224-16776068

Affirm (AFRM) – Trendwende in Sicht

Den Anfang macht heute die Aktie des Buy-Now-Pay-Later-(BNPL)-Anbieters Affirm (AFRM), die eine sehr gute Chancen auf eine Trendwende hätte. Die Ursache der charttechnischen Stärke war die Kombination zahlreicher Faktoren, die vom Markt positiv interpretiert wurden. Einer der positiven Impulse kam hier mit den Inflationsdaten und Nachrichten aus einer Sitzung des politischen Ausschusses der US-Notenbank. Nachdem die Sitzung beendet wurde, kam die Spekulation auf, dass eine Zinssenkung noch in diesem Jahr möglich wäre. Dies ist positiv für Zahlungsunternehmen wie Affirm, da niedrigere Zinssätze die Kreditaufnahme billiger machen. Hintergrund der Story kommt hier aus dem Konsumtred. Im Wesentlichen geht es darum, dass mit der Zinssenkung nicht nur die Wirtschaft angekurbelt wird, sondern auch die Konsumstärke, wobei die Menschen vom Sparen Schritt für Schritt Richtung Konsumfreude u.a. via Kredite wie BNPL etc. übergehen werden.

Affirm kooperiert mit Apple (AAPL)

Der zweite wichtige Impuls kam hier mit der Nachricht, dass die Zahlungsprodukte von Affirm voraussichtlich noch in diesem Jahr für Apple Pay-Nutzer in den USA verfügbar sein werden, so Affirm in einer Meldung vom 11. Juni. Auf diese Weise können Käufer, die online oder in der App mit Apple Pay bezahlen, die Kreditbasierte BNPL-Option nutzen. Die Nachricht ist ein großes positives Signal für AFRM, zumal die Aktie in der Vergangenheit eine mehrmonatige Korrektur absolvierte. Gleichzeitig ist ein spekulativer Rückschluss möglich, dass die ausgeklügelte Underwriting-Technologie von Affirm einen Burggraben-Charakter haben könnte, den Apple wahrscheinlich nicht alleine replizieren kann und daher hat man sich dafür entschieden, die AFRM-Technologie in Kombination mit ApplePay zu nutzen. Affirm betreibt eine Plattform für digitalen und Mobile-First-Commerce. Die Plattform besteht aus drei Kernelementen: einer Point-of-Sale-Zahlungslösung für Verbraucher, Merchant-Commerce-Lösungen und einer verbraucherorientierten App und gilt damit als Profiteur des digitalisierten Paymenttrends.

Affirm kooperiert mit Britain Resorts

Die letzte positive Meldung, die AFRM-Aktie mitbeflügelte, kam mit der Nachricht, dass Affirm mit dem Hotel-Management-Unternehmen Brittain Resorts & Hotels zusammenarbeiten wird, um Hotelgästen flexible Zahlungsoptionen anzubieten. Die Hotelgäste in über 15 Hotels und Resorts bekommen im Laufe der Zeit eine Möglichkeit, mit Affirm buchen und bezahlen zu können, wenn sie Einkäufe mit der Summe von über 150 USD tätigen. Die Gäste können die Summen und die Zahlungsabschnitte von bis zu 18 Monate aufteilen, mit transparenter Preisgestaltung und ohne versteckte oder verspätete Gebühren. Beispielsweise kann ein Kauf von 1.000 USD bei einem effektiven Jahreszins von 20 % in 64,76 USD pro Monat aufgeteilt werden. Dies würde den Gästen auf jeden Fall Mehrwert bieten, weswegen die Nachfrage in der Zeit eines höheren Konsums auf jeden Fall da sein sollte. Was Affirm angeht, so kann sich diese Umsatzquelle tatsächlich als sehr ergiebig erweisen, v.a. dann, wenn man die kommende zeit der Zinssenkungen und der wachsenden Konsumfreude vor Augen hält. So in etwas die Spekulative Rebound-Story, die die Aktie des BNPL-Spezialisten derzeit begleitet.



