Das sind die Top 10 nach Joel Greenblatts Zauberformel

Kommentare aktien Magazin 816 Leser
Liebe Leser,

der bekannte Investor und Bestseller-Autor Joel Greenblatt weckt die Hoffnung auf ein zeitloses Universalrezept, mit dem dauerhaft eine weit überdurchschnittliche Rendite an den Aktienmärkten erzielt werden kann. Und das allein durch die Berücksichtigung zweier Kennzahlen.

Joel Greenblatts Strategie: Gute Unternehmen zu Schnäppchenpreisen kaufen

Joel Greenblatt betont, dass der Markt immer zu einem bestimmtem Zeitpunkt mit dem Investor übereinstimmen wird, sofern der Anleger ein Unternehmen richtig bewertet hat: Auch wenn der Markt kurzfristig häufig zu Über- und Untertreibungen neigt, so orientiert sich die Preisbildung langfristig am tatsächlichen Wert der Aktien. Greenblatt nutzt die entstehenden Unterbewertungen am Markt aus, um solide Gewinne mit möglichst geringem Risiko zu erzielen. Zur Erhöhung der Renditechancen wählt Greenblatt sehr sorgfältig Aktien lukrativer Unternehmen mithilfe der Zauberformel aus. Er geht von der Annahme aus, dass die Auswahl von fundamental rentablen Unternehmen zukünftige Preissteigerungen der Aktien nach sich zieht. Nach diesem Prinzip „gut und günstig“ stellt Greenblatt ein Portfolio von 20-30 Aktien zusammen.

Zur Bestimmung der rentablen und günstigen Unternehmen zieht die Zauberformel zwei Kennzahlen heran. Der Gedanke dahinter ist einleuchtend: Unternehmen mit dem größten Potential sind diejenigen, die hohe Gewinne bei geringem Kapitaleinsatz erzielen können und dem Anleger für seinen Einsatz eine hohe Rendite ermöglichen.

Mit dem TraderFox Tool aktien Rankings machen wir es unseren Kunden jetzt so einfach wie noch nie! Sie können mit nur 3 Klicks tausende Aktien nach diesem Ansatz selbst screenen. Nutzen Sie dazu im Tool aktien Rankings einfach das Template "Die Boersen-Zauberformel (nach Joel Greenblatt)"

funda1

 

Sie erhalten das aktuelle Ranking innerhalb weniger Sekunden in einer übersichtlichen Tabelle.


funda3

Mit der Smartview bekommt ihr weitere Information aussagekräftig visualisiert


funda4


Nach dem Regelwerk "Joels Zauberformel", das von TraderFox modelliert und gestest wurde, befinden sich derzeit folgende 10 Aktien in der führenden Position

Allison Transmission (ALSN), Platz 1

Der in Indianapolis, Indiana, beheimatete US-Hersteller von Getrieben und Hybridantrieben beliefert sowohl den Automobil- als auch den Militärbereich. Bei den vollautomatischen Getrieben für Lastwagen, Bussen und Off-Road-Fahrzeuge ist der 1915 gegründete Konzern mit seinen 2.900 Mitarbeitern mit einem Weltmarktanteil von 60 % der führende Anbieter. Im September 2018 hat man den Ausbau der Elektrifizierung im Nutzfahrzeugsektor angekündigt, vor allem bei Bussen setzt Allison auf hybride Antriebe und erhofft sich in diesem Sektor eine steigende Nachfrage. Aufgrund der Größe hat man im Branchenvergleich mit 43 % auch eine deutlich höhere EBITDA-Marge als Wettbewerber wie Gentex, Roper und Graco. Der Umsatz stieg im 1. Quartal 2019 um 2 % auf 675 Mio. USD, der Nettogewinn kletterte um 10,6 % auf 167 Mio. USD. Die KGVs für 2019/20 liegen bei 9,3 und 9,9. Die Marktkapitalisierung beträgt 5,3 Mrd. USD.

