aktien Suche

Rotiert das Geld in Value-Aktien? - Dieser Wert wäre ein Top-Pick!

Liebe Leser,

eine Studie der Bank of America über einen 90-Jahre-Zeitraum zeigt, dass Wachstumsaktien im Schnitt um 12,6 % jährlich und Value-Aktien im Schnitt um 17 % jährlich gestiegen sind. Eine wichtige Erkenntnis der Studie ist, dass Value-Aktien im Schnitt besser rentierten in Phasen des wirtschaftlichen Booms, während Wachstumsaktien tendenziell besser liefen in Phasen der wirtschaftlichen Kontraktion/Schwäche. Dies hat sich allerdings seit der Finanzkrise in den Jahren 2008/2009 umgekehrt. Wachstumsaktien konnten in der letzten Dekade höhere Kursgewinne ausweisen als Value-Aktien. 

Die Bank of America und Goldman Sachs haben sich zu diesem Thema im Juni 2020 geäußert. Beide Banken gehen davon aus, dass Wachstumsaktien Value-Aktien langfristig outperformen werden. Kurzfristig sehen die Banken allerdings Aufhol-Potenzial bei Value-Aktien. Laut Goldman Sachs sind Wachstumsaktien derzeit ein "knappes Gut am Finanzmarkt", weshalb jene langfristig weiter haussieren dürften. Viele Value-Aktien haben eine hohe Verschuldung, niedrige Cashflows und sind eher schlecht als recht auf den Trend zur Digitalisierung vorbereitet. 

Wenn man als Investor also in Value-Aktien investieren möchte, sollten einige Punkte erfüllt sein:

  • Solide Bilanz, geringe Verschuldung
  • Hohe Margen, hohe Cashflows
  • Unterstützung durch haussierenden Sektor/Zukunftstrend
  • Geringe Bewertung nach Value-Bewertungsmetriken 
  • Starkes Umsatz- und Gewinnwachstum
  • Institutionelles Interesse durch Buy-Ratings und Kursziel-Erhöhungen

Das TraderFox Tool aktien RANKINGS ermöglicht Investoren und Tradern gezielt nach Aktien zu screenen. aktien RANKINGS basiert auf einer Morningstar-Datenbank mit mehr als 15.000 amerikanischen und europäischen Aktien. Das von TraderFox vorgefertigte Template "Value-Aktien" vereinfacht das Screening nach attraktiven Value-Titeln. 

Auf Platz 4 des Screenings befindet sich derzeit Micron Technology. 

Diese Ansicht wurde mit dem Tool aktien RANKINGS erstellt.

Micron Technology - Ein Überblick

Micron Technology ist ein globaler Hersteller und Vertreiber von Halbleiter-Bauelementen. Dazu gehören vor allem NAND Flash-, DRAM- und NOR-Flash-Speicher und andere Speichertechnologien, Verpackungslösungen und Halbleiter-Systeme. Die Produkte werden in Computern verbaut oder für Verbraucher-, Netzwerk-, Automobil- und Industrieprodukte genutzt. Micron Technology besitzt zwei Marken - Micron und Crucial. Durch die Technologien von Micron Technology können Unternehmen Daten speichern, nutzen und analysieren. Dies ist heutzutage besonders wichtig, da Daten quasi die "neue Währung in der Geschäftswelt" darstellen. Um große Datenmengen analysieren zu können, müssen diese vorher irgendwo gespeichert werden. Micron Technology ermöglicht diese Speicherung.

Micron übertrifft die Umsatz- und Gewinnerwartungen

Micron unterteil das Geschäft in vier Segmente: Compute and Networking (CNBU), Mobile (MBU), Storage (SBU) und Embedded (EBU). Bis auf den Bereich EBU zeigen alle Segmente zweistelliges Wachstum. Die folgende Grafik zeigt die Performance der einzelnen Segmente. Micron führt die Buchhaltung nach einem abweichenden Geschäftsjahr. Die Ergebnisse des Q3-2020 wurden bereits im Juni diesen Jahres veröffentlicht.

