aktien Suche

Michael von Dividenden Einkommen: Sein Ziel ist finanzielle Freiheit bis 2025

Hallo Michael, stelle dich gerne kurz unseren Lesern vor?

Hallo Steffi, erst einmal vielen Dank, für die Einladung. Was gibt es über mich zu sagen? Ich bin 1975 geboren und wohne nun schon seit über 20 Jahren in Baden Württemberg, in der Nähe von Stuttgart mit meiner Freundin und unseren beiden Katzen zusammen.
Davor haben wir in Wilhelmshaven gewohnt, wo ich meinen Wehrdienst bei der Bundesmarine absolviert habe. Aufgewachsen bin ich allerdings in Sachsen-Anhalt, im Harz.
Ich arbeite in einer kleinen Software Firma im Support und interessiere mich sehr für Wissenschaft, Musik und Sport. Viel Platz in meinem Leben nimmt auch der Tierschutz ein. Meine Freundin leitet das Tierheim in unserer Heimatstadt, deshalb ist es auch mir ein großes Bedürfnis, soweit mir das möglich ist, sie dort zu unterstützen. Daher habe ich auch ein Dividenden-Spenden Projekt, indem ich ein Depot führe mit Dividendenwerten, aus dem die Dividenden zu 100% an soziale Zwecke gespendet werden. Mein größtes Hobby sind allerdings die Finanzen, also alles was mit Wirtschaft und Börse zu tun hat.

Du bist seit 1996 an der Börse, also schon über 26 Jahre. Wie kams dazu? Hat dich jemand inspiriert oder war schon immer ein finanzielles Interesse da?

Mein Weg zur Börse und Finanzen fing schon sehr früh an. Schon als Kind und Jugendlicher war ich sehr sparsam und fand es schön mein Geld zu sparen, als es für unnütze Dinge auszugeben. Es gab mir immer ein sicheres Gefühl, dass ich mir etwas von meinem eigenen Geld leisten kann, und nicht auf Geldleihen angewiesen war. Schon als Kind wanderte mein Geld immer aufs eigene Sparbuch. Schon damals fand ich es unheimlich spannend, dass es darauf Zinsen gab. Jedes Jahr bin ich zu unserer kleinen Sparkasse gegangen und habe lächelnd der Bank-Angestellten zugesehen, wie sie die Zinsen auf meinem Sparbuch eintrug. Ich hatte auf einmal mehr Geld als vorher und das ohne etwas dafür zu tun! Das hat mir sofort gefallen.
Als ich dann meine Ausbildung abgeschlossen hatte, suchte ich nach anderen Wegen, mein Geld gewinnbringend anzulegen und fand sofort Zugang zur Börse. Nach einer Beratung schloss ich einen Sparplan auf zwei Aktienfonds ab. Das war mein Start an der Börse, die ersten Fondsanteile wanderten im November 1996 in mein Depot. Zweimal 150 DM, also heute ca. 150 Euro pro Monat

Seit wann hast du deinen Instagram Account und wie bist du auf die Idee gekommen? Hast du auch noch weitere Social Media Kanäle?

Meinen Account auf Instagram habe ich seit September 2019. Die Idee kam mir damals sehr spontan. Ich war mit meinem privaten Accout schon länger auf Instagram und bin dort einigen Finanzblogger gefolgt. Das fand ich sehr spannend und wollte das selbst auch starten. Da ich schon Erfahrung hatte, wollte ich bei Finanzfragen helfen. Ich habe mir zum Ziel gemacht, Follower auf Ihrem Weg zur Börse zu unterstützen oder sie ein wenig zu begleiten. Und so dachte ich mir einen Namen für meinen Account aus und startete ganz spontan. Außer auf Instagram bin ich mit meinem Finanzblog auf meiner eigenen Homepage aktiv.

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

Wie sieht deine Anlage-Strategie aus? Handelst du nur Aktien?