7163ca3bf360748352654506cc3d04ca895fa643

alli-score

IBM (IBM), Platz 2

Der 1911 in Armonk, New York, gegründete Konzern ist gemessen am Umsatz der weltweit drittgrößte Softwarehersteller. Bekannt wurde das Unternehmen mit 367.000 Mitarbeitern in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zwar vor allem durch seine Hardware- und IT-Produkte, doch heute verdient IBM vor allem mit seiner Sparte Service- und Beratungsdienste. Bei den Technologie-Patentanmeldungen liegt IBM schon seit über einem Jahrzehnt weltweit unter den Top 3. Das wichtigste Wachstumsfeld Cloud mit einem geschätzten Potential von einer Billion USD (Erlösanteil aktuell 27 %) soll weiter ausgebaut werden. Hierzu dient auch die im Oktober 2018 angekündigte Übernahme des Cloud-Spezialisten RedHat für rund 34 Mio. USD. Der Nettogewinn sank im 1. Quartal 2019 um 5,3 % auf 1,6 Mrd. USD, der Umsatz gab um 4,7 % auf 18,3 Mrd. USD nach. Der Börsenwert liegt bei 120 Mrd. USD, die KGVs für 2019/20 betragen 13,9 und 14,1.

e1354eb7ff17d4c90b30440e8aa795a3880befb8

ibm-score

Raytheon (RTN), Platz 3

Raytheon produziert seit 1922 in Waltham, Massachusetts, Rüstungs- und Elektronikgüter. 67.000 Mitarbeiter stellen Raketen wie die AIM-9 Sidewinder, Torpedos, Marschflugkörper und Patriot-Flugabwehrsystem für das US-Militär her. Viele Kampfflugzeuge der Air-Force sind zudem mit einem Raytheon Radar-System ausgerüstet. Zur umfangreichen Modernisierung dieser Systeme hat man im März einen Großauftrag gemeinsam mit Lockheed Martin erhalten. Zudem soll man im Auftrag der Air-Force das NASA Space Center mit neuen Kontroll- und Radarsystemen nachrüsten. Hierzu wurde im Juni eine Fusion mit der Aerospace Sparte von United Technologies vereinbart, an der Raytheon einen Anteil von 43 % besitzt. Der Umsatz stieg im 1. Quartal 2019 um 7,4 % auf 6,7 Mrd. USD, der Nettogewinn legte um 23,2 % auf 781 Mio. USD zu. An der Börse wird der Konzern mit 49,4 Mrd. USD bewertet, die KGVs für 2019/20 betragen 15,4 und 13,7.

924303d63ccc9beca6f9c5c959fcf308a4d82342

raytheon-score

Premier (PINC), Platz 4

Das 2013 in Charlotte, North Carolina, gegründete und dort ansässige Unternehmen hat sich mit 2.200 Mitarbeitern der Optimierung der Gesundheitsfürsorge verschrieben. Zusammen mit 4.000 Krankenhäusern und 165.000 anderen Unternehmen aus der Gesundheitsbranche erarbeitet Premier Datenanalysen, Kooperativen sowie Lieferkettenlösungen und bietet zudem Beratungsdienstleistungen an. Anfang 2019 hat man mit ProvideGX eine weitere Tochtergesellschaft gegründet, die Patienten eine schnelle Versorgung mit sogenannten Mangelmedikamenten garantieren soll. Hierzu will man vor allem verstärkt mit Generikaherstellern zusammenarbeiten. Der Umsatz sank im 3. Fiskalquartal um 0,6 % auf 422,9 Mio. USD, der Nettogewinn ging um 3,5 % auf 73,8 Mio. USD zurück. Für 2019 erwartet Premier einen stagnierenden Umsatz von 1,7 Mrd. USD. Der Konzern hat einen Marktwert von 2,3 Mrd. USD, die KGVs für 2019/20 liegen bei 14,7 sowie 13,6.

