Futter für Rendite-Jäger: Die 5 beständigsten Dividendenzahler aus Dax, MDax und Euro Stoxx 50

Kommentare aktien Magazin 1.076 Leser
Bei Dividendenrenditen von aktuell im Schnitt rund 2,8 % für die 30 DAX-Mitglieder und von etwa 3,4 % für die Euro Stoxx 50 Index-Vertreter liegt auf Basis der erwarteten Ausschüttungen für das Geschäftsjahr 2017 die laufende Rendite von Aktien nach wie vor markant über den aktuellen Mini-Renditen von Bundesanleihen.

Aber auch Euro-Staatsanleihen ordentlicher Bonität oder Unternehmensanleihen mit Investmentgrade-Qualität können nicht mithalten mit dem, was Aktien abwerfen. Letztlich ist es daher folglich so, dass die Aktien der notierten Großkonzerne momentan zumeist höhere Erträge bringen als deren langlaufende Anleihen. Historisch gesehen ist das eine sehr seltene Konstellation.

Dividendenrendite Euro Stoxx 50 im Vergleich, in %
divi1
Quelle: Thomson Reuters, LBBW Research


Dividendenrendite DAX im Vergleich, in %
divi2
Quelle: Thomson Reuters, LBBW Research

Anleger haben somit einen weiteren Grund, statt auf festverzinsliche Papiere auf Aktien zu setzen. Wer dabei als Investor die Risiken minimieren will, der setzt bevorzugt auf Titel, bei denen die Zahlung der Dividende als relativ gesichert gilt. Auf der Suche nach Kandidaten, die dieser Vorgabe genügen, hilft das Dividendenmodell der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Denn dabei handelt es sich um ein monatlich erstelltes Modell, das mit qualitativen und quantitativen Bewertungsfaktoren die Nachhaltigkeit der Dividendenausschüttungen von Aktien analysiert, die im DAX, im MDAX und im Euro Stoxx 50 enthalten sind.

Die Auswahlkriterien sehen dabei wie folgt aus:

Investiert wird nur in Werte, bei denen hohe Ausschüttungen gesichert sind. Gute Bonität, hohe Ertragskraft und solides Wachstum sind wichtige Zusatzkriterien. In das Modell fließen vergangene sowie zukünftige Ausschüttungen ein (Schätzungen LBBW). Die Nachhaltigkeit der Dividendenzahlungen wird durch qualitative und quantitative Bewertungsfaktoren sichergestellt. Aktienanalystenratings spielen keine Rolle.

Hinzu kommen die folgenden Input-Faktoren:

Erwartete Dividendenrendite für das Geschäftsjahr 2017, Anzahl der Dividendensenkungen von 2008 – 2017e. Anzahl der Dividendenerhöhungen von 2008 – 2017e. Durchschnittliche Dividendendeckung von 2008 – 2017e (e = geschätzt). Wachstum beim Gewinn je Aktie von 2008 – 2017e, Schwankungen beim Ergebnis je Aktie von 2008 – 2017e und S&P-Rating bzw. Z-Score als Maßstab für die Kreditqualität.

Mit dieser Vorgehensweise zielt das Modell letztlich darauf ab, Werte zu identifizieren, die eine nachhaltig attraktive Ausschüttungsrendite bieten. Das wichtigste Kriterium stellt die erwartete Dividendenrendite dar, die auf Basis des aktuellen Kurses und der von der LBBW prognostizierten Auszahlung für das Geschäftsjahr 2017 ermittelt wird. Dabei wertet das Modell Dividendensenkungen als Malus, während Erhöhungen mit Pluspunkten honoriert werden.

Für jeden Inputfaktor wird eine Reihenfolge in Bezug auf die Erfüllung des jeweiligen Kriteriums gebildet, wobei für die optimale Erfüllung 100 und im schlechtesten Falle 0 Scoring-Punkte vergeben werden. Die Punkte werden schließlich je nach Bedeutung der Inputfaktoren gewichtet und aggregiert. Aufgrund des relativen Rankings ist es nicht außergewöhnlich, dass ein Unternehmen in unterschiedlichen Vergleichsgruppen eine abweichende Gesamtpunktzahl erreicht.

Gegenüber dem Vormonat ergaben sich für die Auswertung im Oktober bei Euro Stoxx 50, DAX und MDAX auf den ersten fünf Rängen einige Veränderungen: Im Top-5-Portfolio für den Euro Stoxx 50 verdrängt Total die Münchener Rück von Platz Eins. Darüber hinaus rückt Unibail-Rodamco für AXA auf. In der Top-5-Liste für den DAX ersetzt Vonovia die Siemens AG. Im Top-5-Portfolio für den MDAX rückt die Deutsche Euroshop auf Platz 3 vor.

Die weiteren Detail-Ergebnisse sind den drei nachfolgenden Ranglisten zu entnehmen:

Top 5 Dividenden-Scoring-Rangliste – DAX


divi3
Quelle: Thomson Reuters, LBBW Research

Top 5 Dividenden-Scoring-Rangliste – MDAX

divi4
Quelle: Thomson Reuters, LBBW Research; * Konsensschätzungen I/B/E/S

Top 5 Dividenden-Scoring-Rangliste – Euro Stoxx 50

divi5
Quelle: Thomson Reuters, LBBW Research; * Konsensschätzungen I/B/E/S

Tipp:
Wir von TraderFox haben einen Dividenden-Index für europäische Aktien entwickelt. Mit dem QIX Dividenden Europa steht Anlegern nun ein Index für den langfristigen Vermögensaufbau zur Verfügung, der gezielt auf stabile und zuverlässige Dividendenzahler in Europa setzt. Neben einer hohen Dividendenrendite zeichnen sich Indexvertreter durch ein hohes Maß an Stabilität aus.

Weitere Informationen zum QIX Dividenden Europa findest du auf qix.captial.
Bildherkunft: Fotolia: #84711938

Ebenfalls interessant