Aktien-Qualitätscheck

Trader Race Herbst 2018: Über 300 % Plus in gerade einmal 5 Wochen – Natürlich wollen wir hören, was Sir Short-a-lot dazu sagt!

Trader Race Herbst 2018-Über 300 % Plus in gerade einmal 5 Wochen hat-gut-lachen

Während viele Trader in diesem Börsenumfeld froh sind, kein Geld zu verlieren, gibt es einige Teilnehmer am Trader Race Börsenspiel Herbst 2018, die aus dem Lachen gar nicht mehr heraus kommen – denn so gut läuft es für sie. Unser Spitzenreiter Sir Short-a-lot macht seinem Namen alle Ehre und konnte von der Volatilität an den Märkten überproportional profitieren. Ein sattes Plus von über 300 % steht inzwischen zu Buch. Zur Erinnerung: Diese Runde des Trader Race hat erst am 1. Oktober begonnen – Wahnsinn! Chapeau! Wow!

top10-im-trader-race-am-5-november

Die Top 10 im Trader Race Herbst am 5. November

 

Sir Short-a-lot wird allerdings die Performance mit einem lachenden und einem weinenden Auge verfolgen. Einerseits wird dem Teilnehmer ein Gewinn, d. h. einer unserer tollen Preise, fast nicht mehr zu nehmen sein (auch wenn da noch viel passieren kann bis Jahresende), denn Sir Short-a-lot wird jetzt nicht mehr Harakiri machen und seine Performance riskieren, wie er uns im Interview verrät.

Andererseits weiß der Teilnehmer aber auch um den Sonderstatus von Börsensimulationen. Man kann anders an die Sache herangehen als mit echtem Geld. Man kann ins Risiko gehen. Geht es gut, ist das eine feine Sache. Geht es schief (und es kann durchaus schiefgehen), dann Schwamm drüber und auf den Start der nächsten Runde warten.

Sehr interessant ist übrigens, wie Sir Short-a-lot die Performance von über 300 % realisiert hat. Wer sich die Mühe macht und die Tradehistorie durchblättert, der sucht vergeblich nach den EINEN Supertrade, der diese Outperformance im Trader Race Börsenspiel Herbst 2018 erklären würde. Es gibt dort Gewinntrades, die hin und wieder 25 bis 30 % ins Plus gelaufen sind. Viele Gewinntrades wurden aber mit deutlich kleineren Zuwächsen im einstelligen Bereich geschlossen. Trades, die nicht aufgingen, wurden schnell wieder eliminiert.

Es ist die richtige Strategie in Bärenmärkten, die Sir Short-a-lot hier verfolgt – „Hit and Run“ wäre wohl die passende Bezeichnung dafür. In Crashphasen nimmt man schnell auflaufende Gewinne mit und wartet nicht wochenlang ab, dass sich die Bewegung weiter fortsetzt. Rebounds können sonst ganz schnell die Buchgewinne wieder ausradieren und plötzlich ist eine Short-Position im Minus und das große Schwitzen beginnt. Merke also: Wer in Bärenmärkten von den crashartigen Bewegungen schnell profitiert, der hat gut lachen:

 

TraderFox: Seit wann bist du an der Börse aktiv?

Sir Short-a-lot: Ich verfolge schon seit über 20 Jahren das Börsengeschehen und war auch eine Zeit lang aktiv mit kleineren Beträgen dabei. Von Erfolg gekrönt waren diese Investitionen leider selten, sodass ich während der Zeit nur an Erfahrung gewinnen konnte. Als Kleinanleger ist man ziemlich limitiert in seinen Anlagemöglichkeiten und das Risiko eines Crashs musste ich schon mehrfach miterleben, sodass ich irgendwann entschied, kein reales Geld mehr zu investieren und nur noch an Börsenspielen teilzunehmen.

Kannst du uns kurz erklären, welche Strategie/n du verfolgst?

Die Strategie, die ich verfolge, ist ziemlich simpel: versuchen, die Grundstimmung am Markt zu erkennen, und dann möglichst volatile Werte mit Hebelprodukten handeln. Oft ist diese Strategie aufgrund des hohen Risikos schon schiefgegangen, doch dieses Mal hatte ich bislang einen guten Lauf und konnte auf der „Welle“ mitschwimmen. Jetzt werde ich wahrscheinlich alles daran setzen, den Vorsprung abzusichern, d. h. weniger Risiko eingehen und gezieltere Trades ausführen.

Hast du eine tägliche Routine, wie sieht diese aus?

Eine tägliche Routine gibt es in dem Sinne nicht. Ich informiere mich regelmäßig über das Wirtschafts- und Börsengeschehen und verarbeite diese Informationen zu einer eigenen Marktmeinung. Ein permanentes Beobachten der Märkte ist mir leider nicht möglich, sodass ich des Öfteren mit Stopps oder noch besser Trailing-Stopps arbeite. Dadurch kann man gut Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen.

Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg im weiteren Verlauf des ewigen Aktien-Börsenspiels!

 

 

Jetzt noch anmelden für das Trader Race Herbst 2018!

Wer sich selbst mit seinen Strategien und Ideen an der Börse versuchen möchte, der sollte sich jetzt für die neue Runde im Trader Race Herbst 2018 anmelden. Die Depots der anderen Spieler könnt ihr dabei in Echtzeit verfolgen. Gewinnt ein Apple iPad, eine Apple Watch oder eines von zahlreichen Börsenbüchern.

> Kostenlos Anmelden beim Trader Race Börsenspiel Herbst 2018

Wenn du bereits angemeldet bist, kannst du auf www.traderfox.com über Börsenspiele direkt auf die Trader Race Handelsoberfläche zugreifen.

Natürlich kannst du auch mit der TraderFox-App am Börsenspiel teilnehmen und handeln. > Download: iOS | Android



Bildherkunft: Photo by Lidya Nada on Unsplash

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

Über den Autor

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

16 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

21 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com