Das sind die 10 besten europäischen Qualitätsaktien

Kommentare aktien Magazin 2.146 Leser
Liebe Anleger,

der Aktienmarkt in ganz Europa ist im Sommer 2018 ein einziges Trauerspiel. Ganz Europa? Nein, eine kleine Gruppe von Aktien widersetzt sich der schlechten Börsentimmung und kann derzeit fast täglich Kursgewinne verbuchen. Es handelt sich hierbei um die 10 besten europäischen Qualitätsaktien, die nach dem erfolgsbewährtem Regelwerk von TraderFox ausgewählt wurden.

Am 03. April starteten wir das Musterdepot "High-Quality-Stocks Europe". Es ist ein 100 % regelbasierte Portfoliokonzept. Es werden nur Aktien von Unternehmen aufgenommen, die hochprofitabel wie auf Schienen kontinuierlich wachsen. Die Auswahl der Aktien erfolgt dabei komplett softwaregestützt nach unserem Regelwerk, das bereits am amerikanischen Aktienmarkt für eine beträchtliche Outperformance gesorgt hat.

Das Depot konnte seit dem 03. April um 15,52 % zulegen. Die Outperformance beträgt stolze 12,92 Prozentpunkte. Europäische Qualitätsaktien haben damit insbesondere in den schwierigien letzten Monaten sehr gut abgeschnitten.

Hier ist die Top-10 europäischen Qualitätsaktien, die sich im Depot befinden und die unsere Kriterien am besten erfüllt haben. (Klicken Sie auf die Grafik, um sie zu vergrößern)

musterdepot-high-quality-stocks-europa

Wichtig: Am Montag gibt es im Depot 2 neue Transaktionen. Welche Aktien gekauft bzw. verkauft werden haben wir für unsere Kunden im aktien Magazin Kundenbereich wie immer 3 Tage vor den Depotumschichtungen hinterlegt.

Direkt in die 20 besten europäischen Qualitätsaktien investieren

Der neue Index „TraderFox High-Quality-Stocks Europe“ beinhaltet die führenden 20 europäischen Qualitätsaktien, die alle 3 Monate neu bestimmt werden. Es wird in sogenannte Burggraben-Unternehmen investiert. Diese Unternehmen zeichnen sich durch hohe Markteintrittsbarrieren oder Wettbewerbsvorteile aus. Das kann eine starke Marke, ein hervorragendes Kostenmanagement oder die pure, notwendige Unternehmensgröße sein, die potenzielle Wettbewerber daran hindert, einen lukrativen Markt zu betreten. Unternehmen dieses Typs zeichnen sich durch gute operative Kennzahlen aus, wozu etwa hohe Gewinnspannen und Kapitalrenditen sowie eine hohe Umsatz- und Gewinnstabilität gehören. Damit sind die zukünftigen Gewinn- und Zahlungsreihen relativ sicher und gut prognostizierbar. Erst im zweiten Schritt wird die Bewertung des Unternehmens analysiert.

Aufgrund ihrer besonderen Position schlägt sich der Erfolg von diesen Unternehmen in der Qualität verschiedener buchhalterischer Kennzahlen nieder. Wie z. B. durch eine hohe Nettogewinnmarge, eine hohe Eigenkapitalrendite und einem geringen Verschuldungsgrad. Ein moderates bis hohes Umsatzwachstum deutet hingegen darauf hin, dass sich das Unternehmen weder in einem Kampf mit schrumpfenden Marktanteilen befindet, noch in einem absteigenden Wirtschaftszweig tätig ist.
Die in Frage kommenden Unternehmen wer den einem Ranking unterzogen. Die wichtigsten Selektionskriterien, die miteinander verglichen werden, sind:
    • Hohe und stabile Nettogewinnmarge
    • Hohe Eigen- und Gesamtkapitalrendite
    • Stabiles Umsatz- und Gewinnwachstum
    • Geringer Verschuldungsgrad
    • Niedrige Volatilität der Aktienrenditen
Die höchstplatzierten 20 Unternehmen werden anschließend mit gleicher Gewichtung in den Index aufgenommen. Jedoch werden maximal vier Unternehmen aus dem gleichen Herkunftsland und maximal sechs Unternehmen aus dem gleichen Sektor in den Index gewählt.

Fazit: Das TraderFox-Regelwerk für die Auswahl europäischer Qualitätsaktien zeigt seit dem Start des Konzept im April eine massive Outperformance. Es gibt nun auch die Möglichkeit, in das Konzept zu investieren:
6 europäische Qualitätsaktien stellen wir im aktien Magazin Nr. 15 / 2018 ausführlich vor.

cover-aktien-magazin-15

Hinweis: Die TraderFox GmbH  ist Entwickler des Index-Regelwerks des "TraderFox High-Quality-Stocks Europe". Für die Index-Zertifikate sind allein die jeweiligen Banken verantwortlich. Wir partizipieren direkt oder indirekt an der Vermarktung der Indizes. Dies Betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.
Bildherkunft: Fotolia #169596939


Ebenfalls interessant