bfd5c77353470d8ce1fc8988158c24a878bffeb2

premier-score

Gilead Sciences (GILD), Platz 5

Der Biotechnologiekonzern Gilead Sciences ist auf die Behandlung von HIV/AIDS, Leber- und Blutkrankheiten, Onkologie und Herz-Kreislauf-Problemen fokussiert. Derzeit werden 27 Medikamente vermarktet. Eines der bekanntesten Mittel des 1987 gegründeten Konzerns ist Harvoni gegen chronische Hepatitis C, das einmal täglich in Tablettenform eingenommen wird. Bekannt ist auch das 1999 erstmals zugelassene Grippemittel Tamiflu, welches 2005 gegen die Vogelgrippe H5N1 eingesetzt wurde. Die Produktpipeline umfasst über 400 laufende und geplante klinische Studien. Der Umsatz stieg im 1. Fiskalquartal 2019 um 3,9 % auf 5,3 Mrd. USD, der Nettogewinn legte um ein Drittel auf 2 Mrd. USD zu. Mit Nurix Therapeutics hat man vor kurzem eine Zusammenarbeit zur Erforschung von durch Proteine bedingten Krankheiten vereinbart. An der Börse kostet Gilead 84,4 Mrd. USD, die KGVs für 2019/20 betragen 9,9 und 9,6.

91da324cea3b019adc3b5ed053e6fcafb7910954

gilead-score

CBS (CBS), Platz 6

CBS, gegründet 1927, mit Sitz in New York und 16.700 Mitarbeitern ist eines der weltgrößten Hörfunk- und Fernsehnetzwerke und war vor der Einführung des Kabelfernsehens einer von drei Konzernen, die das US-Fernsehen dominierten. Neben zahlreichen Fernsehsendern, Verlagen und Radiostationen wird auch ein umfangreiches Online-Angebot betrieben. Mit seiner Streaming-Plattform CBS All Access erreicht man rund 8 Mio. Abonnenten, bis 2022 sollen es 25 Mio. sein. CBS Television wird wöchentlich von über 100 Millionen Menschen gesehen. Sportformate wie die Super Bowl sowie Late-Night-Formate, Dramaserien wie Navy CIS und Comedys gehören zu den Quotenbringern. Der Umsatz stieg im 1. Quartal 2019 um 11 % auf 4,2 Mrd. USD, der Nettogewinn kletterte wegen des Verkaufs der Tochter CBS Television City um 60 % auf 1,23 Mrd. USD. Der Börsenwert liegt bei 18,4 Mrd. USD, die KGVs für 2019/20 betragen 8,8 und 7,6.

65241fa7cb5a9aa35788746648b7a02491dd84c0

cbs-score

Hillenbrand (HI), Platz 7

1906 in Batesville, Indiana, als Sarghersteller gegründet hat sich Hillenbrand zu einem Mischkonzern mit Schwerpunkt Maschinenbau entwickelt. Im Segment Process Equipment Group, der für 70 % des Gesamtumsatzes steht, werden Anlagen und Systeme für die Prozess- und Materialbearbeitung konstruiert und gefertigt. Sie werden vor allem bei der Sortierung, Zerkleinerung und Materialkontrolle eingesetzt, der Kundenkreis umfasst praktisch fast alle Industriebranchen. Im Segment Batesville ist das alte Kerngeschäft der Sarg- Urnenherstellung mit den dazugehörigen Dienstleistungen untergebracht. Im 2. Fiskalquartal 2019 erwirtschafteten die 6000 Mitarbeiter ein Umsatzplus von 2,7 % auf 464,6 Mio. USD, der Nettogewinn verbesserte sich deutlich von 21,9 auf 38 Mio. USD. 2019 strebt der Vorstand weitere Zukäufe an. Der Konzern hat einen Börsenwert von 2,4 Mrd. USD, die KGVs für 2019/20 liegen bei 15,5 sowie 14,2.

