Qualitätsaktie der Woche – ProSiebenSat.1 Media gehört zu den attraktivsten Dividendenzahlern überhaupt

Kommentare aktien Magazin 153 Leser
Als Free-TV Anbieter erzielt ProSiebenSat.1 Media operativ schon seit einigen Jahren neben der hohen EBIT-Marge von 20 Prozent auch eine eindrucksvolle Eigenkapitalrendite. Gegenwärtig liegt sie bei 37 Prozent. In den letzten 5 Jahren ist das Medienunternehmen im Durchschnitt mit allen Konzernsparten um 11 Prozent gewachsen. Der Gewinn legte in dieser Zeit um durchschnittlich 9 Prozent zu. Aber auch die Dividendenentwicklung des Unternehmens ist beachtlich. Mit aktuell 6,5 Prozent Rendite gehört die Aktie zu den attraktivsten Dividendenzahlern überhaupt.

Die Münchener Unternehmensgruppe ProSiebenSat.1 Media zählt in Europa mit einer Umsatzgröße von rund 4 Mrd. Euro zu den erfolgreichsten unabhängigen Medienkonzernen. Dabei ist Deutschland für das Unternehmen mit seiner starken Präsenz im TV- und Digitalmarkt nach wie vor der wichtigste Umsatzmarkt. In seinem Kerngeschäft konzentriert sich ProSiebenSat.1 Media vornehmlich auf werbefinanziertes Free-TV. Die Senderfamilie mit SAT.1, ProSieben, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX und kabel eins Doku ist hierbei die Nummer 1 im deutschen TV-Werbemarkt. Gleichzeitig vernetzt das Medienunternehmen sein TV-Geschäft immer mehr mit seiner Digitalsparte. Im Internet ist ProSiebenSat.1 Media dabei mit der Online-Video-Plattform maxdome und der 7TV App ein erfolgreicher Anbieter für digitales Entertainment. Zudem hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren ein erfolgreiches Commerce-Geschäft aus digitalen Plattformen aufgebaut. Dieser Geschäftsbereich wird in der NuCom Group gebündelt und ist inzwischen einer der wichtigsten Wachstumstreiber.

NuCom-Sparte soll durch Übernahmen weiter wachsen

ProSiebenSat.1 Media plant im zweiten Halbjahr sein Online-Geschäft bedeutend zu erweitern. Im dritten und vierten Quartal können wir hoffentlich die ersten gemeinsamen Transaktionen für die NuCom Group vermelden, sagte kürzlich der Finanzvorstand des Medienkonzerns der Börsen-Zeitung. Angestrebt werden Akquisitionen im In- und Ausland. Zuletzt hatte sich der Private-Equity-Investor General Atlantic mit 25 Prozent an NuCom beteiligt. Da in dieser Sparte das Unternehmen sein Handelsgeschäft zusammenfasst, musste das Bundeskartellamt die Beteiligung zunächst erst noch genehmigen. Wachsen will ProSiebenSat.1 Media vornehmlich auch außerhalb des deutschsprachigen Raums. General Atlantic wird uns bei der Internationalisierung des Commerce-Geschäfts helfen, kündigte der Manager an. Ziel im Ausland sei die Akquisition von Unternehmen mit bekannten Marken. Denn die Unternehmensgruppe ist mit ihren Fernsehsendern größtenteils auf die deutschsprachige Region beschränkt. Dem Vorstand zufolge könnte die Zusammenarbeit mit den Partnern in der europäischen Medienallianz dazu beitragen, Marken im Ausland mit TV-Werbung bekannter zu machen. Zu den Partnern von ProSiebenSat.1 Media gehören etwa TF1 in Frankreich und Mediaset in Italien. Werbezeiten der eigenen Sendergruppe ließen sich auch für Akquisitionen im Ausland als Währung einsetzen, betonte der Manager. Letztlich will der Münchener Medienkonzern die Synergien zwischen Commerce und Entertainment weiter voll ausschöpfen. Um damit vor allem die wesentlichen Verbundvorteile des Handels- und des Unterhaltungsgeschäfts mit Fernsehen und digitalen Plattformen zu nutzen.

Solides Wachstum und stattliche Dividende überzeugen

Als Free-TV Anbieter erzielt ProSiebenSat.1 Media im operativen Geschäft schon seit einigen Jahren neben der hohen EBIT-Marge von 20 Prozent auch eine eindrucksvolle Eigenkapitalrendite. Gegenwärtig liegt sie bei 37 Prozent. In den letzten 5 Jahren ist das Medienunternehmen im Durchschnitt mit allen Konzernsparten um 11 Prozent gewachsen. Der Gewinn legte in dieser Zeit um durchschnittlich 9 Prozent zu. Aber auch die Dividendenentwicklung von ProSiebenSat.1 Media ist beachtlich. Seit 2010 wurde die Ausschüttung von 1,14 Euro bis heute auf 1,93 Euro gesteigert. Ausschlaggebend hierfür war vor allem das solide Gewinnwachstum der letzten Geschäftsjahre. Mit einer Rendite von aktuell 6,5 Prozent gehört die Aktie zu den attraktivsten Dividendenzahlern überhaupt.

Die ProSiebenSat.1 Media-Aktie befindet sich im Qualitäts-Auswahlindex QIX Deutschland. Der QIX Deutschland ist ein Aktien-Index, der aus den besten 25 deutschen Aktien gebildet wird. Die 25 Aktien werden nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk ausgewählt. Die im Index enthaltenen Unternehmen zeichnen sich durch hohe Gewinnspannen und Kapitalrenditen sowie stabile Wachstumsraten und solide Bilanzen aus. Auch Value-Kriterien wie Dividendenrendite, niedrige Kurs-Gewinn- und Kurs-Umsatz-Verhältnisse werden mit einbezogen.

Wenn Sie den QIX nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Deutschland von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Deutschland. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.
Bildherkunft: Fotolia: #152613110


Ebenfalls interessant