Neues Scoring-System "High-Growth-Investing-Score" nach Stefan Waldhauser: Finde die besten Wachstums-Aktien!

Kommentare Simon Betschinger 926 Leser
Liebe Anleger,

in unserer Software aktien RANKINGS steht seit dieser Woche ein neues Scoring-System zur Verfügung. Es heißt „High-Growth-Investing-Score“. Das Punktesystem zur Bewertung von Wachstumsaktien wurde von Stefan Waldhauser auf seinem Blog „high-tech-investing.de“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Stefan Waldhauser hat Wirtschaftsmathematik und Informatik studiert. Sein eigenes Software-Unternehmen konnte er 12 Jahre nach der Gründung im Jahr 2013 ins Silicon Valley verkaufen. Stefan Waldhauser möchte Anlegern mit seinem Scoring-System zur Aktienbewertung ein Hilfsmittel an die Hand geben, um erfolgreich in Technologieaktien zu investieren. Waldhauser gehört auch zum Team von „The Digital Leaders Funds“, einem Fonds, der langfristig in Unternehmen investiert, die nach Einschätzung der Experten die Gewinner des digitalen Zeitalters sein werden.

Wir von TraderFox halten immer Ausschau nach erfolgreichen Anlagestrategien, die in Form von mathematischen Regeln und Algorithmen quantifizierbar sind und die wir dann in unseren Software-Tools bereitstellen. An dem Scoring-Modell von Stefan Waldhauser gefällt uns insbesondere die exakte mathematische Definition für die Ermittlung der Punktzahl, die eine Aktie bekommt und die nachvollziehbare Sachlogik hinter den Regeln.

Die Anlagestrategie lässt sich von Anlegern mit unserem frei parametrisierbaren Aktien-Screener aktien RANKINGS gut nachbauen. Weil uns das Konzept besonders gut gefallen hat, stellen wir das Scoring-System „High-Growth-Investing-Score“ bereits vordefiniert bereit. Anleger können in unserer Software nach Aktien screenen und dabei angeben wie viele Punkte eine Aktie erreichen muss, um in der Treffermenge angezeigt zuw erden.

scoring-system-high-growht-investing

Datengrundlage von aktien RANKINGS ist eine mächtige Morningstar-Datenbank. Anleger können über 15.000 amerikanische und europäische Aktien systematisch nach fundamentalen und technischen Eigenschaften durchsuchen.

Das Scoring-System „High-Growth-Investing“ bewertet jede Aktie in einer Spanne von 0 bis 16 Punkten. In aktien RANKINGS kann zu jeder Aktie die Punktzahl abberufen werden. So sieht das im Falle von Facebook aus. Die Facebooik-Aktie erreicht 15 von 16 Punkten.
facebook-high-growth-investing-score

Unter den 1.000 größten US-Aktien nach dem durchschnittlichen Handelsvolumen findet unser Screener derzeit 70 Akien, die einen High-Growth-Investing-Score von mindestens 12 Punkten haben. Nur noch 30 Aktien haben einen Score von über 13 Punkten. Die Treffermenge kann in Form von Tabellen und Profilboxen visualisiert werden. Hier ist ein Ausschnitt:

treffermenge-high-growht-investing

Und so sieht die Visualisierung über Profilboxen aus. Mit den Profiboxen lässt sich das Wachstumsprofil einzelner Aktien mit einem Blick erkennen.

visualisierung-treffermenge-ueber-profiboxen

Wie funktioniert das Scoring-System „High-Growth-Investing“?

Am 26. Februar 2019 stellte Stefan Waldhauser im Blog high-tech-investing.de seine Anlagestrategie High-Growth-Investing vor. Mit Hilfe der Strategien sollen aussichtsreiche Wachstumsaktien identifiziert werden.

Im ersten Schritt werden 6 Aktien-Eigenschaften überprüft und es können für jede Aktie insgesamt bis zu 16 Punkte vergeben werden.

Kriterium 1: Enterprise Value / Sales -Verhältnis (EV/Sales)
Mit diesem Kriterium wird überprüft, ob die Bewertung einer Technologieaktie akzeptabel ist.  Eine Aktie erhält 3 Punkte wenn die Kennzahl kleiner gleich 8 ist. Eine Aktie erhält 2 Punkte, wenn die Kennzahlen größer 8 und kleiner gleich 10 ist. Eine Aktie erhält nur 1 Punkt, wenn die Kennzahl größer als 10 und kleiner gleich 12 ist.

