aktien Suche

Chartanalyse Amazon: Der E-Commerce-König verstärkt seine Aktivitäten in anderen Bereichen!

alle Artikel zur Amazon.com Aktie Preisindikation: 121,094 $ +4,50 % (05:31 Uhr)  Qualitäts­check

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Amazon.com Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Hallo Trader und Investoren, 

heute möchte ich euch ein Update zur Aktie von Amazon geben. Der E-Commerce und Cloud-Gigant ist mit über 1,2 Billionen USD an der Börse bewertet.

Im Juni schloss Amazon einen 20-zu-1-Aktiensplit ab. Dies war der ersten Split seit 1999. Aktiensplits ändern zwar nicht die grundlegende Bewertung einer Aktie, aber ein niedrigerer Aktienkurs kann es Kleinanlegern erleichtern, eine Position in einem Unternehmen aufzubauen. Splits rücken die Aktien bei den Anleger auch vermehrt in den Fokus, was in Kaufinteresse münden kann. 

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Erst Ende August hatte ich hier auf aktien-mag über den weiteren Vorstoß von Amazon in den E-Health und Telemedizin-Markt berichtet. Aber es gab noch weitere positive Nachrichten im Bereich der Aquisitionen. 

Amazon bekommt Zugang zu 40 Millionen technikaffinen Haushalten

Der E-Commerce-Gigant hatte Anfang August mittgeteilt, dass man für 1,7 Milliarden USD iRobot kaufen will. Mit dem Kauf des Staubsaugroboter-Herstellers sichert sich Amazon einen gigantischen Datenschatz, den es so nirgendwo sonst auf dem Markt zu kaufen gibt.

Die kleinen Haushaltshelfer staubsaugen nicht nur, sondern erstellen dabei mit Kameras und Lasersensoren auch eine genaue digitale Karte des jeweiligen Raumes. Genau diese Fähigkeit macht iRobots Geräte nicht nur für staubsauger-faule Anwender interessant, sondern auch für den Online-Riesen.

Bildquelle: https://www.irobot.at/de_AT/roomba.html

iRobot ist mit mehr als 40 Millionen verkauften Geräten der erfolgreichste Hersteller von Heimrobotern. Damit bekommt Amazon in ebenso vielen Haushalten Zugang, den so kein anderer Konzern hat. Die iRobot Kunden gelten als überdurchschnittlich technikaffin und kaufkräftig, und sind bereit, einen mit Sensoren und Kameras bestückten Roboter in ihre Häuser und Wohnungen zu lassen.

Amazon ist bereits in vielen Haushalten vertreten

Amazon hatte das Smarte Zuhause bereits 2015 als Geschäftsfeld erkannt. Das Unternehmen nutzte die Chance, und brachte seinem smarten Assistenten Alexa die Sprachbedienung von Heimgeräten bei. Inzwischen beherrscht Alexa nicht nur die Lichtersteuerung, sondern kann auch Sensoren zur Heimüberwachung auswerten, Heizungen steuern, oder auch per Video-Türklingel Besucher begrüßen.

Amazon ist ein Meister darin, verschiedene Funktionen und Dienste in einem Angebot oder Gerät zu vereinen und dabei dank Mischkalkulationen Preise zu setzen, die den Wettbewerbern die Tränen in die Augen treiben. Amazon Prime kombiniert zum Beispiel einen Expressversand mit einem Musik- und Videoabo. Amazons Alexa-Geräte kombinieren Lautsprecher für Musik mit Smart Home-Funktionen oder digitalen Bilderrahmen. Für eine Funktion allein ist die Zahlungsbereitschaft der Kunden oft relativ gering, doch durch intelligente Kombi-Angebote ist Amazon erfolgreicher als seine Konkurrenten.

Günstige Kombiangebote treiben dem Wettbewerb schon jetzt den Angstschweiß auf die Stirn

Ein künftiger Roomba-Roboter könnte also nicht nur staubsaugen, sondern auch als Alexa-Basis funktionieren, mittels Sensoren als Alarmanlage dienen und Einbrecher vertreiben, oder auch Prime-Pakete entgegennehmen. 

Prime-Kunden könnten ein Roomba-Abonnement dazu buchen oder die smarten Helfer günstiger beziehen. Amazons Möglichkeiten zur Kombination von Angeboten dürften dem Wettbewerb schon jetzt den Angstschweiß auf die Stirn treiben.

