Chartanalyse Daimler: Dreht die Aktie an der Abwärtstrendlinie wieder nach oben?

Kommentare aktien Magazin 191 Leser
Hallo Trader,

heute möchte ich euch auf die Aktie von Daimler aufmerksam machen. So wie die Gesamte, schwer gebeutelte Automobilindustrie, muss auch Daimler sein Geschäftsmodell weiter an die Kundenbedürfnisse anpassen. In den Städten werden weniger Autos gekauft, die Markentreue sinkt. Wenn in Zukunft autonom fahrende Taxis die Beförderung übernehmen, wird das Geld mit Fahrdiensten anstatt dem Fahrzeugverkauf verdient werden. Der Verdrängungswettbewerb wird noch härter werden. Gerade gab Daimler bekannt, dass die Stuttgarter bei der Autokauf-Webseite Carwow eingestiegen sind. Auf der Plattform Carwow hinterlegen die Händler vorab die Preisnachlässe, die Sie bereit sind zu gewähren. Diese werden den Nutzern direkt bei der Fahrzeug-Konfiguration angezeigt. Carwow bietet Käufern eine Plattform, um bei renommierten Vertragshändlern ein Fahrzeug zu großartigen Konditionen zu kaufen. Die Plattform Carwow hebt diejenigen Vertragshändlern hervor, die dem Kunden ein großartiges Kauferlebnis und einen guten Kundenservice bieten. Die Basis für dieses Ranking stellen die Kundenbewertungen des Vertragshändlers dar. Dies soll dem Kunden mehr Sicherheit beim Autokauf geben. Die Automobilhersteller erhalten durch die Daten von Carwow einen Einblick, welche Fahrzeuge sich der Kunde konfiguriert, welche beim Händler angefragt werden, und welches Fahrzeug der Kunde letztendlich zu welchem Preis gekauft hat. Mit Carwow sichert sich Daimler die Datenbasis um sein Angebot weiter auf die Kundenbedürfnisse anzupassen. Der Aktienkurs von Daimler hat bereits viel Boden verloren. Daimler ist günstig bewertet. Die Handelsstreitigkeiten in Bezug auf mögliche Autoimportzölle der USA und Konjunktursorgen in China drücken aber noch auf die Stimmung.

Sehen wir uns Daimler (DAI) im Wochenchart an:

d1

Die Aktie von Daimler befindet sich seit 2015 im Abwärtstrend. Es hat sich ein Trendkanal gebildet. Aktuell läuft Daimler abermals die untere Trendkanal-Begrenzung an. Wenn die Aktie des Mercedes-Benz Konzerns im Bereich der Abwärtstrendlinie wieder nach oben dreht, könnte dies eine Erholungsbewegung einleiten. Um sofort informiert zu werden, wenn Daimler nach oben drehen sollte, lege ich mir bei ca. 45,- EUR einen Alarmin den Chart. Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Trendlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades.



Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.


Ebenfalls interessant