Shopify (SHOP) – der Technologiekonzern mit einem wettbewerbsfähigen Burggrabencharakter

Dieser Meinung ist zumindest der JP Morgan Analyst, der die SHOP-Aktie nun zum Kaufen mit einem Overweight-Rating und einem Kursziel von 74 USD empfehlt. "Wir glauben, dass die Produktbreite, Benutzerfreundlichkeit und Skalierbarkeit von Shopify deutliche Wettbewerbsvorteile sind, die weiterhin das branchenführende Wachstum vorantreiben werden", schrieben die Analysten in einem Bericht mit dem Titel "Ein Online-Verkauf, den Sie nicht verpassen möchten". Die Begründung des Analystenteams basiert auf folgenden Annahmen: Die Analysten modellierten ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 18 % bis zum Geschäftsjahr 2026, da Shopify von der säkularen Verlagerung hin zum E-Commerce profitiert und Wachstumsinitiativen weiter skaliert. Der Analyst verwies darauf, dass der E-Commerce-Markt riesig ist und JP Morgan glaubt, dass Shopify bis jetzt nur etwa 11 % davon erobert hat, was auf weiteres Wachstumspotenzial hindeutet. Darüber hinaus schätzt man, dass der Offline-Einzelhandel weltweit eine zusätzliche Chance von 60 bis 90 Mrd. USD darstellen könnte, wovon Shopify ebenfalls profitieren könnte.

Shopifys Investitionen in Forschung und Entwicklung werden sich auszahlen

Der Analyst verweist auch darauf, dass die Investitionen von Shopify in Forschung und Entwicklung, die seiner Wettbewerber übertreffen, was dem Unternehmen ermöglicht, mehr innovative Produkte/Angebote zu testen und einzuführen. Und dies bedeutet mehr Konkurrenzvorteile. Darüber hinaus wies der Analyst auf die Möglichkeit hin, insbesondere für Unternehmenskunden ein deutlich profitableres "Preis-Leistungs-Verhältnis" zu erzielen, und schätzte, dass jede Erhöhung der monatlichen Gebühren um 100 USD für bestehende Shopify Plus-Händler rund 30 Mio. USD an annualisiertem Umsatz und Gewinn wert sein könnte. Schließlich merkte JP Morgan an, dass Shopify seinen Margenabstand zu ähnlich großen SaaS-Unternehmen (eine jährliche EBITDA-Chance von 300 Millionen US-Dollar) verringern könnte, indem es KI (und andere Effizienzsteigerungen) nutzt und gleichzeitig seine "Crafter's Paradise"-Kultur bewahrt. Und damit ergibts sich das Gesamtbild eines Unternehmens, das nicht nur auf Innovationen setzt, sondern auch die Möglichkeit hat, sein Geschäft dank der hohen Kundenloyalität noch profitabler auf das zukünftige Wachstum auszurichten, was eine Reboundthese zumindest Richtung der Marke von 74 USD rechtfertigt. Shopify betreibt ja eine Cloud-basierte Handelsplattform für KuMs. Die Software wird von Händlern verwendet, um Geschäfte über alle Vertriebskanäle hinweg zu tätigen, einschließlich Web-, Tablet- und Mobile-Shops, Social-Media-Schaufenstern sowie stationären und Pop-up-Shops.



Krispy Kreme (DNUT) – eine sehr spekulative Rebound-Story mit Verzögerung

Der Aktienkurs der US-amerikanischen Donut-Kette Krispy Kreme (DNUT) scheint nun eine spekulative Rebound-Bewegung zu versuchen, nachdem der Truist-Analyst die Aktie auf Buy hochstufte und sein Kursziel von 13 auf 15 USD angehoben hat. Die Wachstumsaussichten von Krispy Kreme seien entweder unbekannt oder würden von den meisten Investoren missverstanden, schrieb er, und es sei an der Zeit, "sich der unterschätzten Geschichte hinzugeben". Die Story von Krispy Kreme haben wir uns schon im Frühling explizit angeschaut und darauf verwiesen, dass obwohl sie sehr spannend ist, dürfte sie erst mit einer Verzögerung von bis 12 Monaten starten. Der Konzern kündigte im März an, dass man mit dem Verkauf seiner beliebten Donuts in McDonald's-Restaurants in den USA beginnen wird.

