aktien Suche

Chartanalyse Amazon: Jede Krise ist auch einmal zu Ende!

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Amazon.com Inc. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition
Hallo Trader und Investoren, 

es gibt sehr häufig die Frage, wie weit Aktien noch fallen werden, oder wann man einsteigen sollte. Heute möchte ich euch zeigen, wie sich die Amazon Aktie in der Finanzkrise 2008/2009 verhalten hat. 

Wie weit einzelne Aktien fallen, weis niemand. Genau so wenig wie viele Corona-Infizierte es geben wird und wann die Infektionsraten wirklich zurückgehen werden. Diese Unsicherheit belasten die Realwirtschaft und auch die Aktienmärkte. Der Markt kennt kein "zu billig". Die Vergangenheit kann uns hier aber ein Gefühl für die mögliche weitere Entwicklung geben.

Overload - nichts geht mehr

Gerade jetzt sind wir besonders gefordert unsere Emotionen richtig einzuordnen um weiter rational entscheiden zu können. Dies gilt für die Börse wie die Corona-Pandemie gleichermaßen. Das wir in Zukunft mit schlechten Quartalszahlen vieler Unternehmen rechnen müssen, ist unausweichlich geworden.

Overload - wir werden heute mit Nachrichten Überladen, durch ständige Reize überflutet. Negative Gefühle stauen sich auf. Wir reagieren darauf mit Unruhe oder Rückzug. Die Folge eines Overloads ohne Rückzugsmöglichkeit ist der Meltdown, die Kernschmelze. Wir haben dann keine rationale Kontrolle mehr über unser Verhalten. Es folgt ein Akt der Verzweiflung, weil uns alles entgleitet. Wenn wir gar kein Entrinnen mehr für möglich halten, kann auch der Shutdown, das vollständige Abschalten erfolgen. Man zieht sich komplett zurück und ist nicht mehr handlungsfähig.

Einen Plan haben

Um solch kritischen Situationen vorzubeugen sollte man sich an klare Strukturen halten. Dazu setzt man sich zum Beispiel hin und macht sich einen Strategieplan, wie man an den Märkten in der aktuellen Situation weiter agieren wird. Damit kann man verhindern, in Panik zu verfallen und irrational oder gar nicht zu handeln, wenn dieses gerade erforderlich wäre. 

Wer sich bis jetzt noch keinen Plan, keine Watchliste erstellt hat, für den ist möglicherweise gerade jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen um damit zu beginnen. Dafür kann man sich seinen eigenen Zeitplan und Ablauf festlegen. Vergesst dabei bitte nicht, auch individuelle Ruhepausen einzuplanen. Auch diese strukturierten Rituale helfen uns dabei, fokusiert zu bleiben. 

Quick Check mit dem Sparplansimulator

Sehen wir uns dazu am Beispiel des S&P 500TR an, wie die Krise 2008/09 verlaufen ist.

sp-500-sparplan

Als Startdatum habe ich den 01.01.2007 vor der Finanzkrise gewählt. Der maximale Drawdown betrug über 55%. Bis zum Anstieg auf ein neues Allzeithoch vergingen 54 Monate. Im Durchschnitt blieben die weiteren Rücksetzer im einstelligen Prozentbereich, ausser im Dezember 2018.

Mit dem Tool Sparplansimulator bekommt ihr einen guten Überblick wie sich ein Investment entwickelt hätte. Welchen Unterschied hätte es gemacht wenn man am Tief der Krise gekauft hätte. Was wäre gewesen, wenn man die Aktie bereits im Depot gehabt hätte. Ebenso kann man einen monatlichen Ansparplan simulieren. Ein guter Indikator wie weit eine Aktie fallen könnte ist der Drowdown in der Finanzkrise 2008/09.

Die aktuelle Krise wird ganze Branchen auf den Kopf stellen. Neue Unternehmen werden entstehen, die Nachfrage in gewissen Branchen sprunghaft ansteigen.

Nun nehmen wir als Beispiel die Amazon Aktie und betrachten uns deren Verhalten im Zeitraum 2008/09.

amazon-sparplan

Amazon hatte einen Drawdown von über 65%. Danach konnte sich die Aktie im Vergleich zum S&P500TR aber V-förmig erholen und nach 24 Monaten bereits ein neues Allzeithoch generieren. Danach gab es in der Aktie immer wieder einmal Rücksetzer zwischen 20-30%.

0bd49e11aac65514473524668593e05af96e1642

Wenn wir uns Amazon nun im aktuellen Chartbild betrachten, sehen wir, dass der aktuelle Rücksetzer noch nicht so stark ausgefallen ist, wie jener Ende 2018. Als grobe charttechnische Unterstützungszonen müssten erst noch 1.550 / 1.300 / 925 USD gebrochen werden, um auf das Niveau von 2008/09 zu fallen. 

Ob es diesen Rücksetzer aus der Vergangenheit bei Amazon noch einmal geben wird, lässt sich nicht sagen. Die Relevanz des Unternehmens ist heute eine gänzlich andere als noch vor über 10 Jahren. 

Wir wissen, wie beim Lockdown im Alltag gibt es auch beim Drawdown an der Börse ein Leben nach der Krise. Genau hier werden dann wieder große wirtschaftliche Chancen vor uns liegen. Auf diese gilt es sich jetzt bereits entsprechend vorzubereiten. Meiner Meinung nach wird auch Amazon zu den Krisenprofiteuren gehören.

Liebe Trader und Investoren, ich wünsche euch noch viele erfolgreiche Trades und Investments.



Bis zur nächsten spannenden Story,

Wolfgang Zussner

Verwendete Tools:

TraderFox Trading-Desk: https://desk.traderfox.com

Aktien-Terminal: https://aktie.traderfox.com

Tipp: Registriert euch kostenlos auf https://www.traderfox.de für das TraderFox Trading-Desk, um Kursalarme im Chart einzurichten und diese dann per Email oder per Push-Notification zu erhalten.
Amazon.com Inc. 191,381 $ -0,85 %

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 31.07.2024 um 17:00 Uhr

Basis-Funktionen für die tägliche Screening-Routine!

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
Aufgrund der zahlreichen Anfragen zu wichtigen Basics werden in diesem Webinar die wichtigsten Basis-Funktionen im Trading-Desk vorgestellt. Dies soll den Einstieg in die mittlerweile große Welt der TraderFox-Softwarelösungen erleichtern. Vorgestellt werden dabei grundlegende Werkzeuge, die dabei helfen, die tägliche Screening-Routine zu optimieren. Auf Tools wie Infobox, Trade-Radar, Radarbox-Signale, Trader Wingman, Momentum Breakout Matrix wird dabei näher eingegangen. Gemeinsam werden Desktops erstellt und gespeichert, mit denen die Suche nach aktuell spannenden Trading-Kandidaten beschleunigt werden kann.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

5233 Leser
2197 Leser
2160 Leser
2149 Leser
1755 Leser
1606 Leser
1488 Leser
423894 Leser
398793 Leser
395443 Leser
338667 Leser
258016 Leser
257898 Leser
195707 Leser
180406 Leser
178223 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com