Chartanalyse Coca-Cola: mit eigenem Energie-Drink zu neuer Stärke?

Noch diesen Monat launcht Coca-Cola seinen eigenen Energy-Drink in Deutschland. Obwohl der Getränkekonzern bereits mit der Marke Monster in der Energie-Sparte aktiv ist, will man weitere Umsatzschübe erzielen. Mit dem neuen Getränk Coca-Cola Energy, will Coca-Cola noch mehr von der schnell wachsenden Energy-Sparte profitieren und Konkurrenten wie Red Bull Marktanteile abjagen. Coca-Cola stemmt sich mit neuen Produkten gegen die Gefahr, in Zeiten bewusster Ernährung zum Auslaufmodell zu werden. Coca-Cola Energy kommt in einer zucker- und kalorienfreien Variante auf den Markt. Der Geschmack solle der Original-Cola sehr ähnlich sein, hieß es. 1985 versuchte Coca-Cola mit der New Coke eine Trendwende, diese wurde aber ein Riesen-Flop. Die veränderte Rezeptur des Kultgetränks Coca-Cola stieß auf derartig viel Ablehnung, dass Coca-Cola das Produkt nach wenigen Wochen wieder vom Markt nahm. Da es sich mit Coca-Cola Energy um eine andere Produktkategorie handelt, sollte diese Gefahr diesmal nicht bestehen. Ob der hauseigene Energie-Drink für eine langfristige Outperformance sorgen wird, ist allerdings fraglich.

Werfen wir einen Blick auf den Chart:

Die Aktie von Coca-Cola (KO) läuft seit 2013 im Wochenchart in einem Trendkanal nach oben. Aktuell hat sich im oberen Bereich des Trendkanals eine Abwärtstrendlinie gebildet, die als Widerstand fungiert. Ich gehe davon aus, dass der Kurs in diesem Bereich abprallt und die untere Trendkanallinie bei ca. 43,- USD nochmals angelaufen wird. Hier möchte ich in die Aktie einsteigen, wenn diese wieder nach oben drehen sollte. Um sofort informiert zu werden, wenn die Aktie in diesen Bereich kommt, habe ich mir bei 44,38 USD einen Alarm im Traderfox Trading-Desk hinterlegt. Sollte die Aktie wieder erwarten doch nach oben ausbrechen, und die Trendfortsetzung starten, werde ich bei 51,- USD ebenfalls durch einen Alarm informiert.

Liebe Trader, ich wünsche euch noch viel Energie für die neue Tradingwoche!

coca

 Tipp:
Wolfgang Zussner nutzt für die Analyse das TraderFox Trading-Desk https://www.traderfox.com

Jetzt kostenlos registrieren!
Gratis für das TraderFox Trading-Desk registrieren

Video: Chartanalyse zur Coca-Cola



Ebenfalls interessant