aktien Suche

Intel setzt auf einen ganzheitlichen Einsatz von KI weit über Rechenzentren hinaus

array (
  1706 => 
  array (
    'term_id' => '1706',
    'name' => 'US4581401001',
    'slug' => 'us4581401001',
    'term_group' => '0',
    'count' => '69',
    'taxonomy_id' => '1706',
    'stock_name' => 'Intel Corp.',
    'stock' => 
    array (
      'id' => '67339',
      'wkn' => '855681',
      'isin' => 'US4581401001',
      'symbol' => 'INTC',
      'name' => 'Intel Corp.',
      'source' => 'DI',
      'type' => 'Aktie',
      'fn_type' => 'Share',
      'digits' => '3',
      'prefix' => '',
      'postfix' => ' $',
      'home' => 'US',
      'currency' => 'USD',
      'factset_country' => 'US',
      'open_time' => '15:30',
      'close_time' => '22:00',
      'active' => 'Y',
      'main_indication_id' => '67339',
      'v' => 30.59383,
      'p' => -0.12,
      't' => 1718820471,
    ),
  ),
)

Aufklärung über Eigenpositionen: Diese Aktien aus dem Artikel halten TraderFox-Redakteure aktuell

Tipp: 200 Intel Corp. Aktien für nur 2,00 USD handeln über die CapTrader: TraderFox-Edition

Intel bereitet sich auf die steigende Nachfrage nach Consumer-Produkten vor, die Aufgaben der künstlichen Intelligenz vor Ort erledigen können, und setzt darauf, dass Unternehmen ihren Bedarf an KI-Rechnern zunehmend über öffentliche Rechenzentren hinaus decken werden.

KI soll zum alltäglichen Gut werden

Der US-Chipriese will KI-Funktionen in Produkten von Computern über Edge Computing bis hin zu Software alltäglich machen. Einige Unternehmen verlagern bereits Daten von öffentlichen Clouds in private Umgebungen, sagte Alexis Crowell, Vice President und Chief Technology Officer für Intels Asien-Pazifik- und Japan-Geschäft. "Unsere Strategie ist es, KI überall einzuführen", sagte Crowell in einem Interview. "Wenn nur eine einzige Lösung auf der Welt KI berechnen kann, sitzt man fest. Wenn jeder einzelne Chip und jede Software KI berechnen kann, hat man jetzt die Flexibilität."

Die wachsende Begeisterung für KI-Dienste und die riesigen Mengen an Rechenleistung, die sie benötigen, haben weltweit zu einem Boom bei Rechenzentren geführt, auch in Asien, wo Unternehmen wie Alphabet, Microsoft und Amazon Milliarden ausgeben, um ihre Cloud-Dienste und andere Recheninfrastrukturen aufzubauen. Morgan Stanley schätzt, dass bis 2027 mehr als ein Drittel der weltweiten Rechenzentrumskapazität auf Asien entfallen wird, mit potenziellen Investitionen von 100 Mrd. USD in diesem Jahrzehnt.

Es wird ein Gleichgewicht zwischen Cloud-Lösungen und privater Datenspeicherung geben

Laut Crowell wird sich die Nachfrage nach traditionellen Rechenzentren jedoch wahrscheinlich verlangsamen, da Unternehmen und Organisationen ein Gleichgewicht zwischen der Nutzung öffentlicher Cloud-Infrastruktur und der privaten Speicherung von Daten anstreben. "Ich glaube nicht, dass sich dieser massive Anstieg in diesem Tempo fortsetzen wird", so Crowell. "Einige der Daten, die ich sehe, besagen, dass Unternehmen aus Gründen des Datenschutzes oder der Kostenkontrolle versuchen, das IT-Outsourcing zurückzuholen." Es gibt Anwendungsfälle, in denen eine öffentliche Cloud-Infrastruktur das Richtige für das Unternehmen, für die Kunden, für die Umgebung ist, und es gibt Anwendungsfälle, in denen all diese Daten aus Gründen der Souveränität und Sicherheit komplett privat gehalten werden müssen, führte Crowell weiter aus.

Dies deckt sich mit einem kürzlich erschienenen Bericht des Forschungsunternehmens IDC, das schätzt, dass bis zum nächsten Jahr 75 % der von Unternehmen generierten Daten weltweit am Rande der traditionellen Rechenzentren oder in der Cloud erstellt und verarbeitet werden. Intel ist vor allem für seine Dominanz auf dem Markt für zentrale Recheneinheiten bekannt, die das Gehirn von PCs und Servern darstellen und die Unternehmensnetzwerke und das Internet betreiben.