1cb163d2529ea22cc33a200bef13b2c91008058f

hillenbrand-score

F5 Networks (FFIV) Platz 8

Der 1996 gegründete Software-Anbieter F5 Networks mit Hauptsitz in Seattle legt seinen Fokus auf die Verbesserung der IT-Netzwerksicherheit. Aktuell setzen 49 der 50 umsatzstärksten Fortune-500-Unternehmen technische Lösungen des Unternehmens mit 4.500 Mitarbeitern ein. Mit Amazon Web Services (AWS) besteht eine Partnerschaft, um eine schnelle Bereitstellung von Applikationsdiensten ohne Investitionen in eine neue Infrastruktur zu ermöglichen. Bei Oracle verbessert F5 die Sicherheit von Datenbanken, Servern und Speichersystemen. Die „Application Centric Infrastructure“ für Rechenzentren von Cisco wird von F5-Applikationsdiensten unterstützt. Vor kurzem hat man zudem den Cloud-Spezialisten NGINX übernommen Der Umsatz stieg im 2. Quartal 2019 um 2,2 % auf 544,9 Mio. USD, der Nettogewinn legte um 5,9 % auf 116,1 Mio. USD zu. Der Börsenwert beträgt 8,2 Mrd. USD, die KGVs für 2019/20 liegen bei 13,4 und 13.

6b4f199e668e2df54f9be686a57262fd30d6692d

f5-network-score

Philip Morris (PM), Platz 9

Der 1900 gegründete und in New York beheimatete Konzern Philip Morris ist der weltweit größte, privatwirtschaftliche Hersteller von Tabakprodukten und nach dem staatlichen Konzern China Na-tional Tobacco auch der größte Tabakhersteller der Welt. 6 der weltweit 15 beliebtesten internati-onalen Zigarettenmarken stammen von PM, darunter auch die in 180 Ländern meistverkaufte Zi-garettenmarke Marlboro. 2008 wurde Philip Morris mit 77.400 Mitarbeitern aus dem Mutterkon-zern Alria herausgelöst, der selber weiterhin an der Börse notiert ist. Mit dem Trend zur rauch-freien E-Zigarette hofft PM auf anziehende Umsätze, zumal Studien bis 2024 von einem jährlichen Wachstum weltweit von 25 % ausgehen. Im 1. Quartal 2019 sank der Umsatz um 2,5 % auf 6,74 Mrd. USD, der Nettogewinn reduzierte sich um 12,9 % auf 1,35 Mrd. USD. Der Börsenwert beträgt 120,1 Mrd. USD, die erwarteten KGVs für 2019/20 liegen bei 14,8 und 13,9.

afcaf7d29aac87824d6fdb0a330e28f5750541cd

philip-score

Amdocs (DOX), Platz 10

Amdocs mit Sitz in Cesterfield, Missouri, ist ein 1982 gegründeter Software-Anbieter für die Kommunikations- und Medienindustrie. Das Unternehmen mit 24.400 Mitarbeitern, das sich als Serviceprovider für Discount-Dienste, das Customer-Relationship-Management sowie Business- und Operations Support Systeme versteht, wird vor allem von großen Konzernen wie Vodafone, AT&T, Amazon und Microsoft stark genutzt. Mit seiner Plattform 5G Open für den aktuell modernsten Internetstandard will Amdocs auch kleine und mittlere Unternehmen als Neukunden gewinnen. Im 2. Fiskalquartal 2019 wurde ein Umsatzplus von 4,8 % auf 1 Mrd. USD erzielt, der Gewinn legte um 22,2 auf 124,3 Mio. USD. Für das Gesamtjahr 2019 erwartet der Konzern ein Umsatzwachstum zwischen 3 und 5 %, der Gewinn soll zwischen 33 und 41 % zulegen. An der Börse ist Amdocs 8,4 Mrd. USD wert, die geschätzten KGVs für die 2019/20 betragen 14,5 und 13,7.

0df2cdbb4556eeb6bcbbeb955e964350306305e4

amdocs-score
Starte jetzt mit deinen eigenen Screenings!

Mit dem TraderFox Tool aktien Rankings machen wir es unseren Kunden jetzt so einfach wie noch nie!


Ebenfalls interessant