Zwei der trendstabilsten Aktien Europas

Kommentare Max Braunleder 941 Leser
Dass Europa trotz Dominanz von US- oder chinesischen Unternehmen in der Digitalisierung nach wie vor starke Unternehmen beheimatet, lässt sich auch an der hohen Trendstabilität zahlreicher europäischer Werte ablesen. Trotz politischer Unsicherheiten und einiger Sorgenstaaten geht es vielen Unternehmen auf unserem Kontinent außerordentlich gut, weswegen ich Ihnen in diesem Artikel zwei der trendstabilsten Werte unter den 500 größten Unternehmen Europas vorstellen möchte:

straumann-amadeus

(Tipp: Max Braunleder nutzt die TraderFox Trading-Software, um trendstabile Aktien zu identifizieren.)
  1. Straumann Holding (3-Jahres-Trendstabilität 18,08)
Es gibt wenige Dinge, die das Charisma und die Ästhetik eines Menschen mehr ausmachen, als ein offenes, freundliches und schönes Lächeln. Die Straumann Holding mit Sitz in der Schweiz hilft seinen Kunden als eines der weltweit führenden Unternehmen der dentalen Implantologie, der Zahnerhaltung und der regenerativen Zahnmedizin dabei, dieses Lächeln mit schönen und gesunden Zähnen zu gewährleisten. Neben Behandlungen der Geweberegeneration zur Verhinderung von Zahnausfall und Prothesen bietet Straumann auch zahlreiche Dienstleistungen an, wie Marketingdienstleistungen für Zahnarztpraxen, die die Produkte des Unternehmens vertreiben.

Seit 2013 wachsen die Umsätze des Unternehmens stetig an, und auch die Gewinne sollen in den nächsten Jahren stark anziehen. Vontobel Research erklärte kürzlich, es halte die Wachstumsprognosen des Unternehmens für 2018 von 14,7 Prozent für zu konservativ und bestätigte das „Buy“-Rating mit einem Kursziel von 844 Schweizer Franken. Schon bis 2022 könnte das Wachstumsunternehmen das KGV von aktuell knapp unter 40 auf unter 20 drücken, was bei prognostizierten Umsätzen über fast 2,1 Mrd. CHF und einem daraus resultierenden, veranschlagten EPS über 34,70 CHF kaum verwunderlich wäre.

straumann

  1. Amadeus IT Group (3-Jahres-Trendstabilität 17,80)
Die in Madrid sitzende Amadeus IT-Group mit fast 13.000 Mitarbeitern ist bereits seit den 80er Jahren einer der führenden Anbieter von Softwareapplikationen in der Reise- und Tourismusbranche. Die Implementierung vollumfänglicher Buchungssoftware mitsamt Verfügbarkeitsüberprüfung, Ticketvergabe und Stornierungs- bzw. Änderungsmöglichkeiten als automatisiertes Vertriebssystem wurde über die Jahrzehnte immer weiter optimiert, was dem Unternehmen zu stetigem Wachstum bis auf einen aktuellen Wert von fast 31 Mrd. Euro verhalf. Zu den Kunden von Amadeus zählen neben Reiseportalen zahlreiche Airlines, Autovermietungen, oder auch Kreuzfahrtbetriebe und Flughäfen. Darüber hinaus investiert das Unternehmen über die Sparte Amadeus Ventures in Early Stage Reise-Startups, um an der Zukunft der Tourismusbranche frühzeitig partizipieren zu können.

Zwar ist auch Amadeus IT mit einem 2018e KGV von 28 nicht gerade ein Schnäppchen, doch nach 2017er Umsätzen über 4,85 Mrd. Euro und einem EPS von 2,29 Euro sollen schon in 2020 mehr als 5,73 Mrd. Euro mit einem EPS von 2,92 Euro erwirtschaftet werden. Bereits in den letzten 10 Jahren konnte Amadeus kontinuierlich wachsen. Für risikoaverse Investoren könnte sich dieser stetig weiterfahrende Tanker mit etabliertem Geschäftsmodell und über Jahrzehnte aufgebauter Softwarekompetenz also durchaus lohnen!

amadeus
Bildherkunft: Fotolia #206614615


Ebenfalls interessant