Das ist bei mir etwas komplizierter, eine Strategie verfolge ich natürlich, aber ich könnte dieser jetzt keinen Namen geben. Als ich angefangen habe zu investieren, habe ich nur in Fonds investiert. ETFs gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Später sind dann Aktien dazu gekommen, aber eher spekulative kleine Werte aus dem Small- und Midcap Bereich.
Heute könnte man es sicher als Wachstumsstrategie bezeichnen. Dort hatte ich auch einige Erfolge zu verzeichnen. So hatte ich einige Werte im Depot, die sich vervielfacht haben, wie zum Beispiel Solarworld oder D.Logistics. Ab 2013 habe ich angefangen solide Dividenden Aktien zu kaufen und dabei auch Sparpläne gesetzt.
Meine Fonds verkaufte ich dann 2018 und 2019 und die realisierten Gewinne schichte ich auch heute noch in Dividendenwerte um. Man könnte also sagen, ich setze momentan auf eine Dividendenstrategie, wobei ich auch heute noch eher auf Dividendenwachstum, als auf Dividendenrendite werte lege.

Wie hast du dein ganzes Finanzwissen aufgebaut und hast du Tipps für Einsteiger, wo und wie sie sich am Anfang am besten informieren können?

Ich habe mir das Wissen selber angeeignet. Ganz zu Anfang hatte ich eine Beratung, bevor ich meinen ersten Fondssparplan eingerichtet habe oder vielmehr einrichten lassen habe. Ansonsten habe anfangs viel durch Zeitungen und Zeitschriften gelernt und später dann übers Internet und durch Videos.
Ich kann sagen, auch über Social Media, wie Facebook oder Instagram ist es möglich, sich ein solides Wissen über Wirtschaft und Börse aufzubauen, wobei man da wirklich aufpassen und auf seriöse Quellen achten muss.. 

Mein Tipp für Einsteiger wäre, sich einfach mal ein ein Depot zu eröffnen und anzufangen. Am besten mit einem Sparplan, sei es ein ETF Sparplan oder eine besparte Aktien. So bekommt man erstmal ein Gefühl dafür, wie der Aktienmarkts funktioniert und wie man mit Preisschwankungen umzugehen hat. Parallel sollte man sich dazu Gedanken machen, was man erreichen möchte und wie das am besten möglich ist. Informieren kann man sich über Bücher oder noch einfacher im Internet. Ich bin nicht der Meinung dass man einen Coach dafür benötigt oder Seminare besuchen muss.

Wie informierst du dich über Marktgeschehen, Unternehmen und Finanzwissen? Liest du täglich Magazine und News oder gibt es auch Hörbücher und Podcasts, die du empfehlen kannst?

Da bin ich wirklich sehr genügsam. Mir reicht die Recherche im Internet. Ich verfolge das Marktgeschehen täglich auf den Seiten der Börsenmagazine und Instagram. Empfehlen kann ich auf jeden Fall den Youtube Kanal von echtgeld.tv empfehlen, den Input gibt es auch als Podcast.
Für Anfänger kann ich aber auch das Buch von Rene Isau empfehlen "Einfach nicht arm sterben". Der Rene ist auf Instagram mit seinem Accout @_kohlekumpel. Weitere Instagram Accounts, denen ich gerne folge wären @waikiki5800 und @prof.goldgraf.

Was würdest du sagen, wäre ein gutes erstes Investment und Investment-Summe?

Ein gutes erstes Investment ist auf jeden Fall ein ETF, der auf viele Branchen und Regionen setzt. Mittlerweile gibt viele Anbieter, die eine Menge solcher Produkte im Portfolio haben. Ich würde also nicht gleich mit Aktien starten.