Intel möchte bis 2030 zum zweitgrößten Auftragschiphersteller der Welt werden

Das andere große Geschäftsfeld des Unternehmens aus dem Silicon Valley, die Bereitstellung von Chips für Rechenzentren, wurde in den letzten Quartalen in Frage gestellt. Die Budgets der Betreiber von Rechenzentren werden von KI-Chips aufgefressen, einem Bereich, in dem Nvidia dominiert und Intel weniger Fuß fasst. Der Umsatz von Intels Rechenzentrums- und KI-Sparte stieg im ersten Quartal um etwa 5 % auf 3 Mrd. USD, verglichen mit dem Gesamtumsatz, der um etwa 9 % auf 12,7 Mrd. USD anstieg.

Intel versucht, dies zu ändern, um bis 2030 der zweitgrößte Auftragschiphersteller der Welt zu werden. Letzten Monat stellte das Unternehmen die dritte Generation seines KI-Chips Gaudi 3 vor, der nach eigenen Angaben den H100 von Nvidia in Bezug auf Trainingsgeschwindigkeit und Energieeffizienz übertrifft und dem Unternehmen helfen wird, in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 einen Umsatz von 500 Mio. USD mit KI-Chips zu erzielen. Der Chip wird in diesem Quartal für Unternehmen wie Dell Technologies, Hewlett Packard Enterprise und Lenovo verfügbar sein.

Intel Corp. 30,594 $ -0,12 %
Bildherkunft: AdobeStock_510955667

Kommentare zu diesem Artikel

Kunden unserer Börsenmagazine können Artikel kommentieren, Rückfragen an die Autoren stellen und mit anderen Börsianern darüber diskutieren!
Bereits Kunde?

Ebenfalls interessant

aktien Flatrate mit der Trader-Zeitung
3 Monate Laufzeit
147,- Euro
Alle Börsendienste von aktien
zu einem unschlagbar günstigen Preis
Webinar am 19.06.2024 um 17:00 Uhr

Live-Screening: Diese US-Wachstumsaktien zeigen relative Stärke

(Webinar findet über
GoToWebinar statt)
In diesem Webinar wird aufgezeigt, welche Screening-Möglichkeiten genutzt werden können, um systematisch nach den charttechnisch überzeugendsten Wachstumsaktien zu suchen. Die sogenannte relative Stärke zeigt Titel auf, die sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Hier sorgen meist auch positive Nachrichten für gute Trading-Chancen. Nutzen lassen sich Vorlagen für die tägliche Aktiensuche am Trading-Desk oder auch bei der Screener-Software aktien Rankings, um Ranglisten nach bestimmten technischen und fundamentalen Kriterien zu erstellen. Gemeinsam wird auch ein individuelles Template angelegt, um immer die besten Einzelwerte im Blick zu haben. Einige aktuell vielversprechende Einzelwerte werden im Webinar auch genauer besprochen.

Tenbagger-Depot

Unser Börsendienst für Vervielfacher-Aktien

Hier informieren

0 €
Gebührenfreier Handel mit
& Profi-Tools von

Diese Kooperation wirbelt die TraderFox-Welt durcheinander.
Wir verknüpfen unser Profi- Tools mit dem gebührenfreien Handel von finanzen.net Zero
Depot eröffnen (Unbedingt diesen Link verwenden, um in den Genuss der TraderFox-Vorteile zu kommen)

TraderFox Flash
Die Profi-Trading-App für
  • Echtzeit-Alerting und Charting
  • Einfacher Hebelhandel
  • Profi-Tools und 0 € Ordergebühren
  • Knock-Out-Simulator
  • Kurslisten und Anlagetrends
  • Login per Face-ID
Gratis Download

10 Aktien mit den meisten Lesern

1094 Leser
653 Leser
630 Leser
565 Leser
559 Leser
548 Leser
418704 Leser
394545 Leser
389362 Leser
335688 Leser
254934 Leser
250537 Leser
192280 Leser
177954 Leser
176024 Leser

Meistgelesene Artikel

Qualitätscheck zu deiner Aktie

Wie viele Punkte bekommt deine Aktie?

aktie.traderfox.com

aktien Magazin App

Neue Artikel aus favorisierten Kategorien per Push-Notification erhalten.

App Store Google Play
  • Die Börsenshow "Christina will wissen"
  • Auf-den-Punkt-gebracht-Video-Storys von Simon Betschinger

traderfox.com

Die Echtzeit-Börsensoftware
PAPER: Unser digitaler Kiosk!

PDF-Research-Reports: Die besten Aktien der Welt

Download unter paper.traderfox.com

27 tägliche PDF-Reports

Top-100-Wachstumsaktien USA

Die Auswahl der Wachstumswerte erfolgt regelbasiert nach der CANSLIM-Strategie von William O’Neil.

NEO-DARVAS

Die NEO-DARVAS-STRATEGIE ist ein Trendfolge-Ansatz, der auf die stärksten Aktien der Wall Street setzt

Gap-Ups USA

Auf der Suche nach neuen Pivotal-News-Points

Peter Lynch Selection

Peter Lynch hat als Ziel sogenannte Tenbagger-Aktien zu finden, also Aktien, die sich verzehnfachen können.

