Electronic Arts erhält Abo-Zugang zu rund 100 Millionen PS4 Gamern!

Hallo Trader,

heute möchte ich euch auf die Aktie von Electronic Arts aufmerksam machen. Der mit rund 30 Mrd. USD kapitalisierte US-amerikanische Hersteller von Unterhaltungssoftware entwickelt und vermarktet Programme für PC`s, Xbox, Nintendo Wii und Sony Playstation. Nun gab Electronic Arts bekannt, die Spiele-Flatrate EA-Access ab dem 24. Juli auch für die PS4 bereitzustellen. EA-Access erschien bereits vor 5 Jahren exklusiv für die Xbox One, da Sony kein Interesse an dem Abo-Service hatte. PS4-Spieler erhalten nun endlich auch Zugriff auf die immer weiter wachsende Bibliothek an EA-Spielen, ohne diese zum Vollpreis kaufen zu müssen. Dem Gamer werden auch Vorab-Trials und 10% Rabatt auf digitale EA-Einkäufe im PlayStation Store angeboten. Preislich wird man sich an den EA-Access Konditionen für die Xbox One orientieren. Der Spieler hat die Wahl zwischen 3,99 EUR im Monat oder ein Jahresabo für 24,99 EUR. Das Abo ist jederzeit kündbar, bei einer Beendigung werden die Spiele deaktiviert, aber die Spielstände bleiben erhalten. Die Gaming-Highlights Battlefield 5, FIFA 19, NHL 19, NBA 19, Die Sims 4 sowie Titanfall 2 stehen dem Gamer bereits zum Start zur Verfügung. Als Demo-Versionen, die bereits vor der Veröffentlichung der Vollversion angespielt werden können, wurden die EA-Spiele FIFA 20 und Madden NFL 20 genannt. Bis Anfang 2019 hat Sony weltweit fast 92 Millionen PS4-Konsolen verkauft. Mitte 2019 soll die 100 Millionen Marke erreicht worden sein. Hier eröffnet sich für EA eine gigantische Möglichkeit seinen Abo-Dienst an den Gamer zu bringen. Der Trend geht ganz klar hin zu „Games-as-a-service“. Durch laufende Mikrotransaktionen (In-Game-Käufen) und Abo-Services, wird EA die Konsolen Umsätze weiter steigern können.

Sehen wir uns nun Electronic Arts (EA) im Tageschart an:

chart-electronic-arts

Die Aktie von Electronic Arts hat die Abwärtstrendlinie durchbrochen und notiert aktuell über dem GD 50 bei rund 100,- USD. Ich gehe davon aus, dass die Aktie die Abwärtstrendlinie noch einmal testen könnte, bevor sie ihren Weg nach oben weiter fortsetzt. Meine nächsten Kursziele sind der Widerstand bei ca. 120,- USD und danach das Allzeithoch bei ca. 151,- USD. Damit ich den Breakout nicht verpasse, lege ich mir bei ca. 102,- USD einen Alarm in den Chart. Um auch über den möglichen Pullback informiert zu werden, lege ich mir noch einen Alarm auf die Abwärtstrendlinie. Das Traderfox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie oder die Abwärtstrendlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades. Hier ist die Analyse auf Video:



Bis zur nächsten spannenden Story,
Wolfgang Zussner

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.
Bildherkunft: Adobe Stock


Ebenfalls interessant