Portfoliocheck: Julian H. Robertson – Der Urvater des erfolgreichsten Hedgefonds aller Zeiten!

Kommentare Leon Gasper 323 Leser
Das Ziel des Portfoliochecks ist die Identifizierung, Überwachung sowie anschließende Bewertung der besten Wall-Street Investoren unserer Zeit! Bei meinen anfänglichen Recherchen stieß ich schnell und oft auf den Begriff "Tiger Cub". Nach einer kurzen Suche bei Google stellte ich fest, dass dies so viel wie Tigerwelpe bedeutet. Mit Steve Mandel, John Griffin sowie Wall-Street Guru Andreas Halvorsen überwachen wir gleich drei Investoren, die diesen Titel tragen dürfen. Es scheint eine wahre Ehre zu sein. Die Bedeutung war nach einer kurzen Suche gefunden. Sie alle lernten ihr Handwerk bei der Investmentgesellschaft Tiger Management Corporation, welche von Investor, Lehrmeister und Philantrop Julian Robertson gegründet und geführt wurde:

Julian Robertson – Seine Geschichte, seine Erfolge, sein Ende!

Julian H. Robertson Jr. wurde 1932 im amerikanischen Salisbury geboren. Im Alter von 22 Jahren absolvierte Robertson an der University of North Carolina einen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre. Nach einer kürzeren Tätigkeit beim Stabsintendant der Navy folgte der aufstrebende junge Mann seiner Intention, um anschließend im Jahre 1957 bei der New Yorker Investmentgesellschaft Kidder, Peabody & Co. anzuheuern. Hier arbeitete er sich in den nächsten zwei Jahrzehnten zu einem der führenden und erfolgreichsten Börsenmakler der damals äußerst renommierten Firma hoch.

Im Jahre 1980, Robertson konnte sich zu dieser Zeit bereits einen wohlhabenden Mann nennen, wagte er den nächsten großen Schritt in seiner Karriere. Er gründete die Tiger Management Capital Investmentgesellschaft sowie den gleichnamigen Hedgefonds. Dieser war zu jener Zeit einer der ersten seiner Art und somit eine wahre Rarität. Der aufstrebende Investor sammelte von Familie & Freunde ein Startkapital in Höhe von 8 Mio. USD ein und begann so die Inbetriebnahme seiner Gesellschaft.

In den nächsten Jahren sollte eine beispiellose Erfolgszeit für Robertson und dessen Investoren beginnen. Mit durchschnittlichen Renditen in Höhe von 32% im Jahr dominierte der Tiger Management die gesamte Finanzwelt. Seine Investmentphilosophie bestand dabei grob gesagt aus einer Long-Short-Strategie. Über die genauen Kriterien sowie Regeln bewahrte Robertson stets Stillschweigen. Allgemein hielt der Investor sich mit seinen Investitionen gegenüber der Außenwelt, aber auch seinen Partnern und Investoren stets bedeckt. Zwar bekam der Guru zu dieser Zeit die Informationen von seinen Analysten, konkrete Investmententscheidungen entschied Robertson aber komplett alleine. Der Erfolg gab ihm Recht! Es wird gesagt, dass Julian Robertson sich vor allem auf die weltweiten Trends konzentrierte und diese handelte, also ein Trend-Follower war. Zusammenfassend beruht sein Investitionsstil aus einer "intelligenten Idee, basierend auf umfassender Recherche sowie einer anschließenden großen Wette".

Robertson selbst beschrieb seine Tätigkeit wie folgt: " Unsere Aufgabe ist es, die 200 besten Unternehmen auf der Welt zu identifizieren und in diese zu investieren, sowie die 200 schlechtesten Unternehmen auf der Welt zu finden und bei diesen Short zu gehen. Wenn die 200 Besten sich nicht besser entwickeln als die 200 Schlechtesten, solltest du wahrscheinlich deinen Job wechseln." Zudem gab er folgenden Tipp: " Höre eine Investmentstory, analysiere sie und wenn es sich richtig anfühlt, kaufe dich aggressiv ein! "

Robertson war der unangefochtene Champion der Wall Street. Die erforderliche Anfangsinvestition von 5 Mio. USD wurde zu dieser Zeit von praktisch jedem Investor bereitwillig akzeptiert. Durch den schnellen Zustrom sowie der überragenden Rendite stieß der Tiger Management Hedgefonds schnell in stets höhere Hemisphären auf und erreichte zu seinen Höchstzeiten 1996 ein Fondsvermögen von 23 Mrd. USD. Julian Robertson schaffte es innerhalb 16 Jahren Chef des größten Fonds der Welt zu werden. Er war fortlaufend weltweit bekannt unter dem Namen "Wizard of Wall Street".

190x300caffraygil_rev

Quelle: http://www.institutionalinvestor.com/Article/2749284/julian-robertsons-second-act.html#.WYSkR4TyjRY

Das Vermächtnis - Die Tiger Seeds!

Jeder Aufstieg hat früher oder später jedoch auch ein oftmals schnelles und glanzloses Ende. Ende der 1990er Jahre kam die später als Dot.com Blase bekannte Hause des Technologiesektors in Fahrt. Robertson, der diese bereits früh als "Wahnsinn sowie irrational" bezeichnete, investierte keinen Dollar in jenen Sektor und verpasste aus Sicht der Außenwelt viele Gewinne. Nachdem der Hedgefonds im Jahre 1998 4% an Wert verlor sowie 1999 19% an Wert, löste der Guru schließlich seinen Tiger Management Funds im Jahr der Jahrtausendwende auf. Zu dieser Zeit war Robertson 68 Jahre alt.

Doch Robertson ist heutzutage nicht nur aufgrund seiner überragenden Performance weltbekannt und nach wie vor hoch angesehen. Vielmehr konzentrierte sich der Guru immer mehr auf die Betreuung sowie Ausbildung einer kleinen Gruppe von jungen Managern, die später besser bekannt sind unter dem Beinamen " Tiger Cub". Neben seiner Erfahrung und Infrastruktur, finanzierte und unterstütze Robertson mit seinem eigenen Geld insgesamt 38 Hedgefonds, die man als Tiger Seeds bezeichnet. Im Gegenzug bekam dieser Anteile an den neu gegründeten Unternehmen.

Aus diesen Seeds entstanden eine beträchtliche Anzahl heutiger milliardenschwerer und äußerst erfolgreicher Hedgefonds. Die heute bekanntesten Schüler Robertson und Träger des Titel "Tiger Cubs" sind Andreas Halvorsen, John Griffin, Steven Mandel (werden von Traderfox überwacht) sowie Chris Shumway, Lee Ainslie, David Gerstenhaben, David Goel und Paul Touradji.

Julien Robertson heutiges Vermögen wird von der renommierten amerikanischen Zeitschrift Forbes auf 3,8 Mrd. USD geschätzt. Neben seinen Aktivitäten als Philanthrop managt der Guru heute immer noch ein "kleines" Portfolio, welches jedoch ausschließlich aus eigenen Mitteln besteht. Ich habe diese für Sie, liebe Leser, nachfolgend einmal abgebildet:

robinson-portfolio

Tipp: Die Portfolio der Wall-Street-Gurus können TraderFox-Kunden mit Echtzeit-Kursaktualisierungen auf dem traderfox.com Trading-Desk verfolgen. Darunter auch jene der erwähnten Tiger Cubs! Alle Depots werden zudem in 2 Wochen auf den neuen Stand Q2 2017 geupdatet!

--> traderfox.com Trading-Desk
gurudesk
Bildherkunft: Fotolia #163233357

Ebenfalls interessant