Gehebelte Portfolios: TraderFox stellt Buffett’s Leverage auch Privatanlegern bereit!

Liebe Anleger,


TraderFox hat eine Strategie entwickelt, die auf den Prinzipien von Warren Buffetts’s Anlagephilosophie beruht. Die Strategie heißt „High-Quality-Stocks“ und ist schon seit 4 Jahren live. Die Performance beträgt nun über 100 %. Was kaum jemand weiß: Ein Großteil der Performance von Warren Buffett geht auf einen Kredithebel von etwa 1,7 zurück, den Buffett bei Berkshire Hathaway etablierte. TraderFox wird das Regelwerk "High-Quality-Stocks" zukünftig mit den passenden Hebelprodukten, emittiert von der Citigroup, bereitstellen. Anleger mit dem entsprechenden Risikohunger können damit auf den Spuren von Buffett's Leverage wandern.


Warren Buffetts Performance ist atemberaubend. Er konnte über mehr als 50 Jahre hinweg eine Rendite von knapp 20 % pro Jahr hinlegen. „Das Orakel von Omaha“, wie Warren Buffett von seinen Anhängern auch verehrend genannt wird, ist einer der reichsten Menschen der Welt, doch er ist kein Unternehmer, sondern Investor. Ein Investor der Superlative, denn seinen Reichtum verdankt er ausschließlich dem Investieren.

Was wäre, wenn wir alle Käufe von Warren Buffett unter die Lupe nehmen und die gekauften Aktien auf gemein-same Eigenschaften untersuchten? Und zwar auf gemeinsame Eigenschaften zum Zeitpunkt des Kaufes. Die drei Wissenschaftler und Mitarbeiter von AQR Capital Management Andre Frazzini, David Kabiller und Lasse Heje Pedersen haben genau diese Untersuchung durchgeführt. In der wissenschaftlichen Arbeit „Buffett’s Alpha“, die im Financial Analysts Journal 2018 veröffentlich wurde, führen sie eine ökonometrische Analyse durch, welche Faktoreigenschaften die von Buffett gekauften Aktien am besten beschreiben. Die in der Analyse verwendeten Faktoren sind zum Beispiel Quality-Minus-Junk, Betting-Against-Beta, Small-Minus-Big, Value-Factor Low-Book-to-Market und das Kreditausfallrisiko.

buffettsalpha

Der eigentliche Geniestreich Buffett‘s bestand darin, risikoarme Aktien zu hebeln

Das Ergebnis der Arbeit ist: Buffett hat konsequent günstige und sichere Qualitätsaktien gehebelt. Der Kredithebel bei Berkshire Hathaway wird in der Arbeit auf durchschnittlich 1,7 geschätzt. Die Wissenschaftler berechneten den Kredithebel auf Basis der Bilanzdaten von Berkshire Hathaway. Die Firmenbeteiligungen in der Bilanz überstiegen, auch nach Abzug des Cashbestandes, fast immer das bilanzielle Eigenkapital. Basierend auf diesen Daten kann der Kredithebel von Buffett berechnet werden. Die untenstehende Grafik zeigt den entsprechenden Text im Paper „Buffett’s Alpha“.

buffettleverage

Buffett nutzte den Float seiner Versicherungen, um es dem Investmentarm von Berkshire Hathaway zu ermöglichen, das Eigenkapital zu hebeln. Wie geht das? Wenn ich als Versicherungsnehmer zum Beispiel eine Autoversicherung abschließe, muss ich eine Prämie bezahlen. Die Prämieneinnahmen werden dann bei der Versicherung erst einmal „verwahrt“, um mögliche Schäden, die in der Versicherungsperiode auftreten, begleichen zu können. Buffett erkannte bereits vor 50 Jahren, dass der Kapitalbedarf von Versicherungen statistisch sehr gut planbar ist und dass Versicherungen daher Möglichkeit haben, Kapital zu verleihen.

TraderFox hat bewiesen, risikoarme Qualitäts-Aktien identifizieren zu können

Die Strategie "High-Quality-Stocks" ist unsere Interpretation der Anlagestrategie von Warren Buffett. Sie identifiziert Aktiengesellschaften, die stabil (a) und gleichmäßig (b) und hochprofitabel (c) mit hohen Nettogewinnmargen und Kapitalrenditen wachsen und eine (d) geringe Verschuldung haben. Unternehmen, die diese Eigenschaften vorweisen, verfügen mit hoher Wahrscheinlichkeit über ein Geschäftsmodell mit Wettbewerbsvorteilen. Warren Buffett hätte von einem Burggraben gesprochen.

Diese Regeln kommen so auch bei den beiden TraderFox-Qualitäts-Indizes High-Quality-Stocks USA und High-Quality-Stocks Europe zum Einsatz. Unser Index TraderFox High-Quality Alpha Selection beinhaltet zusätzlich noch das KUV als Bewertungskriterium.  Im Backtest zeigt das Regelwerk durchschnittliche Jahresrenditen von bis zu 16 % bei deutlich geringeren Drawdowns als der Gesamtmarkt. Diese Strategie gehört zu den Top-Empfehlungen von TraderFox für Anlagestrategien.

Die Live-Performance der Strategie „High-Quality-Stocks“

Der breite Index "TraderFox High-Quality-Stocks USA", der auf 20 Qualitätsaktien setzt, konnte letzte Woche ein neues Allzeithoch bei 19.298 Punkten erreichen. Die Performance seit dem Börsengang am 16.07.2015 beträgt damit stolze +92 %. Noch etwas besser kann der Index "TraderFox High-Quality Alpha Selection" abschneiden, der auf die 12 High-Quality-Stocks setzt, die mit einem moderaten Kurs-Umsatz-Verhältnis bewertet sind. +104 % beträgt hier die Rendite nach etwa vier Jahren.

high-quality-stocks-alpha

(Hinweis: In den Index "TraderFox High-Quality Alpha Selection kann über die Online-Vermögensverwaltung www.qualitinvest.de investiert werden)

Die Citigroup hat die passenden Derivate, damit Privatanleger Buffett’s Leverage nachahmen können.

Wie können Privatanleger, die auf den Spuren von Warren Buffett wandeln wollen, den Kredithebel von Buffett am besten imitieren? Eine Kreditaufnahme ist nicht sehr ratsam, denn es besteht die Gefahr, dass die Bank in einer Krise die Margin-Verpflichtungen erhöht. Eine gute Möglichkeit bestehe darin, mit Hebelprodukten zu arbeiten, die einen Hebel von 1,6 vorweisen können (bewusst leicht niedriger als im Original bei Warren Buffett). TraderFox stellt im Kundenbereich von aktien-mag.de ab Dienstag, den 19.11.2019 ein gehebeltes Portfolio „High-Quality-Stocks“ für seine Kunden bereit.

aktien-premium-hebelportfolios

Tipp: Wer noch kein Kunde ist, kann hier aktien PREMIUM bestellen. In diesem Abo ist ALLES enthalten. Auch der Zugang sämtlichen unserer regelbasierten Portfolios!
https://aktien-mag.de/produkte/


Ebenfalls interessant