Top-10-Aktien, die stabiles Wachstum zeigen und geringen Kapitalbedarf haben!

Kommentare aktien Magazin 859 Leser
Liebe Leser,

heute stellen wir unsere aktuell Top-10 der stabil wachsenden Firmen der USA vor, die unter anderem folgende Besonderheiten haben:

- Das Umsatzwachstum ist in absoluten Größen stabil und konstant. Die Höhe des Umsatzwachstums ist zweitrangig
- Die Firmen benötigten wenig Kapital, um zu wachsen
- Die  Aktien sind relativ stark gegenüber dem Gesamtmarkt
- Die Bewertung ist gemessen am KUV relativ niedrig

Firmen mit diesen Eigenschaften haben in den letzten 20 Jahren folgendes Outperformance-Profil gegenüber dem S&P 500 Total Return gezeigt.

stabiles-wachstum-outperformQuelle: Auswertungen auf qix.capital

Du möchtest selber Screenings nach den besten Aktien durchführen?

Kein Problem. In folgendem Video zeige ich Dir wie du hochprofitable Wachstumsfirmen findest, die selbst während des Markteinbruchs der letzten Wochen stabil geblieben sind! Die Screenings wurden mit der Software aktien RANKINGS durchgeführt.


Hier ist die Top-10 der stabil wachsenden Aktien!


Sprouts Farmers Market (SFM), Platz 1

Der Lebensmittelhändler entstand 2002 in Phoenix, Arizona und fokussiert sich mit kleinen Filialen auf gesunde und zum Teil biologische Produkte. Die Zielgruppe sind Personen mit mittlerem und gehobenen Einkommen und einem überdurchschnittlichen Bildungsniveau, die beim Einkauf bewusst auf Qualitätsprodukte setzen. Aktuell betreibt man mit 27.000 Mitarbeitern 315 Filialen in insgesamt 19 Bundesstaaten. Zwischen 2011 und 2017 stieg der Umsatz pro Jahr um durchschnittlich 19 %. Im 3. Fiskalquartal legte der Umsatz um 10 % auf 1,3 Mrd. USD zu, der Nettogewinn stieg um 19 % auf 38 Mio. USD. 12 weitere Läden wurden in diesem Quartal eröffnet, mit Pennsylvania und Washington kamen 2 weitere Bundesstaaten dazu. Bis Ende des Jahres sollen insgesamt 30 Läden eröffnet worden sein, das Umsatzwachstum dann bei 12 % liegen. Die Marktkapitalisierung beträgt 3,1 Mrd. USD, die KGVs für 2019/20 liegen bei 18,3 und 18.

sprouts

Liberty Media Sirius XM (LSXMK), Platz 2

Sirius XM Holdings ist die Muttergesellschaft des US-Satellitenradio Sirius XM, der 2008 aus dem Zusammenschluss von Sirius Satellite Radio und XM Satellite Radio entstand. Nach einer Finanzkrise 2009 stieg Liberty Media mit einem Anteil von 53,3 % bei Sirius XM ein, aktuell beträgt der Anteil 71,2 %. Über Abos können werbefreie Programmpakete aus über 175 Kanälen aus den Bereichen Musik, Sport, Nachrichten und Unterhaltung zusammengestellt werden, auf die mobil per PC, Smartphone oder Tablet zugegriffen werden kann. Bei dem 1991 in New York gegründeten und heute in Englewood, Colorado ansässigen Konzern sind 2350 Mitarbeiter beschäftigt. Im 3. Quartal stieg der Gewinn um 24 % auf 343 Mio. USD, die Zahl der Neukunden legte um 289.000 zu. Der Quartalsumsatz erreichte mit +7 % ein neues Rekordniveau von 1,5 Mrd. USD. Der Börsenwert beträgt 21,1 Mrd. USD, die KGVs für 2019/20 liegen bei 24,5 und 21,3.

sirius

Jones Lang LaSalle (JLL), Platz 3

Jones Lang LaSalle bietet Management-Dienste im Immobilienbereich an. Der Konzern hat 88.000 Mitarbeiter in über 80 Ländern. Rund die Hälfte der Erlöse werden in Nordamerika erzielt, danach folgen die Emerging Markets mit einem Anteil von 26 %. Im Investmentbereich managt man Vermögenswerte im Wert von 59,5 Mrd. USD. Die verwalteten Immobilien haben eine Gesamtfläche von 4,4 Mrd. Quadratmetern. Letztes Jahr wurden zudem 38.800 Leasing-Deals für eine Fläche von 828 Mio. Quadratmetern abgeschlossen. Der Umsatz wuchs im 3. Fiskalquartal um 13 % auf 4 Mrd. USD, die Gebühreneinnahmen erhöhten sich um 12 % auf 1,59 Mrd. USD. Zwischen 2007 und 2018 waren die Gebühreneinnahmen im Schnitt um 10 % gestiegen. Der Gewinn legte um 37 % auf 134,9 Mio. USD zu. Die Nettoschulden nahmen um 270 Mio. USD auf 742,8 Mio. US ab. Mit einer Marktkapitalisierung von 6 Mrd. USD liegen die KGVs für 2019/20 bei 11,5 und 11.

