Autodesk +105%: Der Ewigkeitsfaktor hat wieder gute Dienste erwiesen!

Kommentare aktien Magazin 487 Leser
Liebe Leser,

wir kauften letztes Jahr die Aktien von Autodesk zu 67,90 USD für unser aktien Realgeld-Musterdepot. Gestern ging der Titel über 139 USD aus dem Handel. Wir sind 105 % im Plus! Nach der Zahlenvorlage schoss der Kurs um 15% nach oben. Damit lag der Softwarehersteller am 7. März an der Spitze des S&P-500-Index. Die Aktie, aktueller Kurs 137,70 USD, notiert auf dem Allzeithoch. Es spricht viel dafür, dass sich die Rallye fortsetzen wird. Der Hersteller von Designsoftware baute im vierten Quartal den Umsatz um 15% auf 553 Mio. USD aus. Das waren 9 Mio. USD mehr, als Analysten erwartet hatten.

Und Realgeld-Musterdepot ist mittlerweile auf über 220.000 € angestiegen. Wir sind mit unserem Stock-Picking doppelt so gut wie der DAX.

Bevor wir in eine Aktie investieren, fragen wir uns, ob sie den Ewigkeitsfaktor erfüllt. Kann ich davon ausgehen, dass die Firma, in die ich heute investiere, für immer und ewig Bestand haben wird? Das ist für Investoren die wichtigste aller Fragen. Natürlich ist es nicht immer einfach, diese Frage gut zu beantworten. Die fundamentale Analyse von Wettbewerbsdynamiken ist eine Disziplin, in der jeder glaubt gut zu sein, aber die wenigsten sind es.

Die gute langfristig Rendite von Aktien ist darin begründet, dass Firmen tagtäglich mit dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen Geld verdienen. Als Aktionär verdiene ich mit. Sobald man auf Sicht von Dekaden denkt und sich gedanklich 50 Jahre in die Zukunft katapultiert, ist es geradezu offensichtlich, dass diejenigen Investments gute Renditen werden eingefahren haben, die auf Sicht von heute in 40 Jahren immer noch am Markt sind und Geschäfte machen.

Um zu ergründen, ob der Ewigkeitsfaktor erfüllt ist, versetzen wir uns gedanklich in die Situation eines Konkurrenten. Wir überlegen uns wie wir eine Firma wie Autodesk mit viel Geld platt machen könnten. In einem ersten Schritt müssten wir vergleichbar gute Software-Suitden entwickeln lassen. Das ist noch machbar. In einem zweiten Schritt müssten wir Kunden für unseren Software-Klon finden. Das ist schwierig. Denn warum sollten Kunden von Autodesk, die seit Jahren die Bediengung der komplexen Software erlernt haben, zu einem anderen Anbieter wechseln?

autodesk-110318

Fazit: Unser Investment-Prizip ist transparent, einfach, nachbildbar und erfolgreich. Abonnieren Sie das aktien Magazin mit den Live Investing Sektionen, um ebenfalls zu profitieren.


Ebenfalls interessant