Quelle: Micron Technology Investor Relations

Der Umsatz des Unternehmens stieg um 13 % auf 5,4 Mrd. USD. Von den 5,4 Mrd. USD Umsatz blieben 941 Mio. USD als Gewinn übrig. Dies ist gleichbedeutend mit einem Gewinn je Aktie in Höhe von 0,82 USD und einer Nettogewinnmarge in Höhe von 17,4 %. Auch die Bilanz des Unternehmens ist solide. Die Eigenkapitalquote beträgt 73,4 %. Micron sitzt auf Cash-Reserven in Höhe von 7,9 Mrd. USD. Die Gesamtverschuldung des Unternehmens liegt bei 11,4 Mrd. USD. In den letzten sechs Quartalen konnte das Unternehmen die Erwartungen der Analysten jedes Mal übertreffen. Der TraderFox Qualitätsscore gibt dem Unternehmen 12/15 Punkten. Der Punkte-Verlust ist auf die Stabilität des Umsatzes und Gewinns zurückzuführen. Micron Technology ist eine zyklische Aktie.

Tipp: Der TraderFox Qualitätsscore ist gratis!

Es gibt mehrere Katalysatoren, die die Aktie in Zukunft befeuern könnten

  1. Kursziele der Analysten dürften zu institutionellem Interesse führen

Das durchschnittliche Kursziel der Analysten beträgt 66 USD. Das entspricht einem Kurspotenzial in Höhe von 27,78 %. Auf Tipranks ist erkennbar, dass es sich bei vielen Analysten von Micron Technology um vier oder fünf Sterne Analysten handelt. Das beutetet, die Kauf-Empfehlungen der Analysten haben in der Vergangenheit oftmals funktioniert. Die Analysten der unterschiedlichen Banken und Investment-Research-Unternehmen dürften zu einem erhöhten institutionellen Interesse führen. Von 26 ausgesprochenen Ratings vergeben die Analysten 18 Buy-Ratings, 7 Hold-Ratings und 1 Sell-Rating.

  1. Profiteur der größten Zukunftstrends dürfte Nachfrage mittelfristig ankurbeln

Micron Technology profitiert von den Trends hin zu 5G, Datenzentren und E-Learning. Diese Trends dürften in den nächsten Jahren noch verstärkt werden. Laut dem CEO Sanjay Mehrotra erfährt der Konzern eine starke Nachfrage im Bereich der Datenzentren. Wenn die Konsumnachfrage nach Mobiltelefonen und anderen elektronischen Geräten im Zuge des Re-Openings wieder steigt, dürfte sich dies auch positiv auf Micron auswirken. Mehrotra sieht die USA-China-Unsicherheit nicht als große Gefahr. Micron ist ein wichtiger Partner für chinesische Unternehmen. Außerdem betont der CEO die starke Diversifikation des Produktportfolios. Micron ist nicht angewiesen auf einen Trend/einen Kunden, sondern bedient mehrere Märkte.

  1. Das Short Interest fällt kontinuierlich

Die folgende Grafik zeigt, dass das Short Interest kontinuierlich sinkt. Dies lässt darauf schließen, dass der Markt erkennt, dass Micron von der Digitalisierung profitiert und sich einer erhöhten Nachfrage ausgesetzt sieht. Außerdem ist Micron Technology nicht teuer bewertet. Die Aktie hat ein KUV in Höhe von 2,45. Das KGV beträgt gerade mal 9,4.

