In neuer Ausgabe des aktien Magazins besprechen wir 4 Dauerläufer-Aktien!

Liebe Leser,

ganz am Anfang auf dem Weg zum Börsenerfolg steht das Kennenlernen von börsennotierten Gesellschaften. Nur wer Firmen kennt und deren Geschäftsmodelle versteht, kann ein erfolgreiches Depot aufbauen.

Was wie eine Binsenweisheit klingt, ist in Wirklichkeit das Kernproblem der deutschen Aktionärskultur. Selten blicken deutsche Privatanleger über den Tellerrand hinaus. In den Depots der Privatanleger stecken meist Aktien wie BMW, Daimler oder Deutsche Telekom. Die Fokussierung auf wenige Sektoren und Länder kann aus Risikogesichtspunkten sehr schnell zum Problem werden, wenn ein länder- und sektorenspezifisches Problem auftaucht - wie aktuell der Handelskonflikt, der die exportlastige deutsche Wirtschaft in ihren Grundfesten erschüttert.

Wir vom aktien Magazin haben es zu unserer Mission gemacht, aussichtsreiche Aktien vorzustellen und Anlegern dabei zu helfen, erfolgreich zu investieren. Bei der Auswahl der Titel, über die wir schreiben, gehen wir weitestgehend systematisch vor. Für aktuelle Ausgabe, die Sie gerade lesen, haben wir zum Beispiel sogenannte Dauerläufer-Aktien unter die Lupe genommen.  Hier ist das Cover der aktuellen Ausgabe:

cover-aktien-magazin-18

Dauerläufer-Aktien sind Aktien, die seit vielen Jahren kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen. Der historische Kursverlauf fungiert quasi als Hinweisgeber, dass es sich um ein erfolgreiches Unternehmen handeln muss, über das es sich zu berichten lohnt. Aktionäre machen in der Regel sehr gute Erfahrungen mit Investments in solchen Aktien. Eine gute Dauerläufer-Aktie hat eine vernünftige Balance zwischen Rendite und Rücksetzern. Dauerläufer-Aktien sind also stabil steigende Aktien, die den Markt schlagen.

Wir verwenden zwei selbstentwickelte Indikatoren, um Dauerläufer-Aktien zu finden. Die Indikatoren stehen in unserer Screener-Software auf https://rankings.traderfox.com zur Verfügung.

1. Stabiles Kurswachstum (60 % Gewichtung): Mit dem Indikator “stabiles Kurswachstum” legen wir eine Regressionsgerade über den Kursverlauf. Aktien mit der kleinsten, quadratischen Abweichung zeigen stabil steigende Kursverläufe.

2. Monkey-Trader (40 % Gewichtung): Mit dem Indikator “Monkey-Trader” simulieren wir zufällige Käufe und Verkäufe und berechnen die Wahrscheinlichkeit, mit der ein zufällig agierender Trader Gewinne erzielen würde. Aktien mit hohen “Monkey-Trader-Werten” sind erfahrungsmäß einfach zu handeln.

Beide Indikatoren führen wir dann mit der entsprechenden Gewichtung zu unserem Dauerläufer-Ranking zusammen. Aus dem Ranking habe ich dann vier Dauerläufer-Aktien ausgesucht, die in dieser Ausgabe redaktionell vorgestellt werden sollen. Konkret geht es in dieser Ausgabe um die Fast-Food-Kette Yum! Brands, um den Konzertveranstalter CTS Eventium, um den Nahrungsmittelkonzern Kerry Group und um den Wasserversorger American Water Works. Ich hoffe, dass wir unser Ziel, Ihnen spannende neue Aktie vorzustellen, liebe Leser, damit in dieser Ausgabe erreicht haben.

Viele Grüße
Simon Betschinger

Hinweis: Wenn Sie noch kein Kunde sind, können Sie aktien PREMIUM hier bestellen. Sie erhalten dann auch Zugriff auf unser neues Börsenforum!


Ebenfalls interessant