Die Summe ist im Prinzip egal, meine Empfehlung ist aber, gerade wenn man mit dem investieren beginnt, nicht alles auf einmal zu investieren, sondern in 3 oder 4 Tranchen oder noch bequemer, über Sparpläne zu investieren. Was ich zu Anfang nicht machen würde, wäre in ausschüttende ETFs zu investieren oder Aktien kaufen, die momentan eine hohe Dividenenrendite besitzen.

Wenn du einen Wunsch frei hättest, welche Aktie hättest du zum jetzigen Zeitpunkt gerne bereits seit 10 Jahren im Depot?

Das ist eine gute Frage. Ich denke eine der üblichen Verdächtigen wie: Amazon, Monster Beverage, Alphabet, Broadcom, Adobe oder auch eine Nvidia. Die hätte ich gerne schon seit 10 Jahren im Depot.

Wenn du heute investieren würdest, in welche Top-5-Aktien würdest du die kommenden 5 Jahre investieren?

Heute würde ich in Fresenius, Amazon, Alphabet, Nike und L‘Oreal investieren.

Du planst deine finanzielle Freiheit bis 2025. Erreichst du dein Ziel?

Da bin ich eigentlich sehr zuversichtlich. Das kommt halt immer darauf an, wie man "finanzielle Freiheit" definiert. Momentan erzeugt mein Depot einen durchschnittlichen Cashflow von 700 Euro monatlich, es besteht dabei aber nur zu 70% Aktien die überhaupt Cashflow erzeugen. 10% meines Depots liefern nur einen sehr geringen Cashflow. Das bedeutet, mit ein paar Umstellungen wäre es möglich, auch jetzt schon einen Cashflow von über 1.000 Euro aus meinem Depot zu generieren. Das würde mir eigentlich schon reichen. Dazu sind es ja auch noch ein paar Monate bis 2025, um etwas dazu zu verdienen. Also würde ich diese Frage einfach mit "Ja" beantworten. 

Zum Abschluss noch eine Frage, und zwar: mit wem würdest du lieber im Aufzug stecken bleiben? Mit Peter Lynch oder Warren Buffet?

Da ich ein großer Fan von Warren Buffett bin, auf jeden Fall mit ihm. Ich habe auch einige Aktien im Depot, der er auch im Portfolio hat und das ist kein Zufall.

Vielen Dank Michael, für deine Zeit und die spannenden Einblicke in deinen börsischen Werdegang. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg!

 

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?
Dieses Online-Coaching dreht sich um die CANSLIM-Strategie von William O’Neil. Wir besprechen heute die Strategie und führen sie dann in der Praxis durch, um auf Aktien aufmerksam zu werden, die aktuell die CANSLIM-Kriterien erfüllen. Den verwendeten Aktien-Screener findet ihr auf: https://rankings.traderfox.com Tipp: Das TraderFox Morningstar-Datenpaket, das Zugriff auf dem im Video verwendeten Aktien-Screener bietet, kostet günstige 19 € pro Monat!
Webinar am 17.08.2022 um 17:00 Uhr

Live-Screening – Trading-Chancen bei Wachstumsaktien identifizieren

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Webinar wird anhand praktischer Beispiele eine Reihe von Möglichkeiten vorgestellt, um mit der TraderFox-Börsensoftware vielversprechende Trading-Chancen bei Wachstumsaktien zu identifizieren. Als Grundlage dienen dabei Werkzeuge wie der Trading-Desk, das Charting-Tool, aber auch Addons wie das Morningstar-Datenpaket, um die führende Screener-Software aktien RANKINGS oder den Wachstums-Check am Aktien-Terminal in die Screening-Prozesse einzubinden.

Ebenfalls interessant

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

10 Aktien mit den meisten Lesern

516 Leser
381 Leser
371 Leser
280 Leser
271 Leser
269 Leser
223 Leser
201 Leser
190 Leser
287152 Leser
275460 Leser
268123 Leser
233852 Leser
160517 Leser
142839 Leser
131638 Leser
130102 Leser
123554 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

25 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

25 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com