Sammle hervorragende Aktien, dann kommt das Geld von alleine!

Kommentare Simon Betschinger 914 Leser
Liebe Anleger,

kaufe einen Korb voll erfolgreicher Unternehmen und schaue dann zu wie dein Geld sich vermehrt. So in etwa hat es Peter Lynch auf den Punkt gebracht. In unserem Realgeld-Musterdepot haben wir vor drei Jahren mit dem Sammeln erfolgreicher Firmen begonnen. Das Ergebnis kann sich mittlerweile sehen lassen. Wir haben ein Plus von mehr als 70.000 € erzielt. Beachten Sie bitte, liebe Leser, dass wir konsequent als Investoren agiert haben. Wir kaufen Aktien, um sie für längere Zeit zu halten. Verkäufe finden nur in Ausnahmefällen statt.

Unsere Strategie bei der Depotführung ist eher bei Peter Lynch angesiedelt als bei Warren Buffett, denn wir diversifizieren unser Vermögen auf viele erfolgreiche Unternehmen. Warren Buffett hingegen ist kein Freund der Diversifikation. Er investiert fokussiert. Die größten 5 Positionen machen mehr als 50 % des gesamten Portfolios von Berkshire Hathaway aus. Kaum ein Vermögensmanager, der Milliardenbeträge unter Verwaltung hat, investiert so fokussiert wie Buffett. Wir verfahren eher nach der Lynch-Strategie und sammeln einen Korb erfolgreicher Firmen.

Beim Aktiensammeln ist aller Anfang schwer. Viele Börsianer pflegen eine hohe Aktivität in ihren Depots, sie agieren eher als Trader und nicht als Investoren. Beides sind aber komplett unterschiedliche Disziplinen. Die Notwendigkeit, Investor zu werden, verstehen man am besten, wenn man sich einmal am Wochenende in die McDonalds-Filiale einer großen Stadt stellt. Da herrscht in den Restaurants ein reges Treiben. Es tut weh, nicht daran mitzuverdienen. Wer diesen Schmerz auch hat, sollte sich an großartigen Firmen beteiligen und fortan am Wirtschaftsleben mitverdienen.

In der heutigen Magazin-Ausgabe stellen wir mit Ansys, Synopsis und Lululemon drei Aktien vor, die wir über ein Aktienscreening gefunden haben, das der Lynch-Philosophie folgt. Das Screening hat folgende drei Säulen.

1. Über das PEG-Ratio stellen wir eine Verbindung zwischen Wachstum und Bewertung her. Wenn Firmen schnell wachsen, können wir eine höhere KGV-Bewertung akzeptieren. Ein PEG-Ratio von kleines als 1 deutet auf eine angemessene Bewertung hin. Die Berechnung erfolgt topaktuell auf TTM-Basis.

2. Wir treffen im Screening Vorkehrungen, um sicherzustellen, dass es sich um erfolgreiche Firmen handelt, die auf der Trefferliste landen. Die Firmen müssen profitabel wachsen. Im Umsatz durchschnittlich um mehr als 5 % in den letzten 5 Jahren und beim Gewinn mit über 15 % in den letzten beiden Jahren.

3. Wir schließen im Screening problematische Firmen weitgehend aus, indem wir voraussetzen, dass die Verschuldung im Verhältnis zum Eigenkapital nicht allzu groß sein darf.

Fazit: Im aktien Magazin leben wir die Philosophie des Aktiensammelns vor. Im Musterdepot befinden sich bereits 3 Verdoppler. Wir gehen davon aus, dass noch viele folgen werden.

Viele Grüße
Simon Betschinger

aktien Magazin Nr. 11 ist online
In der heutigen Magazin-Ausgabe stellen wir mit Ansys, Synopsis und Lululemon drei Aktien vor, die wir über ein Aktienscreening gefunden haben, das der Lynch-Philosophie folgt.
> aktien Magazin hier bestellen

aktien-magazin-11


Ebenfalls interessant