Trend-Ranking Europe: Zwei der trendstabilsten EU-Aktien im Bereich der italienischen Luxuskleidung

Kommentare Max Braunleder 712 Leser
Dass der Luxussektor aufgrund starker Fundamentaldaten aus China nach wie vor unglaublich stark wächst, zeigten kürzlich die stark die Erwartung übertreffenden Zahlen der Luxusgiganten LVMH und Kering. Die wachsende Mittelschicht im Reich der Mitte aber auch in Indien sorgen für eine aktuell unaufhaltsam steigende Nachfrage. Aus diesem Grund betrachten wir heute zwei der trendstabilsten Luxusaktien Europas:

brunellomoncler

(Max Braunleder nutzt die TraderFox Börsensoftware, um trendstabile Aktien zu identifizieren)
  1. Brunello Cucinelli (3-Jahres-Trendstabilität 19,86)
Das 1978 gegründete italienische Modelabel Brunello Cucinelli aus Perugia vertreibt weltweit hochwertige und vollständig in Italien handgearbeitet Männer- und Damenbekleidung. Was sich bis hierhin wenig spektakulär anhört, geht jedoch noch weiter: Brunello Cucinelli beschreibt sich selbst als humanistisches Unternehmen, was sich besonders darin wiederspiegelt, dass das Unternehmen nicht nur dafür bekannt ist, einen nicht unbeachtlichen Teil der Gewinne (rund 20 Prozent) für wohltätige Zwecke zu spenden, sondern auch dafür, seine rund 1.300 Arbeitskräfte überdurchschnittlich hoch zu bezahlen.

Die internationale Beliebtheit der hochwertigen Kleidung sorgte dafür, dass Brunello Cucinelli seit dem Börsengang in 2012 Jahr für Jahr sowohl den Gewinn, als auch die Umsätze steigern konnte. Allein von 2016 auf 2017 konnten die Umsätze um mehr als 10 Prozent (auf 503 Millionen Euro) zulegen, während der Gewinn sogar um über 40 Prozent (auf über 51 Millionen Euro) anstieg! Auch 2018 soll das zweistellige Umsatzwachstum beibehalten werden. Obwohl die Aktie insgesamt einen sehr guten Lauf hat, dürfte sie mit einem KGV 2018e von 44 für die meisten Anleger ein wenig zu teuer sein. Dass auch z. B. China-Krisen der Aktie durchaus schaden können, kann man am Chart erkennen, der den erneuten Ausbruch des Handelskrieges zwischen China und den USA mehr als deutlich widerspiegelt. Dennoch sollte man das Papier langfristig- wenn schon nicht im Portfolio- so wenigstens im Hinterkopf behalten.

bildschirmfoto-2018-07-07-um-23-12-48

  1. Moncler (3-Jahres-Trendstabilität 19,68)
Auch die ursprünglich in Frankreich verwurzelte Moncler S.p.A., die ihren aktuellen Sitz in Mailand hält, profitiert vom globalen Aufschwung der Luxusbekleidungsbranche. Besonders die berühmten Daunenjacken der Marke sind in Sankt Moritz und Co. vielleicht das Zugehörigkeitssymbol schlechthin. Über exklusiv-orientierte Kaufhäuser und Fachgeschäfte vertreibt Moncler seine Marken Moncler, Moncler Gamme Rouge, Moncler Gamme Bleu, Moncler Grenoble und Moncler Enfant.

Die Anfang Mai veröffentlichten Quartalszahlen des Unternehmens zeigten, wieso die Moncler Aktie zu den wohl vielversprechendsten Bekleidungswerten zählt: Mit 39 Prozent Wachstum allein in China nahm Fernost rund 42 Prozent des gesamten Unternehmenserlöses ein! Insgesamt stiegen die Umsätze im ersten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 20 Prozent! Auch übergreifend schafft es Moncler seit mehr als 5 Jahren jedes Jahr aufs Neue, Umsätze und Gewinne massiv zu steigern. Das KGV 2018e von 32 ist zwar nach wie vor hoch, doch die Emerging Markets und die Zahlen-Historie können, in Kombination mit den Unternehmens-internen Prognosen, Anleger auf eine weiterhin starke Performance des Unternehmens hoffen lassen!

bildschirmfoto-2018-07-07-um-23-12-24
Bildherkunft: Fotolia #176747099


Ebenfalls interessant