aktien Suche

Autodesk: Interne Untersuchung bezüglich der Buchführungspraktiken abgeschlossen

array (
  204 => 
  array (
    'term_id' => '204',
    'name' => 'US0527691069',
    'slug' => 'us0527691069',
    'term_group' => '0',
    'count' => '17',
    'taxonomy_id' => '204',
    'stock_name' => 'Autodesk Inc.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '67423',
      'wkn' => '869964',
      'isin' => 'US0527691069',
      'symbol' => 'ADSK',
      'name' => 'Autodesk Inc.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '67423',
      'v' => 245.34087,
      'p' => 0.5,
      't' => 1718812868,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Autodesk Inc. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition



Autodesk (NASDAQ: ADSK) ist ein Softwareunternehmen, das sich auf Lösungen für Architekten, Ingenieure und das Bauwesen spezialisiert hat. Der Konzern hat am Freitag, den 31. Mai 2024, die Ergebnisse der Untersuchung des Prüfungsausschusses bekannt gegeben und die vorläufigen Zahlen für das 1. Quartal des Geschäftsjahres 2025 sowie den Jahresausblick vorgestellt.


Der Prüfungsausschuss des Verwaltungsrats hat eine interne Untersuchung bezüglich der Praktiken des Unternehmens in Bezug auf den Free-Cashflow und Nicht-GAAP-Betriebsmargen eingeleitet. Diese Untersuchung wurde am 1. April 2024 angekündigt. Der Ausschuss hat sein geplantes Verfahren abgeschlossen. Das Management des Softwareanbieters hat festgestellt, dass weder eine Neubewertung noch eine Anpassung der GAAP- und Nicht-GAAP-Finanzberichte erforderlich ist.

Autodesk arbeitet intensiv daran, seinen Jahresbericht auf dem 10-K Formular so schnell wie möglich einzureichen und eine Telefonkonferenz abzuhalten, um die Ergebnisse des 1. Quartals 2025 zu besprechen. Bis das Formular eingereicht und die vollständigen Ergebnisse von Q1/2025 gemeldet sind, bleibt das Unternehmen in einer geschlossenen Periode und ist in seiner Kommunikation mit den Investoren eingeschränkt.

Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse des Prüfungsausschusses

Der relevante Zeitraum für die Untersuchung umfasste die Geschäftsjahre 2022, 2023 und 2024. Die wesentlichen Ergebnisse des Prüfungsausschusses lauten wie folgt:

Autodesk hat sich historisch auf Mehrjahresverträge mit seinen Unternehmens- und Produktabokunden verlassen, die im Voraus abgerechnet werden, um die Ziele für den Free-Cashflow zu erreichen. Während des betrachteten Zeitraums führte der Softwareanbieter Programme durch, die darauf abzielten, Kunden zu motivieren, Mehrjahresabrechnungen im Voraus zu akzeptieren, frühzeitig zu verlängern und/oder vor dem Ende des Geschäftsjahres zu bezahlen.

Das Unternehmen hat seine Praxis, Kunden zu motivieren, Mehrjahresabrechnungen im Voraus zu akzeptieren, offengelegt. Es wurde auch anerkannt, dass rabattierte Mehrjahresverträge im Voraus den Umsatz reduzieren und die Rechnungsstellung in den folgenden Jahren verringern. Obwohl Autodesk vor dem Geschäftsjahr 2024 den Free-Cashflow, der auf Mehrjahresabrechnungen im Voraus zurückzuführen ist, nicht quantifiziert hat, wurde der Beitrag von Vorauszahlungen zu Schwankungen im vierteljährlich gemeldeten langfristigen abgegrenzten Umsatz vermerkt.

Im Geschäftsjahr 2022 kündigte der Softwareanbieter an, dass er begonnen habe, Unternehmenskunden auf Verträge umzustellen, die jährlich abgerechnet werden, und dass es davon ausgegangen sei, dass die Unternehmensverträge im Geschäftsjahr 2023 jährlich abgerechnet würden. Autodesk entschied jedoch anschließend, Mehrjahresverträge im Voraus mit Unternehmenskunden abzuschließen, um das Ziel für den Free-Cashflow im Geschäftsjahr 2023 zu erreichen. Vorauszahlungen von Unternehmenskunden im Geschäftsjahr 2023 überstiegen erheblich die historischen Werte, was dem Unternehmen half, sein gesenktes jährliches Ziel für den Free-Cashflow zu erreichen.