fc39389fb9a50b652009c9282b1631ff4086a956

CDW Corp. (CDW), Platz 4

CDW ist ein stark diversifizierter Anbieter von speziellen Hardware- und Softwarelösungen für Unternehmen und Behörden nahezu aller Wirtschaftsbereiche. Das Portfolio umfasst mehr als 100.000 Produktlösungen wie Cloud-Angebote, Sicherheitssoftware, Optimierung von Rechenzentren oder Prozessanalyse-Tools, die unter mehr als 1000 Markennamen vertrieben werden. CDW wurde 1984 in Vernon Hills, Illinois gegründet und beschäftigt 8900 Mitarbeiter. Die rund 250.000 Kunden stammen aus den USA, Kanada und Großbritannien. Im 3. Fiskalquartal legte der Umsatz um 11,2 % auf 4,4 Mrd. USD zu, der Gewinn stieg um 31,5 % auf 1,42 USD pro Aktie. Der Hardwareabsatz legte um 20 % zu, das höchste Nachfrageplus verzeichnete der Bildungssektor mit 15 %. 2018/19 will man 200 bis 300 Basispunkte stärker wachsen als der IT-Gesamtmarkt. Bei einem Marktwert von 12,2 Mrd. USD liegen die KGVs für 2019/20 bei 18 und 16,4.

a23179c611c81995b351f3fd638586b37ddded75

Dollar General (DG), Platz 5

Dollar General ist eine in den USA und Kanada seit 1939 tätige Warenhauskette mit 14.000 Geschäften in 44 US-Bundesstaaten und 129.000 Mitarbeitern. Das Unternehmen hat einen Marktanteil von 4,7 % an den jährlich auf dem gesamten US-Markt umgesetzten 793 Mrd. USD. Dollar setzt auf Geschäfte, die im Schnitt mit 7500 Quadratmetern kleiner als bei der Konkurrenz sind, dafür bietet man niedrige Preise an. Die letzten 26 Geschäftsjahre konnte die Kette den Erlös auf gleicher Fläche regelmäßig steigern. 2018 wurden 900 neue Shops eröffnet, 2019 sollen es nochmal so Viele werden. Der Umsatz stieg im 3. Quartal 2018 um 10,6 % auf 6,4 Mrd. USD, der Gewinn legte um 38 % auf 407 Mio. USD zu. Für 2018/19 kalkuliert Dollar mit einem Umsatzanstieg von 9 %. Zudem wird das bestehende Aktienrückkaufprogramms um 1 Mrd. USD aufgestockt. Mit einem Börsenwert von 28,3 Mrd. USD liegen die KGVs 2019/20 bei 18 und 17.

cb9857ef100650bff51c8bf76b1c733ff6704f25

Dick Sporting Goods (DKS), Platz 6

Dick’s Sporting Goods ist in den USA die größte auf Sportprodukte spezialisierte Einzelhandelskette. Der 1948 gegründete Konzern hat im Heimatmarkt einen Marktanteil von 10 %. Die fünf nächstgroßen Händler kommen auf einen Marktanteil von 25 %, alle Großhändler insgesamt auf 19 %. Auf dem US-Sportartikel-Markt wird jährlich inklusive Schuhe, Fitness-Geräte und Bekleidung ein Umsatz von 73 Mrd. USD erzielt. Dick’s betreibt in den USA insgesamt 850 Filialen und beschäftigt rund 45.000 Mitarbeiter. Zum Konzern gehört der Golf-Fachhändler Golf Galaxy und die Sportspezialgeschäfte Field & Stream. Im 3. Fiskalquartal sank der Umsatz um 4,1 % auf 1,86 Mrd. USD, der Nettogewinn stieg um 2,5 % auf 37,8 Mio. USD. Das Management rechnet 2018/19 mit einem geringeren Umsatzwachstum, dafür mit um 10 % höheren Gewinnen als 2017. Der Börsenwert beträgt 3,4 Mrd. USD, die KGVs für 2019/20 liegen bei 9,8 und 9,6.

da256e49bb203712b69306e2534800c567c2f799

CBRE Group (CBRE), Platz 7

Der Immobiliendienstleister wurde 1906 in Los Angeles, Kalifornien gegründet und legt seinen Schwerpunkt auf den Handel mit gewerblichen Immobilien. Mit mehr als 80.000 Mitarbeitern an 450 Standorten weltweit bietet das Unternehmen vom Projektmanagement über die Immobilienbewertung sowie das Leasen von Immobilien und deren Verwaltung eine breite Palette an Dienstleistungen. Zudem kümmert sich CBRE auch um das Investmentmanagement der Immobilienbesitzer und entwickelt Investmentpläne. Im 3. Quartal 2018 stieg der Umsatz um 13 % auf 5,3 Mrd. USD, weitere Zukäufe hat das Unternehmen aber in Planung, da man über 3 Mrd. USD hat auf der hohen Kante hat. Der Gewinn stieg um 46 % auf 290,5 Mio. USD. Vor allem in Europa, speziell in Deutschland und Spanien, lief das Geschäft mit einem Plus von 22 % sehr gut. Der Börsenwert beträgt 14,2 Mrd. USD, die erwarteten KGVs für 2019/20 liegen bei 12,5 und 11,7.