Aktien Qualitäts-Check

Im Qualitäts-Check auf aktie.traderfox.com erhält Amazon 14 von 15 möglichen Punkten.

Der E-Commerce und Cloud-Spezialist weist ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 28,14 % in den letzten 5 Jahren, sowie ein EPS-Wachstum von 67,45 % aus. Die Aktie legte im Durchschnitt der letzten 10 Jahre um 26,36 % jährlich zu.

Fair-Value-Check

Die Bewertung des Umsatzes nach Fair Value der letzten 5 Jahre zeigt eine Unterbewertung der Papiere. 

Fair-Value-Charts setzen historische Bewertungskennzahlen in Bezug zum aktuellen Kurs. Sie zeigen, ob eine Aktie auf Basis der historischen Bewertung gerade eher günstig oder teuer ist. Der Vorteil von Fair-Value-Charts ist, dass sie auf tatsächlich vorhandenen und nicht auf geschätzten Daten basieren. 

Daher sind Fair-Value-Charts gut dafür geeignet, um abzuschätzen, ob Aktien mit etablierten Geschäftsmodellen derzeit zu euphorisch oder zu pessimistisch bewertet werden. Das KUV als Bewertungskennzahl ist dabei stabiler als das KGV. Ein Gewinneinbruch führt zu höheren KGVs und damit unter Umständen auch zu höheren Fair-Values.

Fazit

Amazon ist eines der größten Unternehmen der Welt, aber es ist nicht mehr das, was es einmal war. Der E-Commerce-Riese tätigt weiterhin Akquisitionen, um seine Dominanz in neuen Branchen auszubauen. Das Unternehmen bleibt damit so dominant wie eh und je.

Sehen wir uns nun den Tageschart von Amazon (AMZN) an:

Nachdem die Aktie die 50-Tagelinie im Juli zurückerobern konnte, sahen wir in Folge nach der Veröffentlichung der Q2-Zahlen ein GAP-Up. Damit hatte das Amazon-Papier die Bodenbildung erst einmal abgeschlossen. Die folgende Anzugsphase wurde korrigiert und das GAP nun geschlossen. Wenn die Amazon-Aktie wieder Stärke zeigen sollte, möchte ich sofort informiert werden. Dazu habe ich mir bei 132,10 USD einen Alarm in den Chart gelegt. 

Das TraderFox System informiert mich zuverlässig in Echtzeit per Push Notifications am Handy oder per E-Mail, sollte die Alarmlinie durchbrochen werden.

Liebe Trader und Investoren, nun wünsche ich euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.

Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://www.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Aktien-Vergleich: https://viz.traderfox.com/aktien-vergleiche

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu.

Haftungsausschluss:

Dieser Text/Video dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgend eines Wertpapieres dar. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken behaftet. Ihre Investitionsentscheidungen dürfen Sie nur nach eigener Recherche und nicht basierend auf unseren Informationsangeboten treffen. Wir übernehmen keine Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung unserer Informationen entstehen.

Hinweis nach WPHG §34b zur Aufklärung über mögliche Interessenskonflikte:

Der Autor handelt regelmäßig mit den erwähnten Wertpapieren und besitzt eventuell Positionen in den genannten Wertpapieren.

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 05.10.2022 um 18:00 Uhr

Chancen im Aktiencrash: Was es mit dem Königssignal auf sich hat!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Das Königssignal der Wall Street ist folgendermaßen definiert: Inmitten einer ausgeprägten Baisse, in der die Mehrzahl der Aktien an ihren Bewegungstiefs klebt, erklimmt eine Wachstumsfirma ein neues 52Wh, begleitet von starkem Umsatz- und Gewinnwachstum in der Rezession. Dieses Königssignal wurde gleichermaßen von einer Cisco Systems im Jahr 1990 ausgelöst wie von einer Dialog Semiconductor im März 2009. Als Trader beginnt für mich nun die spannendste aller Phasen. Das Warten auf die neue Königswelle!

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

10 Aktien mit den meisten Lesern

327 Leser
220 Leser
185 Leser
178 Leser
177 Leser
167 Leser
302139 Leser
291971 Leser
280231 Leser
245269 Leser
162825 Leser
148285 Leser
134061 Leser
132927 Leser
125592 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

25 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

25 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com