High-Quality-Stocks USA

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

High-Quality-Stocks Europe

Unsere Interpretation der Anlagestragie von Warren Buffett

Dividenden-Aktien Europa

Blue Chip Dividenden-Aktien vesprechen attraktive Renditen bei einem Risiko, das unter dem Marktrisiko liegt.

High-Growth-Investing

In diesem Paper stellen wir Aktien vor, die nach dem Scoringsystem “High-Growth-Investing” mit mindestens 12 von 16 Punkten abschneiden.

The Acquirer's Multiple

Die Kennzahl "The Acquirer’s Multiple" ist von dem Gedanken getrieben Firmen zu finden, die günstig übernommen werden können.

Dividenden-Aristokraten Europa

In diesem aktien REPORT filtern wir aus den 500 größten europäischen Aktien die Titel heraus, die eine Dividendenkontinuität von mindestens 10 Jahren vorweisen können.

Dividenden-Aristokraten USA

Hier werden Unternehmen vorgestellt, die seit 25 Jahren keinen Dividendenausfall und keine Dividendensenkung verzeichnet haben, und in den letzten 10 Jahren ihre Umsätze um durchschnittlich 3 % pro Jahr gesteigert haben

Superperformance-Stocks USA

Es geht mit in diesem Screening darum, Aktien zu identifizieren, die ein "Leadership Profile" vorweisen und raketenartig durchstarten können. Dazu hat Mark Minervini die SEPA-Methode entwickelt.

Buffett's Alpha

Nach der gleichnamigen, wissenschaftlichen Publikation die die Gemeinsamkeiten der von Warren Buffett gekauften Aktien untersucht

Phil Town Rule #1

Die Strategie "Value-Investing nach Phil Town" zielt darauf ab, "wundervolle" Unternehmen zu finden - also Unternehmen, die Phil Town mindestens zehn Jahre halten würde - und das zu einem attraktiven Preis.

Dauerläufer-Aktien USA

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Dauerläufer-Aktien Europa

Dauerläufer-Aktien sind Aktien die kontinuierlich und mit wenigen Rücksetzern steigen und mit einer vernünftigen Balance zwischen Rendite und Rücksetzern den Markt schlagen.

Skyrocketing Stocks

Inspiriert von der Strategie von Daniel Zanger. Führende High-Beta-Stocks, die in der Hausse so richtig durchstarten.

Shortseller-Stocks

In dem Report "Shortseller-Stocks" sollen Aktien identifiziert werden, die für Short-Strategien geeignet sind. Wir verwenden dabei die Kriterien des Scoring-Systems Buffett's Alpha, quasi in umgekehrter Reihenfolge

Value-Aktien KGV

Value-Aktien sind Aktien mit nied­ri­gen KGVs, nied­ri­gen KUVs oder hohen Di­vi­den­den­ren­di­ten. Es gibt Un­si­cher­hei­ten darüber wie sich das Geschäft in den nächsten Jahren ent­wickeln wird, aber genau deshalb auch große Kurs­chancen.

100 besten Aktien weltweit

Der TraderFox Qualitäts-Check weißt jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Dabei werden Kenn­zah­len ver­wen­det, die sich in der Fi­nanz­wis­sen­schaft durch­ge­setzt haben, um Quality von Junk zu un­ter­schei­den.

100 besten Dividendenaktien weltweit

Der TraderFox Dividenden-Check weist jeder Aktie bis zu 15 Punkte zu. Das Ziel: geeignete Aktien für ein Dividenden-Portfolio zu fin­den, mit dem ein passiver, stetiger und wachsender Zah­lungs­strom generiert werden kann.

Wachstums-Aktien

Der Wachs­tums-Check prüft die Attrak­ti­vi­tät von Wachs­tums-Aktien: Aktien die auf Sicht von 2 bis 3 Jah­ren sehr hohe Ge­win­ne ab­wer­fen kön­nen, bei de­nen An­le­ger aber mit größe­ren Kurs­schwan­kun­gen und Fehl­schlä­gen rech­nen müs­sen.

Umsatzraketen

Dieses Template ist unser Basis-Screening für unser Magazin Wachstumaktien

The Big Call

Dieses Screening-Template identifiziert Aktien, die gut für langfristige Call-Spekulationen geeignet sind

Fallen Angels

Der Research-Report Fallen Angels listet Qualitäts-Aktien mit mindestens 11 von 15 Punkten im TraderFox Qualitäts-Check auf, die mindestens 40 % von ihrem 52-Wochenhoch verloren haben.

Künstliche Intelligenz

Profiteure der Künstlichen Intelligenz Revolution, ausgewählt durch die Redaktion des aktien Magazins

Sichere Aktien

geringe monatliche Drawdowns im Vergleich zum Gesamtmarkt; kaum starke Ausreißer um ihre 5-Jahres-Regressionsgerade herum, eine niedrige Volatilität und eine Mindestrendite von 7 % pro Jahr

27 PDF-Research-Reports zum Download auf paper.traderfox.com