Trader Race Herbst 2018: Bullen gehen langsam die Treppe hoch und Bären springen aus dem Fenster

trader-race-herbst-free-falling

Es gibt ja keinen Mangel an Börsenweisheiten. Aktuell bewahrheitet sich mal wieder der schöne Spruch „Bullen gehen langsam die Treppe hoch und Bären springen aus dem Fenster“. Treffender kann man einen Crash an den Märkten kaum beschreiben. Gewinne, die über einen langen Zeitraum peu à peu angehäuft wurden, werden innerhalb von Tagen ausradiert, weil der schöne stetige Anstieg in einen senkrechten Fall übergeht. Charts sehen dann aus, als wären sie vor die Wand gefahren.

Und genau in so einem Börsenumfeld hat nun also die nächste Runde unseres Trader Race Börsenspiel Herbst 2018 begonnen – Herzlich willkommen! Diese Runde des Börsenspiels steht zumindest zu Anfang unter einem ganz anderen Stern als ihre Vorgänger. Aktuell ist eine ganz andere Art des Tradens gefragt. Womöglich braucht so eine Marktphase auch ganz spezielle Trader. Einerseits wäre es nun sehr hilfreich, ein Experte für Shorttrading zu sein. Mit Buy and Hold kommt man momentan nicht weit – außer man liegt irgendwo am Strand und guckt erst wieder um Weihnachten ins Depot. Da könnte die Lage an den Märkten ja schon wieder ganz anders aussehen – doch Nichts Genaues weiß man nicht.

Die zweite Spezies von Tradern, die sich über die aktuellen Turbulenzen und den extremen Anstieg der Volatilität freuen dürften, sind Rebound-Trader. Rebound-Trading ist eine der Königsdisziplinen des Tradens. Wer sie beherrscht, der kann innerhalb kürzester Zeit hohe Gewinne einfahren. Wer mehr über das Rebound-Trading erfahren möchte, der merkt sich den 10. Oktober vor und stellt seinen Wecker auf 19.00 Uhr. Simon Betschinger stellt die Strategie anlässlich des laufenden Crashs am deutschen Aktienmarkt in einem Webinar vor. Meldet euch an und lasst euch das nicht entgehen.

Wie schlagen sich die Teilnehmer am Trader Race Börsenspiel Herbst 2018 bislang in diesem Marktumfeld? Nun ja – man kann die Teilnehmer in drei Gruppen einteilen. Keine große Überraschung ist die kleine Gruppe der Top-Platzierten. Obwohl diese Runde des Börsenspiels noch keine 2 Wochen alt ist, sind die Depots der ersten 10 Teilnehmer prozentual zweistellig im Plus. Erreicht wurde das vornehmlich durch erfolgreiche Short-Trades – kein Wunder. Aktuell am erfolgreichsten agiert aphelion. Das Depot des Teilnehmers kann ein Plus von über 38 % vorweisen.

top-10-im-trader-race-herbst-2018

Top 10 im Trader Race Herbst 2018 am 9. Oktober

Erfolgreiches Shorttrading wird von manchen als Glücksache beschrieben. Es gibt zumindest nicht so viele Trader, die dauerhaft erfolgreich damit sind. Timing ist alles beim Shorttrading. Prozyklische Einstiege sind kritisch zu sehen. Denn ganz oft werden Unterstützungen in diesem Marktumfeld gebrochen und alle denken, es geht weiter runter, weil diese Barrieren nun durchbrochen wurden. Doch Pustekuchen. Oft sehen viel mehr Teilnehmer am großen Casino genau dort Kaufgelegenheiten und den Shorties fliegen ihre Positionen um die Ohren, weil es einen kurzfristigen Rebound gibt. In einer Crashphase ist es am besten, die kurzen Erholung zu verkaufen: Also Zwischenanstiege für den Kauf von Turbo Bear Zertikaten zu nutzen. Hier einmal ein Beispiel für diese Herangehensweise am heutigen Morgen:

dax-shorttrade

In diesen Phasen ist es ertragreicher, eine Erholung zu verkaufen. Dazu gab es nach Beginn des Xetra-Handels um 9.00 Uhr genügend Zeit. Wer beim Bruch des Tagestiefs erst einen Short kaufte, der kaufte in erster Linie ein Risiko ein. Denn Unterstützungen nimmt der DAX gerne heraus, um dann womöglich postwendend umzudrehen – wie das heute ausgeht, wird sich noch zeigen.

Wer dort mit zu viel Hebel auf dem falschen Fuß erwischt wird, der findet sich ganz schnell in der zweiten Gruppe der Teilnehmer am Trader Race Börsenspiel Herbst 2018 wieder – ganz am Ende der Rangliste nämlich. Gehen solche „High-Risk-Trades“ nicht auf, dann tut das richtig weh. Tradingkapital wird so schnell vernichtet, dass es nahezu unmöglich werden wird, diese Verluste wieder aufzuholen. Wie gut, dass es sich um eine Simulation handelt und nicht um Realgeld! Wie gut, dass diese Erfahrung zwar ärgerlich sein mag, aber eben nur in einem Börsenspiel stattfindet. Auch dafür sind Börsenspiele da.

die-10-am-schlechtesten-platzierten-im-trader-race-herbst

Die 10 am schlechtesten Platzierten im Trader Race Herbst 2018 am 9. Oktober

Und was macht die dritte Gruppe der Teilnehmer? Nichts! Viele Teilnehmer haben bislang noch gar keine Position eröffnet. Sie haben ihre Finger fest getackert, um ja nicht in Versuchung zu kommen, ihr Kapital zu riskieren. Liebe Börsenspielteilnehmer: Nichtstun ist in diesem Marktumfeld eine absolut lobenswerte Strategie. Wer dieses Spektakel von der Seitenlinie betrachtet, macht auf keinen Fall etwas falsch. Es werden wieder „normale“ Zeiten kommen, wenn man mit kalkulierbarem Risiko an die Märkte zurückkehren kann.

Wer nicht solange abwarten will, dem sei noch einmal das Webinar mit Simon Betschinger zum Rebound-Trading empfohlen.

 

Die nächste Runde des Trader Race Herbst 2018 hat gerade begonnen – Jetzt noch anmelden!

Wer sich selbst mit seinen Strategien und Ideen an der Börse versuchen möchte, der sollte sich jetzt für die neue Runde im Trader Race Herbst 2018 anmelden. Die Depots der anderen Spieler könnt ihr dabei in Echtzeit verfolgen. Gewinnt ein Apple iPad, eine Apple Watch oder eines von zahlreichen Börsenbüchern.

> Kostenlos Anmelden beim Trader Race Börsenspiel Herbst 2018

Wenn du bereits angemeldet bist, kannst du auf www.traderfox.com über Börsenspiele direkt auf die Trader Race Handelsoberfläche zugreifen.

Natürlich kannst du auch mit der TraderFox-App am Börsenspiel teilnehmen und handeln. > Download: iOS | Android



Bildherkunft: Photo by Ricardo Gomez Angel on Unsplash


Ebenfalls interessant