Zwei der spannendsten US-Aktien der nächsten Jahre

Kommentare Max Braunleder 2.084 Leser
Einige Zukunftsforscher sind überzeugt davon, dass die Aktienmärkte in Zukunft vermutlich eine der Haupteinkommensquellen für Menschen sein werden. Wieso? Weil Unternehmensbeteiligungen und das damit verbundene Partizipieren an Unternehmensgewinnen das einzige sind, was noch bleibt, wenn nicht nur Produktionsketten, sondern auch Bürotätigkeiten automatisiert ablaufen. Um folglich auch in den nächsten Jahrzehnten abgesichert zu sein, lohnt es sich schon jetzt, sich mit zukunftsträchtigen Unternehmen zu beschäftigen. Im heutigen Artikel möchte ich Ihnen zwei Unternehmen vorstellen, die zwar mit einer Marktkapitalisierung von unter 700 Millionen USD noch relativ klein sind, aufgrund ihrer Geschäftstätigkeit jedoch von absoluten Megatrends wie der Urbanisierung, der Digitalisierung oder dem Internet of Things profitieren:

nv5-orbcomm

(Tipp: Max Braunleder nutzt das vorgefertige Trading-Desk “Global Trend-Following, um mit Hilfe der TraderFox Börsensoftware neue Trades zu identifizieren)
  1. NV5 Holdings Inc. (3-Jahres-Trendstabilität 12,05)
Nur weil eine Industrie oft trotz vorhandener Größe als eher weniger spannend und langsam wachsend bezeichnet wird, heißt das nicht, dass Unternehmen des Sektors nicht trotzdem einen spannenden Aufstieg hinlegen könnten. Besonders im Bereich der Infrastruktur gibt es durch den massiven Trend zur Urbanisierung extreme Potentiale in den nächsten Jahrzehnten, die NV5 nutzen möchte. Schätzungen zufolge sollen schon in wenigen Jahrzehnten eine Milliarde neuer Menschen in Großstädten leben, was einen enormen Investitionsbedarf mit sich bringt. Das gründergeführte Unternehmen aus Hollywood/Florida profitiert von genau dieser Entwicklung. Es bietet Ingenieurs- und Beratungsdienstleistungen in den Geschäftsfeldern Infrastruktur, Programm Management, Umwelt, Energie und Qualitätskontrolle im Konstruktionsbau an.

CEO Dickerson Wright hat schon in der Vergangenheit gezeigt, wie er NV5 zu einem der größten Player der USA weiterentwickeln will: Mit Hilfe zahlreicher Akquisitionen, die schnell profitabel wurden, veranschaulichte das Unternehmen in den letzten Jahren einen intelligenten Wachstumsansatz in der Infrastrukturbranche. Da es alleine in den USA mehr als 100.000 Unternehmen (mit teilweise sehr limitierten Kapazitäten) in diesem Sektor gibt, kann ein übergreifendes Konzept unter einem Hut zu starken Synergieffekten nach einer Übernahme durch NV5 führen. Dadurch rentieren sich Akquisitionskosten schon nach kurzer Zeit, und NV5 baut gleichzeitig seinen geografischen Wirkungskreis weiter aus. Darüber hinaus können die kleineren, übernommenen Firmen in Vertriebspartner-Manier Services der größeren Firmen vermitteln, die sie aufgrund ihrer Größe nicht selbst anbieten können. Die Jahr für Jahr stark steigenden Umsätze und Gewinne zeigen nicht nur, dass dieses Konzept aufgeht, sondern treiben auch den Aktienkurs kräftig an. In den letzten 5 Jahren legte die Aktie um mehr als 650 Prozent zu!

bildschirmfoto-2018-04-21-um-10-25-03

  1. Orbcomm Inc. (3-Jahres-Trendstabilitiät 5,19)
Die 1993 gegründetet und aus New Jersey stammende Orbcomm Incorporated bietet neben Internet of Things- und Machine2Machine Kommunikations-Lösungen auch Kommunikationshardware, Datenservices oder Satellitennetzwerke an. Dass das Unternehmen damit voll im Trend liegt, lässt sich schon am Kundenstamm von Orbcomm erahnen: Ende 2017 nutzten mehr als zwei Millionen Menschen Orbcomms Kommunikationsnetzwerke. Rund ein Drittel des Umsatzes stammt jedoch im Endeffekt von sieben Großkonzernen wie Walmart, Satlink oder Caterpillar. Besonders das Vehikel-Flottenmanagement ist eine der Königsdisziplinen des Unternehmens: Mit Hilfe von GPS-Tracking und Satellitenstationen kann das Unternehmen beispielsweise Rohstoffabbaufirmen dabei helfen, die Fahrtrouten und Stoppzeiten in Echtzeit zu tracken und zu optimieren, um dadurch immense Kosten zu sparen und Effizienzpotentiale auszuschöpfen. Vor allem im Bereich der LKW-Industrie-Digitalisierung sieht Orbcomm selbst große finanzielle Potentiale für die nächsten Jahre.

Durch die Integration übernommener Firmen, die Erweiterung der Hardware-Produktpalette  und den Abbau des eigenen Satellitennetzwerks hin zu einem Ausbau der bestehenden Partnerschaft mit dem Satellitenbetreiber Immarsat will das Unternehmen in nächster Zeit nicht nur die Umsätze weiter steigern, sondern auch hinsichtlich Profitabilität erste Schritte wagen. Rund die Hälfte des letztjährigen Verlustes in Höhe von 61 Millionen USD entstand aufgrund einiger Ausfälle von Orbcomm Satelliten. Dieses Risiko soll in Zukunft vermieden werden. Schon in 2019 peilt Orbcomm neben Umsätzen über mehr als 330 Millionen USD auch schwarze Zahlen an. Aus diesem Grund sollte man diese zukunftsträchtige Aktie definitiv auf der Watchlist haben.

bildschirmfoto-2018-04-21-um-10-25-20
Bildherkunft: Fotolia #124369297


Ebenfalls interessant