Kriterium 2: Gross-Margin TTM
Mit dieser Kennzahl wird überprüft welcher Anteil des Umsatzes nach Abzug der direkten Herstellungskosten beim Unternehmen verbleibt. Je höher desto besser. Eine Aktie erhält 3 Punkte, wenn die Gross-Margin TTM größer gleich 75 % ist. Eine Aktie erhält 2 Punkte, wenn die Gross-Margin TTM kleiner als 75 % und größer gleich 65 % ist. Eine Aktie erhält nur 1 Punkt, wenn die Gross-Margin TTM kleiner als 65% und größer gleich 50 % ist.

Kriterium 3: Rule of 40 TTM
Mit dieser Kennzahl soll die Güte des Geschäftsmodell abgeschätzt werden. Wachstum sollte effizient vonstatten gehen. Es sollte eine gesunde Balance zwischen Wachstum und Profitabilität geben. Effizienz ist hierbei als Wachstumsrate plus Freier-Cashflow-Marge definiert. Bei Firmen, die schnell wachsen, zum Beispiel mit 100 %, wäre auch noch eine negative Cashflow-Rate von 60 % akzeptabel. Eine Aktie erhält 3 Punkte, wenn die Rule of 40 TTM größer gleich 60 % ist. Eine Aktie erhält 2 Punkte wenn die Rule of 40 TTM kleiner 60 % und größer gleich 50 % ist. Eine Aktie erhält nur 1 Punkt, wenn die Rule of 40 TTM kleiner 50 % und größer gleich 40 % ist.

Kriterium 4: Umsatzwachstum TTM
Gesucht werden Firmen mit hohem Umsatzwachstum. Je höher das Umsatzwachstum, desto besser. Eine Aktie erhält 3 Punkte, wenn das Umsatzwachstum TTM größer gleich 40 % ausfällt. Eine Aktie erhält 2 Punkte, wenn das Umsatzwachstum TTM kleiner als 40 % und größer gleich 30 % ist. Eine Aktie erhält, nur einen Punkt, wenn das Umsatzwachstum TTM kleiner als 30 % und größer gleich 20 % ist.
Kriterium 5: Verschuldungsgrad (Debt/Equity Ratio)
Je niedriger die Verschuldung eines Unternehmens ist, desto besser. Eine Aktie erhält 3 Punkte, wenn der Verschuldungsgrad kleiner gleich 0,5 ist. Eine Aktie erhält 2 Punkte, wenn der Verschuldungsgrad größer als 0,5 und kleiner gleich 1 ist. Eine Aktie nur 1 Punk, wenn der Verschuldungsgrad > 1 und kleiner gleich 1,5 ist.

Kriterium 6: PEG-Ratio TTM
Eine Aktie erhält 1 Punkte, wenn das PEG-Ratio TTM größer 0 und kleiner 1 ist.

Im zweiten Schritt werden nun all diejenigen Aktien betrachtet, die einen High-Growth-Investing-Score von über 12 Punkten haben. Zusätzlich müssen die Aktien nun folgende Bedingungen erfüllen:
-    Die Wachstumsrate der letzten 3 Jahre beträgt jeweils über 10 %
-    Der Umsatz der letzten 12 Monate beträgt über 100 Mio. €
-    Die Marktkapitalisierung liegt bei über 300 Mio. €

In einem dritten Schritt können nun besonders vielversprechende Aktien aus der Treffermenge gekauft werden!

Event-Hinweis: Die sachlogische Bedeutung dieser Regeln erläutere ich nächste Woche im Webinar

Mi, 20.03.2019 um 18:00 Uhr
Intensiv-Kurs aktien RANKINGS mit den 5 wichtigsten Aktien-Screenings!
Direkte Anmeldung bei GotoWebinar
https://attendee.gotowebinar.com/register/3104700176968637197

Am Donnerstag werde ich hier in den Artikel die Videoaufzeichnung einstellen.

Tipp: Die Software aktien RANKINGS inklusive dem „TraderFox Morningstar-Datenpaket“ gibt es noch bis zum 31.03.2019 für Privatanleger für 12,90 € pro Monat. Das entspricht einem Rabatt in Höhe von 87 % auf dem Preis, den Institutionelle bezahlen müssen. Warum so günsig? Wir von TraderFox wollen mit unserer Software einen hohen Marktanteil erreichen.
Bildherkunft: Fotolia #209509249


Ebenfalls interessant