20029843eea4bfce95384c9e876baafbb237ae74

Amerisource Bergen (ABC), Platz 8

Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis ins Jahr 1871 zurück, als der Gründer L. Brunswick sein Geschäft als Apotheker begann, bald aber zu einem Arzneigroßhändler expandierte. Ende der 60er Jahre des vorherigen Jahrhunderts kaufte Bergen den Wettbewerber Brunswick, 2001 erfolgte die Fusion von Bergen-Brunswick und Amerisource. Heute hat der in Chesterbrook, Pennsylvania ansässige Konzern 150 Distributionszentren weltweit mit 21.000 Mitarbeitern. Neben Original-Medikamenten verkauft man Generika, Gesundheits- und Pflegeprodukte und Tiermedikamente. Im 4. Fiskalquartal stieg der Umsatz um 10,7 % auf 43,3 Mrd. USD, u.a. durch Zukäufe von 2 Wettbewerbern in 2017. Der Gewinn stieg um 9 % auf 1,45 USD pro Aktie Für 2019 rechnet das Management mit einem Umsatz- und Gewinnzuwachs im mittleren, einstelligen Prozentbereich. Die Marktkapitalisierung beträgt 16,2 Mrd. USD, die KGVs für 2019/20 liegen bei 11 und 10.

aca5adb71f4f8b4bc6c680fa96a04bfe0a54c332

Tractor Supply (TSCO), Platz 9

In den 80 Jahren seit seiner Gründung in Brentwood, Tennessee ist Tractor Supply zur größten US-Einzelhandelskette für in der Landwirtschaft benötigte Produkte aufgestiegen. Ende 2017 besaß das Unternehmen 1837 Geschäfte mit 29.300 Mitarbeitern in 49 Bundesstaaten. Im Fokus liegen Produkte für Landwirte, Viehzüchter, Landschaftsbauer, Hobbygärtner, Handwerker und kleinere Unternehmen. Mit Petsense betreibt man eine zweite Handelskette, die mit 150 Läden in 26 Staaten auf die Bedürfnisse von Haustierbesitzern zugeschnitten ist. 2018 wurden bisher 131 Geschäfte neu eröffnet. Der Umsatz stieg im 3. Fiskalquartal um 9,3 % auf 1,88 Mrd. USD, während der Gewinn um 27,1 % auf 116,8 Mio. USD zulegte. Im laufenden Jahr will der Vorstand die Expansion moderat fortsetzen, der Umsatz soll zwischen 2 und 3 % zulegen. Bei einer Marktkapitalisierung von 8,3 Mrd. USD liegen die KGVs für 2019/20 bei 19,5 und 17,7.

da0425b7daab66a56de57f667a4209cfa4bcc042

HCA Holdings (HCA), Platz 10

Der in Nashville, Tennessee beheimatete Gesundheitsdienstleister HCA Holding war einst der größte Krankenhausbetreiber der USA. Durch zahlreiche Strukturveränderungen im US-Gesundheitswesen betreibt das 1968 gegründete Unternehmen heute neben Krankenhäuser auch Chirurgie-, Onkologie-, Reha- und Physiotherapiepraxen. 2010 erfolgte auf Initiative der Investmentfirmen Bain Capital und KKR hin der Börsengang. HCA beschäftigt 253.000 Mitarbeiter verteilt auf 177 Krankenhäuser und 119 Praxis- und Chirurgie-Zentren in 20 US-Bundesstaaten sowie Großbritannien. Der Konzern setzt seine Expansionsstrategie weiter fort und hat Ende August die Übernahme von North Carolina Health Systems für 1,5 Mrd. USD bekannt gegeben. Im 3. Quartal 2018 stieg der Umsatz um 7 % auf 11,5 Mrd. USD, der Gewinn kletterte um 78,1 % auf 759 Mio. USD. Der Börsenwert beträgt 44,2 Mrd. USD. Die KGVs für 2019/20 liegen bei 13,3 und 12,4.

980ca6d931849820292afc246a2fc30d5217fdc9

Tipp: Die Software aktien RANKINGS ist ein moderner Aktien-Screener, der auf einer Morningstar-Datenbank basiert. TraderFox kann diesen Screener mit 88 % Rabatt für Privatkunden anbieten.
-> Informationen und Besellmöglichkeit für die Software aktien RANKINGS


Ebenfalls interessant