Krispys Kooperation mit McDonalds ist eine Umsatzsteigernde Win-Situation

Die schrittweise Einführung ist ja für die zweite Jahreshälfte vorgesehen. Die Partnerschaft würde die Reichweite der Marke erheblich erweitern, ohne die bestehenden Verkäufe in Lebensmittelgeschäften und unabhängigen Geschäften zu beeinträchtigen. Und damit ist es eine Win-Situation für DNUT, was auch in eine Umsatzsteigerung münden dürfte. Denn bis Ende 2026 sollen die Donuts von Krispy Kreme bei über 12.000 McDonald's in den USA verkauft werden. Jede neue Filiale könnte durchschnittlich 500 USD Umsatz pro Woche generieren, schätzt das Unternehmen, was bedeutet, dass allein der McDonald's-Deal mehr als 300 Mio. USD an Jahresumsatz hinzufügen könnte. Bis 2026 erwartet DNUT, dass sein US-Umsatz um 340 bis 430 Mio. USD steigen wird, was einem Wachstum von 20 % bis 25 % gegenüber dem weltweiten Gesamtumsatz im Jahr 2023 entspricht. Und das ist im Wesentlichen Die Story, die man laut Truist aktuell zu übersehen scheint.

Der fehlende Gewinn und GLP-1-Medikamente sind das aktuelle Risiko

Ein Problem ist, dass Krispy Kreme noch keine stabilen Gewinne erwirtschaftet. Im ersten Quartal 2024 verzeichnete das Unternehmen einen Nettoverlust von 8,5 Mio. USD, obwohl der bereinigte Umsatz und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen gegenüber dem Vorjahr um fast 6 % stiegen. Ein weiteres Problem aus Anleger Sicht stellt die wachsende Popularität von Medikamenten zur Gewichtsreduktion wie Ozempic und Wegovy. Dies hat zuletzt Bedenken bei den Marktteilnehmern ausgelöst, dass die Verbraucher den Appetit auf süße Snacks wie Donuts zurückschrauben könnten. Und dies brachte die Aktie richtig stark unter Druck. Ich persönlich halte diese Angst für übertrieben!

Der Trend rund um gesündere Ernährung ist nicht Krispys Problem

Der Trend rund um gesündere Ernährung gibt es schon lange, aber die Welt und besonders die USA haben im Großen und Ganzen den Konsum von Süßigkeiten nicht reduziert. Vielmehr beobachtet man, wie der US-Markt für genussvolle Snacks seit 2018 mit einer jährlichen Rate von 8,5 % gewachsen ist. Und daher neige ich stark zur Annahme, dass weder Ozempic noch Wegovy den in den USA sehr beliebten Donut-Konsum massiv ausbremsen werden. Zumal Krispy Kremme Donuts bei McDonalds eher das Teenager-Publikum als erwachsene Menschen ansprechen werden. Und Teenager machen sich im Vergleich zu den Erwachsenen deutlich weniger Gedanken über eine Gesundere Ernährung und nehmen auch keine GLP-1 Medikamente zur Gewichtsreduktion. Die McDonald's-Partnerschaft könnte also wirklich dazu beitragen, Krispy Kreme als nationale Marke für Donuts zu etablieren und sein Umsatzwachstum zu beschleunigen, so die spekulative Annahme, die diese Story aktuell begleitet.



Viel Erfolg und bleiben Sie profitabel!

Verantwortlicher Redakteur Kulikov Leonid: besitzt Aktien von Krispy Kreme, die im Text mitangesprochen werden.

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 31.07.2024 um 17:00 Uhr

Basis-Funktionen für die tägliche Screening-Routine!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Aufgrund der zahlreichen Anfragen zu wichtigen Basics werden in diesem Webinar die wichtigsten Basis-Funktionen im Trading-Desk vorgestellt. Dies soll den Einstieg in die mittlerweile große Welt der TraderFox-Softwarelösungen erleichtern. Vorgestellt werden dabei grundlegende Werkzeuge, die dabei helfen, die tägliche Screening-Routine zu optimieren. Auf Tools wie Infobox, Trade-Radar, Radarbox-Signale, Trader Wingman, Momentum Breakout Matrix wird dabei näher eingegangen. Gemeinsam werden Desktops erstellt und gespeichert, mit denen die Suche nach aktuell spannenden Trading-Kandidaten beschleunigt werden kann.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

260 Leser
259 Leser
237 Leser
180 Leser
176 Leser
167 Leser
149 Leser
424012 Leser
398851 Leser
395568 Leser
338840 Leser
258331 Leser
258018 Leser
195927 Leser
180442 Leser
178245 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com