Darüber hinaus wurden im relevanten Zeitraum bestimmte Entscheidungen bezüglich diskretionärer Ausgaben, Einziehungen und Verbindlichkeiten auf Grundlage ihrer voraussichtlichen Auswirkungen auf den externen Free-Cashflow und die Nicht-GAAP-Betriebsmargenziele des Unternehmens getroffen. Die daraus resultierenden Maßnahmen führten im Allgemeinen dazu, dass der gemeldete Free-Cashflow und die gemeldete Marge im aktuellen Zeitraum reduziert wurden. Obwohl der Free-Cashflow ein Faktor für Vergütungsprogramme des Unternehmens für Führungskräfte war, waren diese Entscheidungen nicht darauf ausgelegt, die Vergütungsergebnisse zu beeinflussen.

Der Prüfungsausschuss schlug bestimmte Abhilfemaßnahmen vor, darunter die Überprüfung bestimmter Prozesse rund um die finanzielle Kommunikation und Offenlegungen. Ferner soll die Bewertung bestimmter organisatorischer Funktionen und Verantwortlichkeiten des Softwareanbieters erfolgen. Und es sollen die Richtlinien und Prozesse im Zusammenhang mit den untersuchten Angelegenheiten verbessert werden.

Unabhängig von den Ergebnissen des Prüfungsausschusses stellte das Unternehmen fest, dass die Mehrjahresabrechnungen im Voraus von Unternehmenskunden im Geschäftsjahr 2024 erheblich niedriger waren als in den Geschäftsjahren 2022 und 2023.

Vorläufige Ergebnisse für das 1. Quartal 2025

Autodesk meldete als vorläufiges Ergebnis für das Q1/2025 einen Umsatz von etwa 1,42 Mrd. USD. Konsensschätzungen lagen bei 1,39 Mrd. USD. Das verwässerte je Ergebnis je Aktie (Nicht-GAAP) betrug 1,87 USD und lag damit ebenfalls über den Schätzungen der Experten (1,74 USD).

Beim Ausblick für das Geschäftsjahr 2025 hat der Softwareanbieter seine Umsatzprognose nach oben angepasst und rechnet nun mit einem Wachstum zwischen 9 und 11 %. Die operative Marge (Nicht-GAAP) soll zwischen 35 und 36 % liegen. Autodesk kalkuliert mit einem Ergebnis zwischen 4,71 und 4,93 USD je Aktie. Der Free-Cashflow soll im Jahr 2025 zwischen 1,43 und 1,50 Mrd. USD liegen.

Die ADSK-Aktie ist am 31. Mai 2024 als Reaktion auf die Meldung nachbörslich um etwa 8 % gestiegen.


Autodesk Inc. 245,341 $ +0,50 %

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 19.06.2024 um 17:00 Uhr

Live-Screening: Diese US-Wachstumsaktien zeigen relative Stärke

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Webinar wird aufgezeigt, welche Screening-Möglichkeiten genutzt werden können, um systematisch nach den charttechnisch überzeugendsten Wachstumsaktien zu suchen. Die sogenannte relative Stärke zeigt Titel auf, die sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Hier sorgen meist auch positive Nachrichten für gute Trading-Chancen. Nutzen lassen sich Vorlagen für die tägliche Aktiensuche am Trading-Desk oder auch bei der Screener-Software aktien Rankings, um Ranglisten nach bestimmten technischen und fundamentalen Kriterien zu erstellen. Gemeinsam wird auch ein individuelles Template angelegt, um immer die besten Einzelwerte im Blick zu haben. Einige aktuell vielversprechende Einzelwerte werden im Webinar auch genauer besprochen.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

1076 Leser
646 Leser
620 Leser
556 Leser
543 Leser
540 Leser
418697 Leser
394538 Leser
389355 Leser
335687 Leser
254924 Leser
250481 Leser
192275 Leser
177933 Leser
176024 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com