  1. Vielversprechende strategische Ausrichtung des Unternehmens

Micron Technology macht 66 % des Umsatzes mit DRAM-Speichern und 31 % des Umsatzes mit NAND-Speichern. Bei DRAM-Speichern handelt es sich allerdings um ein relativ margenschwaches Geschäft. Bei den NAND-Speichern hingegen können höhere Margen erwirtschaftet werden. Momentan fährt das Unternehmen die Produktion der DRAM-Speicher hoch, um Synergie-Effekte und Economies of Scale zu realisieren. Das bedeutet, das Unternehmen möchte Kostenvorteile schaffen, die dann zu höheren Margen und höheren Gewinnen führen. Langfristig könnte sich dies sehr positiv auf den Gewinn auswirken und Wettbewerbsvorteile schaffen.

Weitere Aufwärtsbewegung dürfte folgen!

Die Aktie von Micron Technology bewegt sich in einem langfristigen Aufwärtstrend. Nachdem die Aktie um knapp 50 % im Zuge des Corona-Abverkaufs eingebrochen ist, hat die Aktie wieder 50 % an Wert gewonnen. In den vergangenen Tagen bewegte sich die Aktie zwischen 45 und 50 USD. Eine solche Price-Range ist oft ein Anzeichen dafür, dass das Angebot an gehandelten Aktien am Markt knapper wird. Hinzu kommt, dass innerhalb dieser Price-Range höhere Zwischen-Tiefs gebildet wurden. Dies deutet auf Kaufdruck hin. Sollte die Aktie über 52,50 USD unter hohem Volumen ausbrechen, dürfte einer weiteren Aufwärtsbewegung nichts im Wege stehen. Die Charttechnik wird von einem positiven Newsflow und starken Fundamentaldaten unterstützt. 

Verwendete TraderFox Tools:

Bildherkunft: Unsplash

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

aktien Premium-Ticker

Tracking E-Learning-Trend

K12 (LRN) legt besser als erwartete Zahlen vor, was den Wert zur Trendfortsetzung verleihen dürfte!

Corona-Virus

Top Turnaround-Chancen im Touristik-Sektor - hier ist die Story!

Leaderboard-Alert Wachstumsaktien

Anlagetrend Tiergesundheit bzw. -versorgung: hier spielt die Musik. Top 6 Stocks, um davon zu profitieren!

Tracking Wasserstofftrend

…die positive Nachrichtenlage bringt Plug Power (PLUG) auf ein neues Jahreshoch!

Anlagetrend Digital Health

Teladoc (TDOC) will Livongo (LVGO) übernehmen - der Beginn einer neuen Wachstumsstory?

Tracking Gold-Stocks

…der Goldpreis zieht auf ein neues Hoch bei über 2.000 USD und so kommen auch Gold-Stocks in Bewegung!

Grüne Aktien

Anlagetrend Batteriehersteller und Solar-Stocks: hier spielt die Musik!

Gaming-Trend

Segment AAA-Publisher: lasst uns spielerisch Geld verdienen!

Anlagetrend US-BigCaps

Apple (AAPL), Amazon (AMZN) und Facebook (FB) - they rule the world!

Investing in Halbleiter- und Chip-Stoks UPDATE

...die neue Berichtssaison bestätigt die Wachstumsannahme. 5G-Trend ist der Wachstumstreiber!

Tracking Halbleiter-, Chip- und Internet-Infrastruktur-Trend

...die neue Berichtssaison bestätigt die Vermutung einer starken Sektor-Performance. AMD (AMD) und FireEye (FEYE) sind Top-Profiteure!

COVID-Trend

Tracking die Entwicklung rund um Laborausrüster und Medtech-Konzerne. Diese drei Stocks sind trendstabile Top-Performer!

Chip- und Halbleiter-Trend

...die Gewinner des Intel-Desasters!

Anlagetrend Medizintechnologie

…diese Top 5 Medtech-Unternehmen überzeugen trotzt Corona-Krise!

Investing in Halbleiter- und Chip-Stoks

diese 10 Aktien könnten 2020 richtig durchstarten!

Über den Autor

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

Meistgelesene Artikel

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

16 tägliche PDF-Reports

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

21 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com